1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiverpolitik von Premiere schuld an Abozahlen????

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von tomyas, 20. Januar 2004.

  1. tomyas

    tomyas Senior Member

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Trier
    Anzeige
    Ist die Receiverpolitik nicht auch schuld an der Finanzmisere von Premiere oder ehemals DF-1.???

    Stell einem technisch nich so geübten Menschen eine d-box mit dieser Software hin. Er wird damit nich klarkommen oder es wird ihn nerven damit Fernzusehen. Zweiteres vielleicht sowieso ha!

    Das die Abozahlen vielleicht leicht gestiegen sind liegt vielleicht auch daran das es wenigstens jetzt Receiver "geeignet für Premiere" gibt. Die in der Bedienung um einiges leichter zu haben sind.

    Viele die aber bereits ein Receiver sei es FTA oder mit CI-Schacht zuhause stehen haben, das sind die Kunden die Premiere vielleicht mal locken sollte. Mit einem Premiere-Modul oder zusatzgerät für FTA-Receiver, wobei ich beim zweiten nich weiß ob sowas möglich wäre.
     
  2. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Ach was.. Noch nie gehörte, völlig neue Argumente...
    Tip: Das Board hat ne "Suchen-Funktion"...
     
  3. tomyas

    tomyas Senior Member

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Trier
    unter Receiverpolitik hab ich nix gefunden *lol*
     
  4. re_cgn

    re_cgn Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2.098
    Nö andere Gründe:

    1. Aus DF1 konnte nix werden weil die dBox damals für 1000 DM verkauft werden sollte. Das hat genügend Kunden abgeschreckt, die sich nach dem Shock nie mehr mit DF1 beschäftigt haben, obwohl es später ja auch Leihreceiver gab, als man gemerkt hat, dass die Box bei 1000 DM einfach wie ein Stein im Regal liegt.

    2. Sind die Deutschen generell nicht so sehr bereit für Unterhaltung Geld auszugeben wie Bsp. Briten oder Amis (gleiches gilt für Fußball, Briten, Spanier und Co. sind wesentlich Ballverliebter). Kleines Beispiel: war heute im Kino 4,00 EUR für Herr der Ringe (also nicht mal Überlängezuschalg), trotzdem wurde von mehreren Seiten noch gemeckert das Kino ja so teuer sei - da frag ich mich dann nur noch was für Maßstäbe die Leute ansetzen.

    3. Wie schon gesagt die Software der dBox 1/2 die einfach Schrott ist, da gebe ich dir Recht. Das Kaufreceiver ebenfalls nicht die Krönung sind liegt meiner Meinung nach daran das einfach nicht genug investiert wird. Nehme man TechniSat, wer sich alleine das Design ausgedacht hat, hat wohl nie mal auf dem Bildschirm angeschaut was er da farblich und stylistisch gezaubert hat. Nokia dagegen kreigt die Verpackung besser hin, dafür floss wohl kein Geld mehr in die Programmierung und handhabung - nur die dBox Software stürzt noch mehr ab also die von Nokia. Zur Not soll man einfach ein gutes Konzept aus dem Ausland kopieren oder lizensieren.

    Das Problem ist aber auch das sich Premiere selbst ein kleines Grab geschaufelt hat. Durch die x-Hersteller / x-Boxen / x-Softwareversionen muss das Programmangebot (EPG, etc.) so allgemein gehalten werden, dass es auf jedem Teil läuft. Da wird man wohl ohne MHP (was ja wohl nicht so schnell kommen wird), nicht großes mehr erwarten können.
     
  5. Cornelia

    Cornelia Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    361
    Ort:
    KL
    Auch wenns jetzt nicht unbedingt hier her gehört.
    Kleines Beispiel: war am WE im Kino (Herr der Ringe) 8,50.
    Machte bei zwei Personen 17 Euro.
    (und vor dem Film lief über eine halbe Stunde Werbung)
    Da frag ich mich, welche Maßstäbe angesetzt werden.
     
  6. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Passend dazu:
    "Kunden strafen Gaststätten und Kinos ab", weil mit der €-Umstellung die Preise so massiv angehoben wurden! ("Freie Presse" Chemnitz von heute).
    Mit 17 € für 2 Personen schaue ich einen ganzen Monat Premiere FILM (ohne 30 Minuten Werbung)! breites_

    PS: Und zu den Receivern muss gesagt werden, dass der Imageschaden der d-Box genauso nachwirkt! Wer die sauteueren Erstgeräte mit der Software zum abk*tzen gekauft oder gemietet hatte, war erstmal kuriert.
    Dass heute selbst Billigreceiver kinderleicht bedient werden können, entzieht sich vielen (außer den Leuten hier im FORUM natürlich winken )!

    <small>[ 20. Januar 2004, 08:42: Beitrag editiert von: Wilfried56 ]</small>
     
  7. Rayo

    Rayo Silber Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Nordbaden
    Die Kinos sind echt unverschämt geworden !
    Bei uns kostete der Film immer ca. 8 DM.
    Jetzt mit Teuro 6,50 - 7 Euros !
    Habe gelesen der Umsatz bei den Kinos ist um 11% gesunken (im Vergleich) zum Vorjahr ! RECHT SO !!! w&uuml;t
     
  8. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    Hm das ist also schon heftig, aber viele Kinos verlangen bei diesem Film eben einen Überlängenzuschlag.

    Bei mir in der Gegen zahle ich dafür 7 € pro Person am Samstag abend. Unter der Woche ist es nochmals billiger. Und hier wurde sogar ein Herr der Ringe Riple für gerade mal 11 € angeboten, ich denke da kann man dann nichtmehr meckern.

    Wobei ich aber sagen muss 7 € sind absolut Ok fürs Kino.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    Für einen einzelnen mag das sein, geh mal mit ner Familie ins Kino, und Popcorn sowie Getränke "müssen" ja auch sein. Da ist man ein armer Mann...
     
  10. @re_cgn

    ich kann es noch 1000 mal wiederholen.
    Solange es überhaupt eine "STB-Politik" bei Premiere gibt, ist gewährleistet das der Erfolg ausbleibt.
    Die Gründe sind hinreichend bekannt.
    PAY-TV hat auf jeder STB zu laufen. Egal wo immer man auch wohnen mag.

    Solange Premiere das nicht endlich lernt-vergessen.
    Lange Lehrzeiten kann sich Premiere nicht mehr leisten.Das Eis-und die Finanzdecke-werden immer dünner.

    Und wer jetzt wieder mit solchem Schwachsinn wie Jugendschutz oder anderen Spielereien kommen will soll die Argumente für sich behalten.
    Das die gewünschten Applikationen machbar sind ist Sache das PAY-TV Anbieters. Entweder er setzt seine Interessen bei den LMA durch-oder macht die Bude dicht.

    Andere Anbieter Europas koennen das schliesslich auch-Basta.
     

Diese Seite empfehlen