1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von blackhearted, 17. Oktober 2015.

  1. blackhearted

    blackhearted Neuling

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wohne seit Januar in einer neuen Wohnung. Seit dem ersten Tag besitzt ein Nachbar, welcher auch Hausmeister im Haus ist, eine Sat-Anlage. Habe daraufhin den Vermieter gefragt, ob ich auch eine anbringen kann. Als Antwort erhielt ich nein, die Anlage des Nachbarn sei nur zu Testzwecken da. Das ist jetzt schon seit 10 Monaten so.
    Nun sind neue Nachbarn neben mir eingezogen, welche türkische Wurzeln haben, und diese haben nun auch eine Sat-Anlage installieren lassen.

    Ich möchte jetzt auch eine haben, da ich dann mehr HD Sender bei Sky empfangen kann. Kann mir der Vermieter das verbieten. Es scheint ja klar zu sein, dass es 2 Nachbarn erlaubt ist eine Schüssel zu betreiben.

    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.814
    Zustimmungen:
    418
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    BGH: Wunsch nach HDTV kein Argument für Sat-Schüssel - DIGITALFERNSEHEN.de
    Wo soll die Antenne montiert werden?

    Wenn ein Balkon mit freier Sicht nach Süden gegeben ist
    und die Antenne von außen quasi unsichtbar ist,
    kann dir die Montage nicht verboten werden.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Dann würde ich auch garnicht erst fragen! (Das bringt nur unnötigen Ärger)
     
  4. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Das wäre ja auch Diskriminierung, dem Türken seine Programme vor zu enthalten. Als Deutscher kann man dich natürlich auf die Hausordnung verweisen :rolleyes:

    Glaub mir, mit der 1 Million Asylanten, die unsere Angie bislang ins Land gelassen hat, wird das in Zukunft noch lustiger. Also jetzt nicht nur beim TV. Als Deutscher gibt es Bereiche, wo man sich in diesem Land regelrecht veralbert vorkommen muß. Nur Frau Willkommenskultur erkennt den Zündstoff, den sie da streut, nicht.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Das ist natürlich Unsinn
    Auch als "Türke" hast Du kein Anrecht eine Schüssel anzubauen. Denn nicht Grundlos werden die Sender ins Kabelnetz eingespeist. Die Zeiten sind lange vorbei wo das eine Ausnahme war.
     
  6. blackhearted

    blackhearted Neuling

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Ist mir klar, dass dies kein Grund ist. Aber warum dürfen dann meine Nachbarn eine haben und ich angeblich nicht?

    Die Schüssel soll an Trägern von den Balkonen montiert werden. Da sind auch die beiden Anderen montiert. Also Hauswand nimmt keinen Schaden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2015
  7. blackhearted

    blackhearted Neuling

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Okay danke. Habe nämlich die Herkunft angegeben, weil ich mal sowas gehört habe, dass dies eine Ausnahme sei.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Es ist tatsächlich so, dass derzeit viele Wohnungsbauunternehmen und auch größere Kabelnetzbetreiber intensiv über Fremdsprachenprogramme per Sat-Overlay über das Kabel nachdenken, denn aus Lizenzgründen dürfen viele interessante ausländische Programme gar nicht ins Kabel eingespeist werden.

    Viele Wonungsbaugesellschaften erkennen langsam den Zusammenhang von Attraktivität des Objekts und Individual-Antennen.

    Wäre übrigens mal ein Ansatz: wenn die "Test-Anlage" nun schon so lange läuft, dann wird das Testergebnis positiv sein. Mit der Türksat-Anlage sind es schon zwei Balkonantennen. Höchste Zeit, über eine Modernisierung der Antennenverteilung im Haus nachzudenken, bevor die dritte Antenne und der erste Wohnungsleerstand wegen "da ziehe ich nicht ein" kommt.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Dann ist sie aber deutlich Sichtbar, oder? Das würde ich nicht unbedingt machen aber Du kannst sie ja direkt auf dem Balkon aufstellen (falls die Richtung das zulässt).

    Oder Du fragst den Nachbarn ob Du Dich an seiner Antenne auch beteiligen kannst und einen oder zwei Anschlüsse bekommen kannst.;)
     
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Rechtsfrage bezüglich Sat-Anlage

    Befindet sich die Antenne dann innerhalb oder außerhalb des Balkons? Wenn innerhalb, dann kann der Vermieter nicht viel ausrichten, selbst wenn man sie von außen noch erkennen sollte. Hauptsächlich darf die Fassade nicht beschädigt werden und auch Kratzer/Schrammen an Metallträgern lassen sich gut vermeiden.

    Vielleicht wäre ein Standfuß ja auch eine Option. Da kann der Vermieter auch nichts. Bei mir steht die Schüssel z.B. sogar fast auf dem Fußboden vom Balkon. Funzt einwandfrei (inzwischen dürfen hier auch Antennen an der Wand montiert werden. Aber dazu bin ich zu faul).
     

Diese Seite empfehlen