1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Regression

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 5. Februar 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Der Polizist Bruce Kenner (Ethan Hawke) ermittelt im Fall der 17 Jahre alten Angela Gray (Emma Watson). Das völlig verängstigte und verstörte Mädchen wurde von einer satanistischen Sekte entführt und vergewaltigt. Angela glaubt, auch ihren Vater John (David Dencik) unter den Tätern gesehen zu haben, was ihr Trauma noch verstärkt. John gibt jedoch vor, sich an nichts erinnern zu können. Um die Amnesie des Vaters zu untersuchen, wird der Psychologe Prof. Raines (David Thewlis) hinzugezogen. Währenddessen führen Kenners Ermittlungen zu immer unglaublicheren Enthüllungen, die den mit allen Wassern gewaschenen Cop bis an den Rand seines Vorstellungsvermögens treiben. Wie Angela wird auch er bald von Albträumen heimgesucht und die Existenz des Teufels erscheint ihm langsam alles andere als unwahrscheinlich…

    MEINE KRITIK: Regression, beginnt wie ein Krimidrama und schwenkt dann in Richtung Thriller um. Der Film nimmt sich dem Thema Massenhysterie und Verfolgungswahn an und hat mit Emma Watson und Ethan Hawke einen annehmbaren Cast zu bieten! Regression, ist in vielen Momenten atmosphärisch dicht inszeniert und vieles ist nicht so wie es anfangs scheint! Alejandro Amenabar, spielt mit den menschlichen Urängsten und hat mit Regression ein durchaus sehenswertes Thriller Puzzle inszeniert, wenn auch mit einigen dramaturgischen Schwächen und Logiklöchern! Von mir gibt es ordentliche 6,5/10 Points für diesen kleinen Nervenkitzler!


    [​IMG]
     
    seagal1 und *scirocco gefällt das.
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Der Psychothriller, wenn man Regression so bezeichnen soll, lebt vor allem durch die überzeugende Darstellung von Ethan Hawke und Emma Watson. Beide Schauspieler sind in den Rollen sehr gut ausgewählt und es ist ihnen zu verdanken, dass der Film nicht unter Mittelmaß abfällt. Der Handlungsbeginn wirkt interessant, spannend und teils unheimlich. Auch das Setting, welches in dunklen, sehr oft regnerischen Bildern gehalten wird, ist stilgebend für die atmosphärisch dichte Grundstimmung. Leider flacht der Spannungspegel im weiteren Verlauf zusehends ab, so dass die knapp 106 Minuten ein wenig zu lang anmuten, um die sich während des Geschehens abzeichnende und nicht allzu überraschende Auflösung zu präsentieren.

    Fazit: interessanter Plot mit zwei hervorragenden Hauptakteuren, der jedoch das gewisse Etwas vermissen lässt und Potenzial verschenkt. Insgesamt 6/10 Punkte.
     
    Hoffi67 gefällt das.

Diese Seite empfehlen