1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von camaro, 23. Juni 2006.

  1. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Und das steckt dahinter: Deutsche Kraftwerke produzieren zuviel Kohlendioxid. Co2 Ein Klimakiller. Um den Ausstoß zu begrenzen, überwacht die Bundesregierung die Luftverschmutzung. Die Lösung: Der Staat vergibt Emissionszertifikate, eine Art Verschmutzungsrecht. Wer eine Tonne CO2 in die Luft bläst, braucht ein Zertifikat vom Staat. So ein Schmutz-Zertifikat hatte letztes Jahr einen Börsenwert von durchschnittlich 26 Euro.

    Doch Deutschland will kein Geld für die Zertifikate und verschenkt sie an die Energieversorger. Ab 2008 könnte Deutschland sogar 10% der Zertifikate versteigern. Geschätzte 700 Millionen Euro pro Jahr kämen so in die marode Staatskasse. Dennoch hat Umweltminister Sigmar Gabriel gegen die Versteigerung gestimmt. Für Bärbel Höhn, ehemalige Umweltministerin von Nordrhein-Westfalen, eine folgenschwere Fehlentscheidung.

    Es scheint zu stimmen - wer das Geld hat, hat die Macht. Felix Christian Matthes vom Öko-Institut berät die Bundesregierung zu Energiefragen. Er bestätigt: Die Energiekonzerne selbst haben bei den Zertifikaten auf höchster Ebene mitverhandelt.

    Felix Christian Matthes, Öko-Institut
    "Das Problem ist, die Verhandlung passiert zwischen den Ministerien, meist auf allerhöchster Ebene, und den Spitzen der Unternehmen. Und das führt zu Lösungen, die dem Instrument nicht gerecht werden. Es ist so: Wenn man den Teich austrocknen will, darf man die Frösche nicht oder erst sehr spät fragen."

    Wen keiner fragt, das sind die Verbraucher. Die zahlen seit 2005 extra für das CO2. Denn die Konzerne haben angebliche Mehrkosten wegen des Emissionshandels schon auf die Kunden abgewälzt.

    Noch mal zur Erinnerung: Die Energieriesen bekommen ihre Verschmutzungsrechte umsonst. Der Staat hat 2005 den Konzernen Zertifikate im Wert von rund 4 Mrd. Euro geschenkt. Die Konzerne verbrauchen die geschenkten Zertifikate, um Strom zu produzieren. Frech verbuchten die Unternehmen 4 Mrd. Euro als Ausgaben. Um die zu kompensieren - erhöhten sie den Strompreis für die Endverbraucher um: 4 Milliarden Euro.

    Das Milliardenspiel der Stromkonzerne kann auch in Zukunft weitergehen. Der Politik sei dank.

    Komplett unter:
    http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_4384046.html

    Es ist noch Kohle da, es ist noch Kohle da...........:mad:
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Das es auch anders gehen kann, zeigte ein Gericht der Gasag in Berlin auf, die wurden verknackt die letzte 15% Preiserhöhung vom letzten Jahr zu unrecht erhoben, wieder zurück zu nehmen. Auch sollen die Kunden ihr Geld wiederbekommen.
    .....
    Ja so ist das halt, die müssen sich global behaupten und da muß man schon mal, aus ökologischen und filzgründen energisch was zum freundschaftspreis hergeben. Wer Öko einführt um den Bürger zu schröpfen, wird doch bei Emission nicht den Verursacher belangen.
     
  3. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Energiekonzerne-Regierung? Die Energiekonzerne bestimmen doch die Regierung. Die ganz dreisten Politiker (Laurenz Meyer & Co.) bekommen neben ihren Bezügen nebenbei ein "Ruhegehalt" vom Konzern, die weniger dreisten erhalten nach dem Ausscheiden lukrative Beraterverträge für gewisse erwiesene "Gefälligkeiten".
     
  4. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Bayern
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Wieder einmal zeigt sich die Fragwürdigkeit des Atomkraftausstieges :winken: ...
     
  5. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Korrupt diese Politiker.
    Von der Bevölkerung lassen sie sich wählen und in den Aufsichtsrähten arbeiten sie gegen die Bevölkerung.:(
     
  6. doclektor

    doclektor Silber Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    613
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Ich finde es immer lustig wenn die Politiker auf Arbeitslose schimpfen weil sie alles ausnützen um an Geld zu kommen.
    Die Politiker sind doch die größten Parasiten auf diesen Planeten.:wüt:
     
  7. Metrax

    Metrax Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    mein PC und viele viele Server ;)
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Das Problem wird sein ... wenn sie für diese Zertifikate Geld verlangen, haben die Energiekonzerne wieder etwas womit sie Preiserhöhungen rechtfertigen können.
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Der Staat könnte die Preise einfach festsetzen, überhaupt stellt sich die Frage inwiefern es sinnvoll die Energieversorgung Privaten zu überlassen.
     
  9. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Der Staat setzt keine Preise fest an denen er mit verdient.
    Je mehr die Stromerzeuger uns abzocken je mehr verdient der Staat an Steuern die von den Verbrauchern bezahlt werden müssen mit.
    Mehrwertsteuern, Öko-Steuer z.B.:(
     
  10. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Bayern
    AW: Regierung macht Energiewirtschaft Milliarden-Geschenke

    Der eine will die Versicherungen verstaatlichen, der nächste die Energieversorgung.
    Eigentlich könnten auch alle beim Staat arbeiten, wär ne feine Sache oder :rolleyes: ?
     

Diese Seite empfehlen