1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rechtliche Frage zum Kabelanschluss

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von onkelchen2k, 25. Februar 2003.

  1. onkelchen2k

    onkelchen2k Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hessen
    Anzeige
    Hallo,

    meine Schwester und ich haben diese Woche Post von Iesy, dem Kabelnetzbetreiber in Hessen bekommen. Anbei war ein Vordruck für einen Kabelauftrag mit Zahlungsaufforderung.

    Zu den Umständen: Wir haben hier ein Zweifamilienhaus, meine Schwester wohnt alleine im Erdgeschoss, meine Mutter und mein Bruder im 1.Stock und ich alleine unterm Dach.

    Ist es denn nun tatsächlich so, dass jedes Stockwerk die 15€ monatlich zahlen muss? Das wäre ja in der Tat eine Unverschämtheit, dass dann monatlich 45€ plus GEZ abgedrückt werden müssten. Wie sieht hier die Rechtslage aus? Was empfiehlt ihr mir?
     
  2. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Iesy die Nase drehen und auf Sat umsteigen, bei den Preisen habt ihr mit einem Jahresbeitrag Kabel eine spitzenmässige Sat-Anlage finanziert und zahlt dann die weiteren Jahre 0,- EUR im Gegensatz zum Kabel.

    <small>[ 25. Februar 2003, 00:29: Beitrag editiert von: BikerMan ]</small>
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Die geldgeilen Schweinehunde von iesy habe anscheinend Daten aus dem Einwohnermelderegister dazu verwendet, um an dich und deine Schwester zu kommen. Frag sie mal, wie sie überhaupt darauf kommen, dir und deiner Schwester je eine Rechnung zu schicken. Wir sind hier auch quasi 2 Familien(meine Eltern und ich, Single) und bezahlen auch nur so, als wenn´s ein Haushalt wäre. Als wir Kabel bekamen(noch zu seligen TELEKOMIKER-Zeiten) fragte ich mal ganz blöd, wie viele Fernseher, Radios und Videorecorder ich und meine Eltern denn an vorhandene Dosen im ganzen Haus dran hängen dürften. Soviele, wie ihr Lust habt und bezahlen könnt, kam die Antwort.
    Sollte jedoch noch kein Vertrag bestehen, dann wirf den Wisch in den Papierkorb und seh die Sache als erledigt an. Dich kann ja keine Firma dazu zwingen, ihr Produkt zu kaufen. Sollte iesy damit nicht aufhören, unaufgefordert einen Kabelvetrag zu senden, dann kannst du schwerere Geschütze auffahren. Droh mit einer Unterlassungsklage.
    Gruß, Reinhold
     
  4. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    Bis heute ist mir unklar, wieso Hausbesitzer von Einzel- oder Doppelhäusern, die auch in diesen leben (als "owner-occupier") sich auf Kabelanschluss einlassen, anstatt sich durch die Installation einer Sat-Anlage unabhängig zu machen. Es mag einzelne Ausnahmen bei Gebäuden unter besonderem (Denkmals-)Schutz geben, aber die fallen zahlenmäßig nicht ins Gewicht.
     
  5. onkelchen2k

    onkelchen2k Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hessen
    Es besteht ja bereits ein Vertrag mit meiner Mutter, die, wie gesagt, im 1.Stock lebt.

    Meine Schwester und ich haben jeweils ein eigenes Stockwerk und das wohl der Grund, warum jetzt jedes Stockwerk seine eigene Kabelgebühr zahlen muss.
     
  6. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    @Onkelchen: Siehe mein Tip oben, Kabelanbieter mußt du behandeln wie die Zeugen Jehovas, einfach rausschmeissen.... breites_
     
  7. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    @ H.-E. Tietz:
    &gt; Bis heute ist mir unklar, wieso Hausbesitzer von Einzel- oder Doppelhäusern, die auch in diesen leben (als "owner-occupier") sich auf Kabelanschluss einlassen, anstatt sich durch die Installation einer Sat-Anlage unabhängig zu machen.

    Ich habe Kabel, müsste dann bei einem Umstieg auf Sat mindestens 6 Receiver kaufen (wie ist das eigentlich mit einem Videorecorder, braucht der 'nen eigenen Receiver). Ist auch eine kleine Anschaffung.
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    @manbock: Das wäre eine teure Investition, 6 Fernseher mit Receivern vorsorgen zu müssen. Selbstverfreilich brauch ein Video, der an einem Fernseher angschlossen ist, seinen eigenen Receiver, wenn ein Programm geguckt, aber ein anderes aufgezeichnet werden soll. Mal angenommen, jeder der Fernseher hat so einen Video, dann muß zusätzlich zum TV noch ein Receivergekauft werden, macht nach Adam Riese und Eva Klein nochmal 6, den schlimmsten Fall angenommen. Macht also EIN DUTZEND Receiver, die angeschafft werden müßten, wie schon erwähnt. Ob sich DAS rechnet, na, ich weiß net sooo recht.
    Aber zurück zu eigentlichen Problem. Ich würde erstmal die Post von iesy ignorieren, onkelchen2k. Mal sehen, was sie weiter probieren um mit einem Haus doppelt und 3fach abkassieren zu wollen.
    Gruß, Reinhold
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    in den AGB steht keine genaue Definition, in ihrer Preisliste "Bei Mehrfamilienhäusern richtet sich der Preis nach der Zahl der angeschlossenen Wohnungen."

    Also ist zunächst erst einmal zu klären, ob Eure drei Stockwerke "eine" Wohnung oder "drei" Wohnungen sind.

    Und da es sich bei Euch um eine Familie handelt, die bestimmt auch einen gemeinsamen Haushalt betreibt, sagt mein Bauchgefühl auch, dass Du dieses Schreiben ignorieren kannst.

    Evtl. wäre mal ein Anruf bei der Verbraucherzentrale ein Tipp.

    Übrigens: Wenn Ihr zwei Wohnungen des Zweifamilienhauses anmeldet, dann müsst Ihr nicht 30 sondern 20 EUR zahlen -- die haben Staffelpreise.
    Es ist definitiv nicht so, dass sich jeder bei Euch einzeln anmelden muss.

    Gag

    <small>[ 25. Februar 2003, 15:28: Beitrag editiert von: Gag Halfrunt ]</small>
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    solange Ihr die TV und Radio Geräte in den " Gemeinschaftsräume " stehen habt, kann keiner etwas dafür verlangen, wenn Du in einen laufenden TV schaust.
    Nur wenn jeder in seinen eigenen Räume ( also auch in getränte Wohnungen ) Rundfunkgeräte betreibt, und ich glaube ein gewisses Alter überschreitet, dann müssen alle einzeln zahlen.

    Tschauli !
     

Diese Seite empfehlen