1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Reparatur Topfield TF4000PVR

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von RalfOM, 1. Februar 2004.

  1. RalfOM

    RalfOM Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    61239 Ober-Mörlen
    Anzeige
    Bin im Besitz des digitalen Receivers TF4000PVR, Elektroladen ging vor ein paar Monaten in Konkurs. Nun ist Fernbedinung defekt (nicht Batterie) und Uhr ging schon immer etwas nach (~5 min/Woche).
    Habe Topfield ueber deren Homepage selber mehrmals angemailt bezueglich eines Haendlers in meiner Naehe zwecks Reparatur, jedoch bis heute keine Antwort erhalten.
    ver&auml
    Wer kennt einen Haedler/Geschaeft in der Wetterau, am besten Bad Nauheim oder Friederg, der Topfiled-Geraete reparieren kann.

    <small>[ 01. Februar 2004, 18:15: Beitrag editiert von: RalfOM ]</small>
     
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Angeblich hab ich zumindest mal gehört passierts beo der FB öfters dass sich nur die Lötstelle der IR-Diode verabschiedet. Wenn du also das Gehäuse knackst und die Diode nachlötest sollte es mit etwas Glück wieder gehen. Oder eventuell auch einfach ne programmierbare uni FB besorgen.
    Notfalls wende dich halt an den bekannten Satshop in München der den Deutschlandvertrieb der Receiver macht.

    Gruss Uli
     
  3. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    Hallo,
    ein Tip:
    bei der Fernbedienung des Toppi kann sich die Sende-LED an den Lötpunkten lösen. Deshalb einfach mal die FB öffnen (Gewährleistung ist ja eh futsch, da Händler pleite) und die LED-Lötstellen nachlöten (u.U. auch die anderen suspekten Stellen). Das Öffnen ist etwas fummelig , aber es geht.
    Solltest Du es nicht hinkriegen, kauf Dir eine updatefähige One4All-FB. Die ist sicher billiger als die Original-FB !


    Zur Uhr: Stell sie im Menü um auf automatik und die Zeitzone auf 01:00

    Dann synchronisiert er sich selbst mit dem jeweils aktuellen Sender
     
  4. RalfOM

    RalfOM Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    61239 Ober-Mörlen
    mit nachlöten hat geklappt und FB funktioniert wieder.

    FB zu öffnen war nicht so einfach, hat aber auch geklappt.

    Danke und Gruß Ralf l&auml;c
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    War aber ne langwierige Operation, aber solange es der Patient überlebt ists gut.

    Gruss uli
     
  6. tim.baum

    tim.baum Guest

    eigentlich nochmal zurück zum Ausgangsthema- der Reperatur:

    wenn man einen Topf reparieren lassen will innerhalb der Garantie - dann hat man ein Problem, oder durchein

    Oder übernimmt das Satforce als Distributionspartner.

    eigentlich verstehe ich die Reperaturthematik im Gesamtkontext nicht. Wenn ich in einem Online-Shop einen Receiver kaufe z.B. , dann muss ich mich ja eigentlich an den Shop wenden im Reperaturfall und dieser sendet das defekte Gerät an den Hersteller, da man als Endkunde nicht mal einfach beim Hersteller direkt anklopfen kann (meist jedenfalls).

    Inwieweit ist der Topf hier schlechter als ein anderer Receiver wie Finepass, Hyundai, Technisat durchein

    Oder bin ich aufgeschmissen, wenn das Ding kaputt geht?

    Bin für jede Hilfe dankbar!
    Gruß
    Tim
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Du hast da was verwechselt. Der Topf hat von Herstellerseite aus eine Garantie. Die kannst du selber aber gar nicht nutzen weil der Händler bei dem du das Gerät gekauft hast dafür zuständig ist. Der muss dir 2 Jahre Gewährleistung geben unabhängig wie lange der Hersteller mit Garantieversprechen geradesteht. Wenn dein Händler jetzt während der 2 Jahre das zeitliche segnet hast du keinen Ansprechpartner mehr der gegenüber dem Hersteller die Garantie in Anspruch nehmen kann. Das einzige was du da machen kannst ist dich an einen anderen Händler der diese Kisten auch vertreibt zu wenden und zu hoffen dass der dich bedient. So ein Problem hast du aber mit jedem anderen Teil bei dem während der Garantie/Gewährleistungszeit der Händler Pleite macht genauso.

    Gruss Uli
     
  8. tim.baum

    tim.baum Guest

    danke Uli für deine Ausführungen.

    Ich habe das so mit dem Händler und Garantie geschrieben, weil es - wenn ich das richtig erkannte - meistens die ganze Garantiesache so läuft, dass man sein Gerät zum Händler, bei dem man es kaufte bringt (der selbst aber natürlich nur die Gewährleistung gibt), und der Händler es dann an den Hersteller einschickt. Bei Kathrein etwa kann man sich auch ohne Umwege über den Handel an den Hersteller wenden zwecks Inanspruchnahme der Garantie.

    Dankeschön!
    Tim
     
  9. tim.baum

    tim.baum Guest

    Nachtrag: im obigen Beispiel mit Satforce war es eben so gedacht, das quasi Satforce der Hersteller sei, weil die den Auftritt für Topfield hierzulande machen und somit der eigentliche Hersteller, also Topfield, gar nicht am Markt selber auftritt.
     
  10. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das Problem bei der ganzen Sache ist ja dass Satforce oder Fa Klinserer hier schon mal geschrieben hat (inwieweit das stimmt kann ich nicht sagen) dass die von topfield kaum Ersatzteile Boards u ähnliches kriegen. Da werden die anderen Händler die nicht offizieller Generalimporteur sind noch viel mehr Schwierigkeiten haben.
    Ich kann einen Händler schon verstehen dass der keine Lust hat, wenn jemand zu ihm kommt und sagt. Mein Händler ist pleitegegangen, kannst du das mit der Garantie abwickeln.
    Und das ganze soll dabei natürlich für den Kunden auch noch kostenlos abgewickelt werden!!
    Anders sieht die Sache aus wenn du bei dem Kunde für andere Sachen bist. Dann wird er dir das sicher machen weil er ja danach weiterhin Geschäfte mit dir macht.
    Das war bei mir ja auch das Problem, ich hab mir den 4000er auch im versand gekauft und kurze Zeit später kam die MEldung von s.o. dass die den Vertrieb des Geräts aus obigen Gründen aufgeben.
    Da gabs angeblich auch recht günnstige Preise für die Dinger. Da der Laden recht günstig für micht liegt hätte ich mir die Kiste natürlich gern dort gekauft aber leider wars da schon zu spät.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen