1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiverauswahl sehr beschränkt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von bechti99, 26. Juli 2007.

  1. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo
    ich lebe in einer Hausanlage mit 100 Wohnungen. Wir haben eine nagelneue suptertolle Verkabelung erhalten. Sat-Schüssel auf dem Dach wurde so installiert, dass jede Wohnung hat den vollen Sat.-empfang haben kann, also wie Direktanschluss an Schüssel, wurde aber als Kabelanschluss installiert.

    Ich soll nun entscheiden, welche digit. Kabelbox ich beschaffen will.
    Ich habe die Möglichkeit
    1. keine Kabelbox (Sat.Receiver müsste das wohl heißen), sondern 16 von der Eigent.gemeinschaft festgelegte Sender ohne weitere Installation. Wäre aber nur für mich als Zwischenstadium gewünscht, freue mich ja auf die Sendervielfalt.

    2. angeboten wird Humax DVB-C Receiver PR Fox CII incl. Antennenanschlussleitung und Scartkabel zum Preis von 132€

    3. oder Humax digital twin PDR 9700 CSI, Festplatte 80GB zu 362€

    jeweils Standardprogrammierung und Anschluss ist im Preis enthalten.

    Anfrage beim Handwerker, der die Verkabelung der Anlage zusammen mit Kathrein durchführte und die Geräte anbietet:

    a) Kathreinreceiver empfiehlt er momentan nicht, es gäbe viele Reklamationen, er will Rückruf vermeiden, hat das mit Kathrein abgesprochen. Humax ist seiner Meinung nach ein gleichwertiges Produkt, das er erfolgreich verwendet.

    b) ich kann jederzeit im Moment nur die 16 Sender (oben 1) verwenden und dann selbst mir Receiver beschaffen und einfach anschliessen, dazu muss nix weiteres veranlasst werden.

    c) er ist bereit, wenn ich alles selbst anschliesse, vom Preis 40-50€ nachzulassen (beim Gerät 2 wäre er dann immer noch 50€ zu teuer lt. Preispiraten?)

    Frage an euch bitte:
    -wenn ich neuen Videorecorder sparen will (der alte ist defekt), dann sollte ich wohl so einen Receiver mit Festpl. beschaffen?

    -wenn ich marktübl. Videorecorder -also außerhalb des Receivers- kaufen will, benötige ich Twin-Receiver?

    -habt ihr Tipps für andere Receiver mit ebenfalls gutem Preis-Leistungsverhältnis?

    -bei anderem Angebot für Twinreceiver fand ich Hinweis: "WICHTIG: Sie benötigen 2 SAT Anschlüsse, um beide Tuner des Gerätes unabhängig zu betreiben." Muss ich dann auch 2 Anschlüsse haben oder ist das bei dem Humex nicht notwendig?

    Meine Anforderungen sind eigentlich einfach, will TV-Konsum eher reduzieren, also kein Premiere. Unabhängigkeit vom Sendetermin möchte ich schon, daher Aufnahmemöglichkeit. Ich gehe davon aus, dass ich von der eingebauten Festplatte irgendwie die Daten auf mein Notebook bzw ext. Festpl. bringen kann (fand auf der HP von Hamex nix dazu).

    Zukunftssicher soll es sein, hab ich hier in den FAQs gelesen also einen CSi-Schacht.

    Beim Blödmarkt erfuhr ich, dass es keine Möglichkeit geben soll, einen DVD-Recorder an einen Kabel-C-Receiver anzuschliessen, dh es gäbe keine entspr. Receiver auf dem Markt?

    Solltet ihr dann "zufällig" auch noch Tipp für Neubeschaffung eines LCD-Fernsehers so mit ca. 80-90 cm haben, bin ich wunschlos glücklich;)

    Hoffe, dass ich mich halbwegs verständlich ausgedrückt habe.


    viele Grüße und vielen Dank im voraus für Tipps+Links
    Bechti99
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    Diw Programme werden als Kabelgerecht in Qam umgesetzt?
     
  3. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    Tja, das ist alles irgendwie mysterioes.. Habt ihr eine ZF-Verteilung mit Sat-Signal? Dann nimm unbedingt einen DVB-Sat receiver! Das mit der Umsetzung von 16(!) Sendern in QAM halte ich fuer ein Missverstaendnis. Eher habt ihr neben der ZF-Verteilung auch eine PAL-Kabelkopfstation, die 16-Programme in PAL ins Netz speist...
     
  4. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    hallo paul
    das Angebot des Händlers(= Kabelinstallateurs) lautet auf Humax Digital DVB-C Receiver. also werde ich einen solchen benötigen. lt. seiner Aussage kann ich die 16 Sender nun baw nutzen und beim Kauf eines DVB-C-Receivers muss nix geändert werden, einfach nur an das vorh. Kabel ran. Kann ihn telef. seit längerem nicht erreichen, ausserdem will er ja was verkaufen =nicht so vertrauenswürdig, wie das Forum hier.
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    So misteriös ist das doch gar nicht. Es ist in diesem Fall eine solide ausgebaute Kopfstation vorhanden, die kundenfreundlich ausgelegt ist. Ein normales (kleines) Angebot von 16 Programmen wird auf PAL umgesetzt und ist somit mit jedem Fernsehgerät (Ausnahme: ganz neue Geräte die evtl. keinen analogen Tuner mehr haben und statt dessen DVB-T) empfangbar. Zusätzlich erfolgt noch eine Wandlung von DVB-S auf DVB-C, was bei 100 Wohneinheiten eine sinnvolle Sache ist. Folgerichtig wird für den digitalen Empfang ein DVB-C-Receiver benötigt. Damit ist allen Usern gedient, wer mit 16 Programmen zufrieden ist benötigt keine weiteren Geräte, wer mehr (digitale) Programme wünscht, benötigt einen Kabelreceiver. Im Grunde ist jede moderne Kopfstation heute so aufgebaut, da es Stand der Technik ist, neben eine (Viel)Zahl analoger Programme auch digitale Angebote zu übertragen.

    Es gibt noch andere Kabelreceiver. Interessant ist z.B. die Grobi TV Box, SC7CIHD mit 250GB Festplatte. Allerdings ist dieser Receiver noch etwas teurer als der Humax (399€, hat aber auch eine größere Festplatte). Besonders interessant ist die TV-Box, wenn Du wirklich Filme auf die Festplatte im PC übertragen möchtest, denn das ist einer der wenigen Receiver, der echte USB2.0 Geschwindigkeit bei der Übertragung erreicht.
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    Entweder das oder einen normalen Receiver + ein DVD-Recorder mit Festplatte.

    Das ist natürlich Unsinn. Jeder Receiver hat einen Scartausgang und jeder DVD-Recorder hat einen Scart-Eingang. Diese muß man nur verbinden, dann kann man aufnehmen.

    Falls Du ein kanal gucken und gleichzeitg einen anderen aufnehmen willst, dann brauchst Du entweder einen Twinreceiver oder zwei einfache Receiver.

    Falls Du Dich für einen Twin entscheidest: die drei "Ferraris" unten den Twins sind die Dreambox 7025, Topfield 5200c und Arion 9310. Die drei sind allerdings deutlich teurer als die von Dir genannten Geräte.

    Das ist nur bei SAT notwendig. Bei Kabel nicht.
     
  7. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    hallo,

    @schlosser: ja, genau so wird es sein, du hast es meisterhaft erklärt, das werde ich mir merken :)

    @saviola: habe jetzt die empfohlenen Receiver noch nicht nachgeschaut, aber wenn die noch teurer sind, dann wird das für mich als Wenigseher (wenig aber gut;)) wohl nicht mehr interessant sein.
    Gefühlsmässig würde ich am liebsten den vom Händler/Installateur angebotenen Twinreceiver mit Festplatte holen, den Preis etwas drücken, weil ich keine Installation und Sendereinstellung benötige.

    letzte Frage: Auch dieser Humaxreceiver erlaubt es mir, den Festpl.inhalt auf meinen PC zu holen, auch wenn das etwas länger dauert. Später könnte ich mir DVD-Recorder holen, wenn das notwendig wäre. Recorder-Handhabung ist wohl etwas einfacher, wenn alles im Receiver drin ist ohne Beteiligung anderer Geräte. Später dann einfach auf ext. Festplatte rüberziehen. Denke ich richtig?
    Schon lustig, dass dieser örtl. Händler offenbar schon das "beste" Preis-Leistungsgerät anbietet, wenn ich alles richtig verstanden habe.

    vielen Dank und viele Grüße
    Manfred
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    Nein das ist falsch. Die von Dir angegeben Humax-Receiver sind Premiere-zertifiziert und erlauben keinen Datentransfer zum PC!
    Außerdem haben diese Premiere-Spezifische Einschränkungen mit den man leben muß.
    Aus meiner Sicht würde ich von dem Humax PDR 9700 C und Humax iPDR 9800 C eher die Finger lassen.

    Es gibt hier aber auch Leute die die Geräte loben...

    Aber wie gesagt: Ohne Manipulation ist kein Datentranssfer zum PC möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
  9. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    Also aus meiner Sicht ist es sehr wohl mysterios... Hm. Wird das komplette Sat-Spektrum in QAM umgesetzt, oder wurde hier auch eine gewisse Auswahl getroffen? Bei einer ZF-Verteilung ist es besser eine Twin-Tuner DVB-S Box zu nehmen. Die Auswahl an Geareten ist viel Groesser, Angebot an Programmen ebenso - ich nehme an, dass nicht alle verfuegbaren Sat-Transponder umgesetzt werden. Klaere das bitte vorher.

    Die Humax 9700C Gearete sind fuer grundverschluesselte Netze + Premiere + KD-Home perfekt. Fuer ein privates Netz, wenn du kein Premiere haben willst, eher nicht. Das integrierte Nagra-CAS (was die Humax-e von den anderen PVRs abhebt) nuetzt dir gar nichts.
     
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Receiverauswahl sehr beschränkt

    @Paul71: Aus den Ausführungen von bechti99 ergibt sich, dass es hier nicht um eine ZF-Verteilung des Satellitensignals geht. Ich habe das auch weiter oben nochmal ausführlich erklärt. Demzufolge ist es sinnlos, dass Du nun hier wiederholt einen DVB-S-Empfänger empfiehlst. Nur noch zur Anmerkung: Wenn es eine Sat-ZF-Verteilung gäbe, wäre es nicht "besser", einen DVB-S-Receiver zu nehmen, sondern das wäre dann die einzige Möglichkeit. Ist hier aber nicht der Fall!!! Das ganze Sat-Spektrum lässt sich nicht auf QAM umsetzen, es gibt immer eine Vorauswahl der eingespeisten und umgesetzten Transponder. Das ist ja genau das Dilemma, warum Sat-Verteilung so aufwändig ist (zumindest bei hoher Teilnehmerzahl), denn jeder Teilnehmer muss die unabhängige Auswahl auf 4 Sat-Ebenen haben. Es passen nicht alle 4 Satellitenebenen durch ein Kabel. Ergo: man braucht Multischalter, mit einem Ausgang pro Teilnehmer. Das wird bei 100 Teilnehmern sehr sehr komplex (Multischalterkaskade) und ist ab einer bestimmten Teilnehmeranzahl und räumlichen Ausdehnung nicht mehr sinnvoll. Daher wurde hier auf DVB-C umgesetzt und gleichzeitig einige Kanäle in PAL eingespeist, womit allen gedient ist. Aus meiner Sicht gibt es in dieser Fragestellung keinerlei Klärungsbedarf mehr, denn bechti99 wurde ein Kabelreceiver angeboten und aus den Eckdaten der Schilderung lässt sich entnehmen, dass es hier um eine Umsetzung DVB-S auf PAL sowie DVB-S auf DVB-C geht. Bitte lies alles nochmal von oben durch und bitte stelle nicht Dinge, die wirklich geklärt sind, in Frage, denn dies verunsichert nur den Fragesteller, was nicht nötig ist, da die Randbedingungen (Kabelreceiver) geklärt sind. Wenn es für Dich mysteriös ist, dann nur deshalb, weil Dir vielleicht ein paar grundlegende Informationen zum grundsätzlichen Aufbau von Kopfstationen, bzw. den Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Verteilungsart (DVB-C vs. Sat-ZF-Verteilung) fehlen.
     

Diese Seite empfehlen