1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von ping0_11, 9. August 2011.

  1. ping0_11

    ping0_11 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hi !

    Habe mal ne dumme Frage, giebt es von Technisat DVB-S Reseiver die ein Eingangssignal größer 50Hz haben ?? Oder giebt es so was bei DVB-S garnicht ??
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

    Hat ein Receiver einen Bildschirm??
     
  3. ping0_11

    ping0_11 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

    Wenn ich aber nun einen Flachbildfernseher habe der der eine Bildwiederholungsfrequenz von 600Hz hat mit wieviel Hz überträgt nun der Reseiver ???

    Ein Blueray-Player oder eine Spielekonsole haben ja auch mehr als 50Hz!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2011
  4. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

    du bist hier auf dem falschen Dampfer.
    Jede Bildquelle (Videorecorder, Satreceiver, DVD/BD-Player oder Spielekonsole etc.) liefert an einen TV nur die sogenannten Bild- und Tondaten/oder -Signale, jetzt egal ob wie früher in analoger Form oder jetzt in digitaler Form, (SCART-Kabel, HDMI-Kabel).
    Ein TV macht daraus bilschirmreife oder für die Lautsprecher die entsprechenden eigenen Signale.
    Die "Hz" sind einzig Angelegenheit des TV ganz intern, so wie das sein Bildschirm benötigt.

    Die "Hz" um die es manchmal geht, sind die Bildwiederholfrequenz des hergestellten Film/Bildformates (24Hz, 50Hz oder 60Hz), in welchem es die Studios hergestellt haben. Würde bei der Wiedergabe schlimmstenfalls zu Verzerrungen in der Bildhöhe (Geometrie) führen oder der TV erkennt soche für ihn nicht bestimmten Formate nicht an und der Bildschirm bleibt dann dunkel.
    Konvertierungen so mit einzubauen, ist Sache von höherpreislichen TV's bzw. Projektoren.

    Für dich ist es nur von Bedeutung, ob der TV 24Hz- Kinoformat, wie es der BluRay-Player bereitzustellen in der Lage ist wiederzugeben vermag (originalformat aller Kinofilme) oder ob es konvertiert sein muss in die geläufige TV-Norm mit 50Hz bzw. 60Hz -Bildwiederholfrequenz.
    Das hat nichts mit der Frequenz zu tun, mit welcher der Bildschirm angesteuert wird. Diese kann bei 100-600Hz liegen, je nach Flachbild-Technolgogie.

    Noch was, ein Receiver ist eine Signal-Quelle, also ein Bild/Ton-Geber, da kann es sich nur um die Ausgabe von Signalen handeln und nicht um "Eingangssignale". Das DVB-Eingangssignal liefert die "Schüssel" an. DVB ist eine weltweit eingesetzte Norm, an die sich jeder zu halten hat.

    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2011
  5. ping0_11

    ping0_11 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

    Danke, na das ist doch mal ne Erklärung:winken:
    Ich versuche mal zusammenzufassen bzw. mit meinen Worten.
    Ich kann also mit DVB-S nur 50Hz sehen, mit anderen Geräten wie z.Bsp Blueray mit 60Hz.
    Also ist die Bildwiederholungsfrequenz von 100-600Hz nur dan sinnvoll wenn ich mir Filme extern von einem Player anschauhe.

    Ich hoffe das war jetzt richtig.

    P.S. Würde dan DVB-C die richtige Quelle für solche Flachbildfernseher sein ??
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2011
  6. Chris K

    Chris K Gold Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Naja, das was du meinst ist ja nur die Angabe wie oft das Display des Fernsehers das Bild neu darstellt. Erhält der TV also 50 Bilder pro Sekunde (50 Hz) berechnet der TV 12 Zwischenbilder um somit auf die 600 Hz zu kommen (50x12).
    Von welcher Quelle der TV das Bild erhält ist nebensächlich.
    Also nicht verwirren lassen. :)

    Gruß Chris
     
  7. ping0_11

    ping0_11 Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Re: Reseiver mit größer 50Hz Eingangssignal

    Ich bin verwirrt, es ging eigentlich darum das mein Plasma(Signatur) eine Info ausgibt die mir anzeigt die Werte des Programm/Sender anzeigt " 720p , 50Hz".
    Dabei war ich eben verwundert weil ich ein "600Hz" Fernseher habe.

    Aber ich glaube ich habe es so langsam verstanden, hoffe ich, es kommt immer mit 50Hz rein und das wird dan entsprechend der ausstattung 100-600 Hz umgewandelt.
     

Diese Seite empfehlen