1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. November 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Damit lässt sich mit einfachen Mitteln doppelt kassieren.
     
  3. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    ... aus dem Mecklenburger Land
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Teilweise versucht man aber auch den Jugendschutz mit zwei oder drei Varianten zu umgehen bzw. den No Cut Fans den Film nahe zubringen!
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    na mal schauen. die Langfassung von American Gangster wurde hierzulande nicht mal synchronisiert... (die neuen stellen) bei amercan gangster bleib ich bei der "kurz"fassung die ja so kurz nicht ist ;)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Die letzte Fassung von Blade Runner ist ja auch nicht gerade die beste. (vor allem der Schluss ist gegenüber der vorgänger Version entäuschend).
     
  6. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    du meinst den schluß ohne happy ende? zwischen final cut und directors cut gibts ja in dieser hinsicht keinen unterschied, (außer in der Überarbeitung der Taubenszene) die Kinofassung aber hat ein nicht recht passendes Happy End und da bevorzuge ich das ende der beiden anderen versionen. aber Final cut und DC haben das selbe ende...

    ich habs ja gewußt, für Blade runner haben wir einen thread und hier ein Beitrag von mir nach dem ich den Final cut gesehen hab:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2517266&postcount=36
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2008
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Ja ich finde aber das Ende der Kinofassung deutlich passender.
    Es gab ja noch mehr überarbeitungen in der FinelCut Fassung (Die Replicantin in dem durchsichtigem Manel) warum na die aufwändig überarbeitet hat ist mir auch ein Rätsel. der Unterschied dürfte praktisch niemanden auffallen wenn man die Extras zum Film nicht kennt.
    Selbst nebeneinander sieht man fast kaum einen Unterschied.
    Einzig die DD5.1 Audiospur bei der Final CutVersion ist ein Vorteil.
     
  8. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    nö. da bin ich anderer ansicht, auch die off kommentare in der kinoversion passen nicht! aber gut, wir brauchen da nicht der selben Meinung zu sein ;)

    nur...

    es ist ein unterschied ob man einen DC anfertigt weil man bei der Kinofassung Kompromisse eingehen mußte und nicht zufrieden war mit dem Resultat oder ob man jeden film den man herausbringt eine verlängerte Fassung hinter herschiebt, die man entweder gleich so machen könnte, oder es keinen sinn macht und nur geldmacherei ist. Ridley scott ist in dieser Hinsicht ein negativ beispiel und hat bei mir sehr an Glaubwürdigkeit verloren. die neue Fassung von ALIEN hätte man sich sparen können. die Langfassung von Gladiator hat sich nicht durchgesetzt. American Gangster haben sie in Deutschland gar nciht synchronisiert und das alternative ende das man da drauf gepackt hat, gefällt mir gar nicht. die Kinofassung ist in dieser Hinsicht besser. da lob ich mir doch einen Martin Scorsese. da sieht man im kino die version, die der Regisseur für die beste hält und bei dieser version bleibt es auch....
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Was sind off Komentare? (ich habe davon in den Extras auch gehört konnte damit aber nichts anfangen.)
     
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Regisseur Ridley Scott plant Filme grundsätzlich in zwei Versionen

    Was bitte sind Nocutfans?
     

Diese Seite empfehlen