1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Reciever-Tipps

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von emt, 31. Juli 2005.

  1. emt

    emt Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo Leute,
    Ich möchte mir einen neuen Reciver für den digitalen Sat-Empfang kaufen.
    Dieser soll bestimmte Vorraussetzungen erfüllen:

    1. HDD - Aufnahmefähigkeit

    2. Übertragungsmöglichkeit / Anbindung an´den PC besitzen um Filme zu übertragen (am liebsten Netzwerk)

    3. Evtl. Premiere - fähig sein

    Hatte bis vor kurzem einen Technisat S1, der aber den überspannungstod gestorben ist.

    Er muß keine unterstützung für 2 Eingangssignale besitzen. PC KEnntnisse sind bei mir vorhanden. Allerdings nur Windoofs.

    Habe auch schon ein Netzwerk in der nähe des Standortes installiert.

    Vielen Dank für Eure Tipps

    EMT
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Reciever-Tipps

    Dreambox 7000
     
  3. emt

    emt Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Reciever-Tipps

    Gibts keinen "Preisgünstigeren" tipp?
     
  4. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Reciever-Tipps

    Jein. Es gibt ja nur einen Festplattenreceiver der offiziell von Premiere zugelassen ist. Bei dem kann man aber nicht das Aufgenommene auf den PC übertragen. Die Dreambox kann man Softwaremäßig (ist nicht ganz legal) Premierefähig machen. Es gibt genug günstere Festplattenreceiver aber bei denen brauchst du dann bei Premiere ein extra Alphacrypt light Modul. Und das kostet dann wieder.
     
  5. emt

    emt Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Reciever-Tipps

    Die Premiere - Fähigkeit war eigentlich auch nur angedacht! Ist kein absolutes Muss!!!!

    Ich kann auch sehr gut auf Premiere Verzichten!

    Ost das unwichtigste Feature!!!
     
  6. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Reciever-Tipps

    Ja dann kannst du auch den Homecast PVR 8000 nehmen. Da findet die Übertragung aber via USB 2.0 statt.
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Reciever-Tipps

    Wenn man auf die HD verzichten kann, kann man sich auch für gut 100 Euro eine Dbox 2 mit Linux besorgen. Mit dieser ist es möglich Sendungen direkt per Lan auf einer PC Festplatte abzuspeichern und von dort aus auch wieder ab zu spielen.

    Gruß Indymal
     
  8. emt

    emt Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Reciever-Tipps

    @MAx87
    Wie läuft denn bei dem Homecast PVR 8000 die Datenübermittlung?
    Wird das gerät als externe Festplatte erkannt?
    Kann ich die Daten dann einfach rüberkopieren?


    @Indymal
    Wie siehts denn dabei mit der Premierefähigkeit aus?
    Wie schwierig ist die Bedienung?
     
  9. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Reciever-Tipps

    Genau kann ich dir das nicht sagen. Aber ich denke entweder so oder da ist eine Software dabei.
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Reciever-Tipps

    Die Dbox 2 ist von Premiere. Noch aus der Zeit, wo es für Premiere noch garkeine anderen offiziell zugelassenen Receiver gab. Man braucht also kein CI-Modul zusätzlich. Lediglich die Betriebssoftware ist nicht mehr original Premiere.
    Ich weiß nur nicht wie das mit den Optionskanälen aussieht. Sonst geht alles von Premiere. Vorteil ist der nicht vorhandene Jugend- und Kopierschutz.

    Wie man die Anbindung an einen PC genau macht weiß ich nicht. Schüsselmann kann dir das bestimmt besser erklären :)

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen