1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Freetimer, 5. Juni 2007.

  1. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    Anzeige
    Hi! Premiere hat mit Samstag einen Brief geschrieben das ich eine Receiver zurückgeben soll den ich angeblich im Zuge einer Vertragsänderung im August 2003 erhalten habe. Die Vertragsänderung soll ich widerrufen haben, den Receiver aber nicht wieder zurück geschickt haben. Habe dann Heute Mittag ein Fax dorthin geschickt das Premiere bitte anhand eines Empfangsbestätigung belegen soll, dass ich den Receiver damals erhalten habe.
    2 Stunden später (anscheinend sind die schneller geworden, Anfragen als ich noch Kunde war haben Wochen gebraucht) habe ich einen Rückruf bekommen bei dem man mir erzählt hat Premiere sei nur 1 Jahr lang verpflichtet Empfangbelege auszuhändigen und ich soll doch jetzt mal bei mir suchen ob ich diesen Receiver nicht irgendwo finde sonst muss ich 75EUR zahlen :D Desweiteren hätte ich ja den Beleg der Rücksendung aufheben müssen.
    Da ich mich nun nach 3,5 Jahren natürlich nicht mehr erinnern kann ob da damals was gelaufen ist, ich mir aber sicher bin keinen Receiver im Zuge einer Vertragsänderung erhalten zu haben stellt sich für mich die Frage ob Premiere den Zugang bei mir wirklich nicht mehr beweisen muss. So könnte ja jede Firma kommen und behaupten ich hätte irgendwann mal was von denen erhalten, den Vertrag widerrufen und das Gerät behalten. Den Zugang brauchen die nicht beweisen sondern ich soll beweisen das ich es nicht gekriegt habe (wie soll ich das machen?).
     
  2. Zweistein

    Zweistein Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Premiere will was von dir. Die müssen es dir nachweisen nicht umgekehrt. Lass dir nicht auf der nase rumtanzen.
     
  3. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Zu beweisen, dass etwas nicht stattgefunden hat - ich glaub, denen ham se ins Gehirn gesch.issen! Die können dir nix. Dann hat eben Premiere mal Pech gehabt, wenn sie die Sachen nicht länger als ein Jahr aufheben und danach noch mal brauchen. Das beweist wieder die operativ-betriebliche Inkompetenz, die bei Premiere in manchen Bereichen herrscht.

    Die jetzige Situation ändert nichts an der Beweislast, aber am Umgang von Premiere mit dem Kunden: Sie versuchen jetzt ihre eigene Doofheit durch die des Kunden auszumerzen, indem sie Druck machen und hoffen, dass der Kunde nachgibt, weil er nicht weiß, dass er im Recht ist.

    Wenn ein Dienstleister so ganz übertrieben Druck ausübt, dann ist was faul, denn der hofft, eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, indem er den Kunden zur Zahlung bewegt, ohne dass dieser seine Chance wahrnimmt, dagegen anzugehen. Viele Leute fallen drauf rein oder zahlen, weil sie sich nichts "zu Schulden kommen lassen" wollen.
     
  4. gunniers

    gunniers Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Münsterland
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Keine Sorge! Premiere ist in der Beweisspflicht und muss Dir beweisen, dass Du den Receiver erhalten hast. Das können Sie nach Deiner Aussage nicht. Außerdem ist so eine Forderung nur 24 Monate einzufordern. Danach gilt die Angelegenheit als verjährt!
     
  5. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Ein Widerruf ist m.W. nur in den ersten vier Wochen der Vertragslaufzeit möglich, das hätte dann spätestens im September 2003 gewesen sein müssen. D.h. die Leistung ist schon über 3 Jahre her - ist das nicht die Verjährungsfrist für die Abrechnung von Leistungen? Und dann frage ich mich noch, warum die damit erst jetzt kommen - reichlich verdächtig!

    Da du nicht mehr Kunde bist, kommt mir das ganze noch komischer vor - einen Ex-Kunden kann man getrost ohne Nachteile verprellen. So machen die das jetzt also...
     
  6. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Hatte der Sachbearbeiterin auch x mal am Telefon gesagt das es verjährt ist, ist sie aber garnicht drauf eingegangen. Ich müsse zahlen oder einen Beleg vorweisen das ich den Receiver zurückgeschickt hab ;)
    Hab denen jetzt nochmal ein Fax fertig gemacht wo ich Premiere nochmal auffordere die Forderung zu belegen. Es kann ja theoretisch sogar sein das der Receiver damals beim Nachbarn angegeben wurde, der diesen aber nicht an mich weiter gegeben hat. Dann muss Premiere aber ja trotzdem beweisen das ich ihn persönlich erhalten habe.
    Die allgemeine Verjährungsfrist beträgt laut BGB 3 Jahre beginnend mit dem Ablauf des Jahres in dem der Kauf etc. stattgefunden hat. Also ab dem 01.01.2004 3 Jahre = 01.01.2007 abgelaufen.
     
  7. toren

    toren Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    849
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    ..
     
  8. toren

    toren Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    849
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?


    kleiner tipp am rande.
    hör auf denen am tel zu erzählen dass sie dir was beweisen müssen und dass nicht stattgefundene ereignisse eh schon verjährt sind.
    das bringt dich nicht unbedingt weiter bzw. du könntest unter umständen ins hintertreffen gelangen.
    warte auf schriftliche forderungen und beantworte sie, nachdem du überlegt hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2007
  9. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    Hab ja denen Ihre Forderung schriftlich bekommen... Die hatten mein Schreiben ja nur telefonisch erwidert, wohl auch damit es nichts schriftliches drüber gibt das das im Jahr 2003 stattgefunden haben soll.
     
  10. AW: Receiverrückgabe nach 3,5 Jahren bei Widerruf?

    irgendwie kann ich die geschichte nicht glauben, die stinkt.

    ich wüsste nicht das eine firma (selbst premiere) 3.5 jahre wartet um offene posten einzufordern. stellst du das angebliche schreiben mal online?
     

Diese Seite empfehlen