1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Riesenärger mit PREMIERE

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von tomi756, 9. Oktober 2002.

  1. tomi756

    tomi756 Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    12
    Ort:
    chemnitz
    Anzeige
    Hi,

    ich möchte heute mal über eine ausgesprochenen Frechheit berichten, die sich PW mit mir erlaubt hat:

    Ich hatte bis vor einem Jahr noch das analoge Premiere für 49,80 DM,
    incl. Decodermiete. Dann bot man mir (im August 2001) das digitale PW für erstmal ein Jahr zum gleichen Preis an. Ich nahm das Angebot an.

    Im Herbst 2001 meldete ich mich dann bei PW und wollte das Treueangbot welches beworben wurde annehmen.
    Ich vereinbarte telefonisch, dass sich mein Abo um 2 Jahre verlängert und ich weiterhin für das Superpaket die 49,80 DM bzw. ab 2002 25,46 EUR zahle. Das war telefonisch so ausgemacht, eine schriftliche Bestätigung dafür erhielt ich allerdings nicht.
    Und das sollte sich bitter rächen...

    Nun nämlich, da das "Test-Jahr" vom digitalen PW ausgelaufen ist buchen die mir munter 35,69 EUR ab, den regulären Preis für das Super-Paket.

    Nach Rückfragen konnte sich das erstmal keiner von der Hotline erklären.

    Später erfuhr ich dann, dass so eine Abmachung wie im Herbst 2001 niemals erfolgt sein soll, schlimmer noch, angeblich wäre der Hotline-Kollege von damals nie dazu berechtigt gewesen und hätte mich, wenn es denn so gewesen sein soll, schlichtweg belogen...

    Nun habe ich PW angeschrieben und meine Kündigung angedroht, wenn dieser Vorgang nicht zu meinen Gunsten aufgeklärt werden würde.

    Aber ich habe nach 3 Wochen natürlich keine Antwort erhalten...

    Nun werde ich wohl kündigen.

    Diese Säcke erlauben sich ja auch alles.
    Ich kann ja nun nicht mehr nach vollziehen, was der Kollege damals als Telefon-Notiz geschrieben hat und die stellen sich dumm.

    Also um Neukunden wird sich dort sich gesorgt, aber die Altkunden sind wahrscheinlich die Idioten, werden verarscht und belogen - toller Service !!!

    MfG
     
  2. Norbert

    Norbert Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    701
    Hallo,
    wie du es schon selber schriebst, "eine schriftliche Bestätigung erhielt ich nicht" hast du es dir selber zuzuschreiben, wenn du da nicht rechtzeitig reagiert hast. Wenn du mal im Forum hier zu der damaligen Zeit zurückkehrst, wirst du lesen das die Leute eine schriftliche Bestätigung bekommen haben, die verlängert hatten. Spätestens dann hätte es bei dir klingeln müssen, und du hättest nachhaken müssen. Nun die Schuld auf Premiere zu schieben, damit machst du es dir zu einfach. Ich habe auch 24 monate verlängert, und habe eine Bestätigung erhalten.

    mfg Norbert
     
  3. andimaurer

    andimaurer Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Gelsenkirchen
    @Norbert:

    Lächerlich!!! Du verlangst von einem Kunden, der ein unaufgefordertes telefonisches Angebot eines Unternehmens bekommt, dass er sich nach Annahme dieses Angebots regelmässig bei allen möglichen Quellen erkundigt, ob das Unternehmen diese Angebote seriös behandelt?

    Das ist ja wohl die Höhe!!! Wie naiv bist Du eigentlich??

    Premiere muss beweisen, dass ein Vertrag zum höheren Tarif abgeschlossen wurde. Solange sie keinen solchen vorweisen können (mit Unterschrift des Kunden!) können sie ja wohl kaum mehr Geld einfordern!
     
  4. PeterB

    PeterB Junior Member

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Bremen
    Platsch - so viel Dummheit gehört bestraft. Sagt mal sind nur noch Kinder unterwegs oder Maulhelden. Ich kann es nicht mehr lesen "...dann habe ich mit meiner Kündigung gedroht...", und nun? Meint auch nur einer, daß jenes ersteinmal zum Schlottern bei premiere jemanden bringt? Und dann die betitelungen bzgl. premiere und deren Mitarbeiter, tse tse, kein Wunder das euch Schreihälsen keiner Gehör schenkt und ihr nun hier in bemitleidenswerter Weise eure Daseinsberechtigung kundtun müßt.

    Hauptsache was zu motzen und wenn es nichts gibt, wird irgendetwas aus der Schublade gezogen. Vielleicht ist premiere ohne solche Kunden auch glücklicher, wer weiß...

    Fakt ist, egal welches Angebot ich in meinem Leben via Telefon unterbreitet bekommen habe oder wenn es um Vertragsverlängerungen geht, habe ich auch immer innerhalb kürzester Zeit diesen Sachverhalt (unaufgefordert) von dem Geschäftspartner bekommen. Wenn dies nicht in einem angemessenen Zeitraum geschah, habe ich nochmals angerufen, drum gebeten und zugleich mitgeteilt, wenn diesmal auch keine schriftliche Fixierung der Vereinbarungen ankämen, wäre ich nicht mehr am Angebot interessiert und würde auch keine Zahlungen leisten. Aber wie gesagt, bisher bekam ich immer die Schriftstücke und die anderen Sachen entpuppten sich teilweise als Nullnummer, aber nicht zu meinem Nachteil.
    Man muß halt immer mit offenen Augen durchs Leben latschen und nicht erst jammern wenn man in den Haufen gelatscht ist...

    <small>[ 10. Oktober 2002, 04:33: Beitrag editiert von: PeterB ]</small>
     
  5. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Außer vielleicht, daß Premiere die Kündigung sicher akzeptieren wird, Vertragsende irgendwann im Herbst 2003.
     
  6. Holger

    Holger Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Hessen
    Ich habe ein Schreiben von Premiere vom 2.1.02, dass sich mein Abo nach dem 30.09.02 um weitere 12 Monate zum gewohnten Preis von 22,96 € verlängert. Premiere hat dies schlicht ignoriert und hat zum 1.10.02 39€ abgezogen und behauptet, das Ao hätte sich um ein Jahr zu den neuen Preisen verlängert. Ich habe der Hotline das Schreiben mit Nennung des Aktenzeichen vorgelesen, ohne Erfolg. Dann habe ich das Schreiben gefaxt, fast 5€ vertelefoniert, gemailt und.., und...
    Jetzt warte ich auf Antwort, bin genervt, jedesmal, wenn ich Premiere einschalte überkommen mich negative Gefühle, kurz gesagt: wir von Premiere nutzen Kundenservice als Negativwerbung. Was keinen interessiert: ich bin seit fast zehn Jahren treuer Premierekunde
     
  7. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    In diesem fall kannst du sehr wohl genervt sein @ holger entt&aum
     
  8. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    @Holger
    Lastschrift wegen Widerspruchs zurück. Hast Du eine Rechtsschutzversicherung ? Dann mit dem Schreiben sich erstmal zurücklehnen.
     
  9. Palm

    Palm Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Fischtown City
    Bei mir ist das genauso 2 Abos = 27 € seit dem 1 Oktober mehr.Und die Hotline Sellt sich Sturr.
    Habe meine Kündigung schon abgeschickt !
     
  10. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Es scheint in letzter Zeit bei PREMIERE üblich zu sein, auf Zuschriften nicht mehr zu antworten. Wegen der separaten Vermarktung von "Heimatkanal" und "GoldStar TV" hatte ich zwei Briefe an die PREMIERE-Geschäftsführung geschickt - jeweils als Einschreiben mit Rückschein!

    Die Rückscheine habe ich zwar erhalten, eine Antwort von PREMIERE - nach 8 bzw. 6 Wochen - jedoch nicht!!!
     

Diese Seite empfehlen