1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von speedsonic, 13. April 2005.

  1. speedsonic

    speedsonic Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ist mit der Relook 300s folgendes möglich?:


    - Abspielen von .vob Dateien (gerippte DVDs) von der Festplatte
    inkl. DD 5.1 / dts. (Vorher per USB übertragen)

    Mit Menüs oder nur den eigentlichen Film?

    Wenn ja ok, wenn ein: Ist die Hardware grundsätzlich dazu in der Lage, wenn die Software angepasst werden würde? Wie wahrscheinlich/schwer ist es, dass jemand soetwas in Angriff nimmt? (Bei der Dream ist das abspielen von .vob Dateien möglich) Hintergund ist, dass ich immer 4-5 aktuelle Filme auf der Festplatte auf Vorrat habe und nicht immer in die Videothek düsen muss.
    Transfer vom PC (gerippte DVD) zur Box über USB kann ja auch nur eine Krücke bis zum Erscheinen der 400s/500s sein. (wegen Netzwerk Anschluß)

    Für die Ermahner vom Dienst: Ich rede nur über nicht kopiergeschützte DVDs.



    - Abspielen von MPEG4 (divx etc.)


    - Abspielen vom MP3




    Danke schon einmal für Eure Infos.

    Viele Grüße,

    speedsonic




    P.S.:
    Gibt es eigentlich eine Übersicht der einzelnen verbauten Chips aktueller "Wunderkisten" / "All in One Lösungen" (Dream, Relook, Kaon etc.) und deren Möglichkeiten und Unterschiede (insbesondere MPEG4 etc.) ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2005
  2. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

    @speedsonic
    Zunächst einmal würde ich sagen das du dich für die falsche Hardware interssierst.
    Ich weis auch nicht warum du unbedingt DVD´s auf die Platte eines Receivers überspielen willst, incl. Menüs, also die Relook verfügt über einen USB 1.1 Anschluss der sich bei einem so hohen Datentransfer auf EWIG beschäftigen wird. Schätze bei einer Vollen DVD mit 7 GB oder mehr bestimmt ein paar Stunden.
    Dann ist es als sicher das die Box NICHT in der Lage ist VOB Dateien auszulesen und du diese dann als DVD Menü und Film bedienst. Die Relook sowie andere Boxen können nur Mpeg im 00 Format lesen, also wenn du einen Film von Mpeg wieder in PES umwandelst (00 Datei) und dann wieder auf die Box schickst, wirst du dir den Film anschauen können, mehr nicht.
    DivX und alle anderen Daten sind Essig, bisher kenne ich nur DVD Player die soetwas unterstützen was auch am meisten Sinn macht.
    Also wirst du nicht um einen Brenner im PC und die dazugehörige Soft rumkommen um diese dann im Player abzuspielen.
    Best möglich einen Receiver und einen DVD Recorder mit Festplatte das wird deine Beste Lösung sein.
    Ob es in Zukunft möglich ist auf der Relook VOB Files wieder zu geben denke ich mal nicht, mir würde bis auf dich keiner einfallen der sowas will:)
    Eine Übersicht Aller verbauten Chips ist mir auch nicht bekannt.

    Grüße
     
  3. speedsonic

    speedsonic Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

    Hallo moremax,

    danke für die Info bezüglich .vob. Aber nochmal genau: D.h. auch die Dreambox kann die DVD nicht mit Menüstruktur abspielen sondern nur den Film? Ok, wäre ja immerhin etwas.

    BTW: Ich glaube schon, dass ich mich für die richtige Hardware interessiere.

    Eigentlich wäre ein HTPC die richtige Hardware für mich. Aber solange die Media Center Edition von MS nicht DVB-S fähig ist, kommt es für mich nicht in Frage. Weil nur die Media Center Edition ist IMHO einigermassen geeignet alles "aus einer Hand" zu bedienen. Fremdsoftware macht die Sache insbesondere für den weiblichen Teil der Familie :D nur unnötig komplizierter.

    also muss eine "normale" Set-Top Box her, die mir folgende Wünsche erfüllt:

    Netzwerk weil...


    [mp3]...ich somit immer meien mp3 Sammlung vom PC und Wohnzimmer Wiedergabegerät abgleichen kann.

    [JPEG]...ich somit das Familienalbum immer am Fernsehen /Beamer habe.

    [divx]...nice to have, aber nicht wirklich nötig für mich.

    [.vob]...der Knaller schlechthin. Ich halte nichts von DVDs brennen. (Abgesehen davon ist Double-Layer brennen noch zu teuer. Und runterrechnen bringt nichts, weil ich die hohen Datenraten fürs Projektor-Bild brauche) Wenn mich ein Film wirklich stark interessiert und ich mir diesen noch min. 3mal angucken werde, dann kaufe ich mir die DVD.
    Aber: Ich brauche 20 Minuten zur nächsten Videothek. Und ich weiss auch nicht immer schon am Nachmittag ob ich Abends eine DVD schauen möchte.
    Somit finde ich es die beste Lösung, immer 4 - 5 aktuelle Filme aus der Videothek auf der Platte (perfekterweise die DVB-S Box) zu haben und ganz stressfrei wenn es die Situation ergibt einen Film zu schauen.

    Wieso sollte die Hardware nicht dazu in der Lage sein, wenn sie den MPEG2-Datenstrom aus dem All auch entschlüsseln kann? Wäre doch nur eine softwaresache, die DAteistruktur einer DVD lesen zu können, oder nicht? (Bin da aber leider nicht so im Thema was das Wissen zu Programmiersprachen angeht)

    Was ist denn mit mp3?



    Gruss
    speedsonic
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2005
  4. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

    hehe hallo nochmal @speedsonic:)
    na klar ist das ne sofwaresache, da haste recht, aber wer macht sich die Arbeit diese zu schreiben, im Moment jedenfalls arbeiten viele an der Relook um sie überhaupt zum laufen zu animieren. Was das Softwarearrangement angeht so ist diese jedoch begrenzt durch Speicher und Hardware. Für MP3 ist ein codec notwendig ebenso wie für alle anderen Anwendungen die du auf der Box haben möchtest und natürlich ein sehr leistungsstarker Chipsatz von den Audiochips mal abgesehen. Dies alles bietet die Relook 300S leider nicht.
    Denke auch die "Weiblichen" Argumente sprechen nicht gerade für ne Linuxbox wie Dream, Tripple oder Relook. Das sind absolute fummelboxen wo ständig daran rumgeschraubt und geupdatet werden muß.
    Denke das du mit einem Mediacenter wie die dicken Dinger von t-online mit Kabelempfang das beste wäre, nur so wie es sich anhört haste ja Sat und kein Kabel.
    Da bleibt eigentlich nur noch nen Barebone oder Shuttle mit Mediacenter über.
    Habe auch schon gehört das Dream mit gewisser soft VOB files auslesen kann und mit ein bischen glück macht sich auch wer die Arbeit es für die Relook umzuschreiben und zu implementieren.
    Mehr kann ich da auch nicht zu sagen leider
    Grüße
     
  5. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
  6. elochso

    elochso Senior Member

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    194
    Technisches Equipment:
    1.Box Dreambox 7000S
    2.Box Dbox2 Philips
    3.Box Galaxis Easy World
    4.Box Relook 300S
    5.Box Relook 400S
    6.Box Digital 7100 CI
    7.Box Topfield 700HSCI
    usw
    AW: Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

    @ moremax ich frage mich wo alle an der Software arbeiten, und warum wird hier nicht mal erklärt wie man überhaupt sich die Software anschauen kann. Ich z.b. habe mir Knoppix draufgezogen habe mir bei DG einen SSH-Key besorgt den Source gezogen und versuche schon ewig irgendwie weiterzukommen. Doch leider fehlen mir hier Linuxkenntnisse die keiner hier Preisgibt. Einen IRC chat wäre ja auch mal Intressant, weil ich sehe gerade du bist Online, da könnte man sich doch einfach mal unterhalten wie so etwas geht.
     
  7. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Relook 300s: .vob Dateien (gerippte DVDs) + MPEG4 (divx) + MP3 ?

    @elochso
    mit dem Mirc ist keine schlecht Idee, jedoch sprichst du da mit dem falschen, weil ich ein Linux krüppel bin und damit auch nicht so dolle klar komme, ich arbeite auch nicht an der Software sondern steuere nur Anregungen und Hardwaretests bei, teste auch immer die Images für mich selbst durch und poste hier weiter bugs. Bin ein reiner Windoof user, da dann jedoch auch nur PHP, HTML,DHTML und ein bischen Java.
    Bin mit DOS und Win311 groß geworden, die Umstellung auf Linux fällt mir da schwer, vorallem in KDE klappt nix so wie ich es will:), habe mal nen Router aufgesetzt in runlevel 3 mit Unterstützung von Yast, das wars dann auch.
    Habe vor ein paar tagen Linux 9.2 installiert und mal wieder festgestellt das sich nix geändert hat gegenüber 7.1 das ich mir mal gekauft habe. Bekomme nochnichtmal meine Gforce6600GT vernünftig unter Linux zum Laufen, geschweige denn ne Onlineverbindung über meine WIFI PCI Karte, habe auch schon im SUSE Forum nach hilfe hierfür gesucht und mir wieder Seitenweise Anleitungen ausgedruckt ohne zufriedenstellenden Erfolg. Wie du siehst bin ich nicht der mit dem du sprechen mußt sondern rege mal Dark Angel oder Neumo an sich mit dir über den Source zu unterhalten, ansonsten hätte ich nix gegen nen Mirc Chat, könnte mal ja passender weise Relookchannel nennen:)
     

Diese Seite empfehlen