1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Reporter auswechseln !

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Baba11, 30. Juni 2004.

  1. Baba11

    Baba11 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Westfaelische Rundschau vom 30.06.2004

    Nach Völler-Rücktritt: Auch Fernsehkommentatoren auswechseln


    Erlangen, 29. Juni 2004 – Nach dem Rücktritt von Rudi Völler als Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft empfiehlt die DEUTSCHE SPRACHWELT, aufgrund sprachlicher Fehlleistungen auch die Fernsehkommentatoren auszuwechseln. Die Sprachzeitung greift damit eine Forderung vieler Zuschauer auf, der ARD und ZDF, die die Fußball-Europameisterschaft übertragen, bisher kein Gehör geschenkt haben.

    Die Sprache der Fernsehreporter steht in der Kritik. Dabei geht es nicht nur um die häufig falsche Aussprache von Namen ausländischer Spieler; nicht nur um zu große Nüchternheit, um Schlechtreden oder Besserwisserei. „Vielleicht hat es mit dem Mangel an Begeisterungsfähigkeit zu tun, daß sich die Sprecher immer wieder aus der deutschen Sprache flüchten“, meint Sprachwelt-Schriftleiter Thomas Paulwitz. Auffällig sei darum der unmäßige Gebrauch überflüssiger Anglizismen, mit dem sich das Fernsehen vom Zuschauer entferne und ein sprachliches Eigentor schieße.

    Dabei geht es nicht um eingebürgerte Fußballbegriffe wie „Fan“ oder „Foul“. Man darf jedoch nicht erwarten, daß jeder Zuschauer versteht, was mit „reversed angle“ (Sicht von gegenüber) gemeint ist. Andere englische Ausdrücke wie „Gänsehaut-Feeling“ oder „big safe“ für „gehalten“ (diese Anglizismen verwendete Johannes B. Kerner) sind schlichtweg überflüssig und prahlerisch, zumindest peinlich. Wissen die Fernsehsprecher nicht, daß „man of the match“ in Deutschland „Spieler des Tages“ heißt? Daß „fighting spirit“ mit „Kampfgeist“ zu übersetzen ist? Soll Deutschland das 1:0 für die englische Sprache schießen?

    In EM-Netzforen wie etwa auf www.zdf.de machen sich die Zuschauer Luft. Besonders in der Kritik stehen Reinhold Beckmann (ARD) und Johannes B. Kerner (ZDF). Die Foren-Schreiber werden deutlich: „Wir sind Europameister im blöden Kommentieren“ kann man da lesen. Es gebe „viel zu viel Hätte-wenn-und-aber-Gelaber“. Auch die Aufforderung, „einfach Ton aus und selber kommentieren“, findet Zustimmung. Viele ärgern sich, daß sie für die sprachlichen Fouls und Fehlpässe auch noch Gebühren zahlen müssen.

    Die DEUTSCHE SPRACHWELT regt deswegen an, die Fernsehkommentatoren ins Sprachtrainingslager zu schicken. Es kann nicht jeder ein Herbert Zimmermann (Hörfunkreporter des WM-Endspiels 1954) sein. Doch bietet sich auch für das Fernsehen jetzt die Möglichkeit für einen Neuanfang, rechtzeitig vor der Weltmeisterschaft in zwei Jahren im eigenen Lande.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Genau meine Meinung. Aber nicht wegen "unmäßigem Gebrauch überflüssiger Anglizismen", sondern wegen Dummschwätzerei.
    Was interessiert mich, ob von Spieler XY die Oma schon bei der EM 2000 auf der Tribüne saß, der Trainer von Tschechien ein "Kaffeehausgesicht" hat, und die Dänen "Spekulationsfußball" spielen. :mad:
    Wie sehr sehne ich mich als Fußballfan nach einem zweiten Tonkanal wie bei "Premiere" - (Kerner-frei)

    :winken:Liebes ZDF, bitte nicht Kerner für das Endspiel nominieren. :winken:

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2004
  2. Athlonpower

    Athlonpower Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.966
    AW: Reporter auswechseln !

    Was sollen die denn machen?

    Die ARD hat Beckmann für sehr viel Geld gehlt, beim ZDF mit Kerner ist es ganz genauso, also müssen die beiden neben ihren Dummlaberschows auch noch anderweitig beschäftigt werden, beiden gelten ja bei ihren Anstalten als Jung und Modern.
    Also wird auch das typisch verhunzte denglisch gesprochen.

    Aber haben wir in Deutschland eigentlich keine anderen Probleme?

    Da sind die beiden Dummschwätzer so ziemlich das kleinste Übel.

    Würd ich mal sagen!
     
  3. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    AW: Reporter auswechseln !

    Für einen Fußballfan ist es trotzdem übel genug den beiden zuhören zu müssen :(, das ist auch nicht mit anderen Problemen in Deutschland zu entschuldigen oder zu vernachlässigen.
     
  4. cena100

    cena100 Guest

    AW: Reporter auswechseln !

    die Nüchternheit ist ganz schnell weg, wenn man die Kommentatorensprache auf Englsich umstellt. Die Deutsche Sprache ist unäbhängig von Leistungen einzelner nicht 100% für Spektakel geeignet.

    Beispiel:
    auf dt. sagt man vielleicht:
    Die Tschechische Mannschaft muss ihr letztes Gruppenspiel nun gewinnen, um ins Viertelfinale einzuziehen.

    auf englisch: And now the Czech Squad has to go und get the win in the final match of their group, if they seriously want to move on to quarterfinals.

    Sprech beide Sätze mal auf Tonband und hör dir den nur mal den Klang an (um nicht zu sagen, den Sound :D). Was erscheint Dir besser geeignet, um ein Spiel zu kommentieren bzw. um hier als Kommentator den Zuschauern mitzuteilen, wie es mit dem Czech Team weitergeht (entspricht jetzt natürlich nicht der Realität)
     
  5. cena100

    cena100 Guest

    AW: Reporter auswechseln !

    Nachtrag: das mit den überflüssigen Anglizismen ist natürlich wieder eine andere Sache, wobei ich auch hier nochmal differenzieren würde:

    player of the game ist ein Eigenname, den die UEFA geschaffen hat und in unserem täglichen Sprachgebrauch viellecht gar nicht so unüblich ist vgl. auch MVP

    Figthing Spirit anstatt Kampfgeist oder Einsatzwille: dass ist einfach nur dämlich, das im deutschen Fernsehen zu sagen, da können sie auch gleich Englisch reden.

    Oder dann könnte man ja auch sagen, der Trainer muss seinen Spielern mal in den "ass kicken" :eek: :wüt:
     
  6. Baba11

    Baba11 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Reporter auswechseln !

    Sachlich kommentieren, und nicht vom Thema abschweifen wenn ihnen "der Plan" fehlt.
    Wie schon jemand im ZDF-Forum schrieb:
    Ein guter Reporter ist wie ein guter Schiedsrichter, er stört das Spiel nicht.

    Gruß
     
  7. superchango

    superchango Guest

    AW: Reporter auswechseln !

    Meine Rede! Zum Glück wird auf BBC1 ja das eine oder andere Spiel übertragen. In England ist das Kommentieren von Sportereignissen noch eine Kunst. Vielleicht haben die das beim Cricket gelernt - wo doch traditionellerweise eher wenig auf dem Spielfeld passiert.
     
  8. rsc1967

    rsc1967 Silber Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    811
    Ort:
    Kitzscher
    Technisches Equipment:
    d-box2, Humax ICord HD
    AW: Reporter auswechseln !

    Neben einigen Kommentatoren müsste man auch dringend die "Übertragungstechnologie" auswechslen. Das digitale Bild ist ja eine Zumutung! :wüt: :wüt: :wüt:

    Gruss René
     
  9. thowitt

    thowitt Junior Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    60
    AW: Reporter auswechseln !

    Auch die deutsche "Fussballsprache" klingt mitunter drollig.
    Z.B. die Begriffe "langer Pfosten" und "kurzer Pfosten".
    Ein Laie würde wohl denken : "Die Pfosten eines Fußballtores sind doch
    gleich lang..."
    Im Englischen hört sich das viel besser an, dort spricht man von "far post"
    und "near post".
     
  10. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    AW: Reporter auswechseln !

    Das hat sich halt so eingebürgert und jeder versteht es!
     

Diese Seite empfehlen