1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Quadro-Klaus, 28. Februar 2005.

  1. Quadro-Klaus

    Quadro-Klaus Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    113
    Technisches Equipment:
    - Gibertini 100cm Offset mit 4 LNB für 7°, 13°, 19,2° und 28,5° Ost
    - Kathrein UFS 922
    - 2x Humax CI-8100 PVR
    - Panasonic 42PV45E
    - Grundig Röhren-TV (Zweitgerät)
    - Technisat Digipal 1 dvb-t Receiver
    - Panasonic DMP-BD80 BluRay
    - Pioneer CLD929 LaserDisc-Spieler
    - JVC HR-S5950 S-VHS-Recorder
    - Yamaha DSP A2 5.1 AV-Receiver zusammen mit guten "alten" Quadrophoniebausteinen der 70er Jahre
    - Technisat Digiplus STR 1 (als "Küchenradio" mit Aktiv Boxen)
    Anzeige
    Hallo!
    Schon seit längerem trage ich mich mit dem Gedanken einen Festplattenreceiver zu kaufen. Doch eines stört mich ungemein: Der Krach der Festplatte.

    Freunde, die Receiver einer großen Supermarktkette gekauft haben, müssen teilweise ihre Fernseher lauter stellen, um das Surren der Platte zu übertönen.

    Außerdem verschleißen die Platten erfahrungsgemäß (in meinem PC spätestens nach drei Jahren!). Daher habe ich mich gefragt, ob es wohl Receiver mit Memory-Chips (a la USB-Stick) statt HD gibt. OK., der Preis eines 8GB Receivers dürfte mit Chips wohl höher sein als der eines 80GB Gerätes mit HD - das würde ich aber akzeptieren.

    Hat jemand Infos? Gibt es soetwas?

    Danke für die Antworten
    Klaus
     
  2. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Hallo

    Das könntest du dir selber bauen:
    - HD-Receiver ohne Platte kaufen
    - CompactFlash-Adapter für IDE kaufen
    - passende CompactFlash-Karte kaufen und mit dem Adapter statt der Festplatte einbauen
    Geht wahrscheinlich, da Compactflash-Karten ein ganz normales IDE-Interface haben.

    Problem dabei: für gerade mal 4..6 Stunden Video sind 700 Eur für die Karte fällig.

    Fernseher lauter stellen - was sind da für Platten drin ?

    Moderne nicht allzu schnelle Festplatten sind auch sehr leise (z. B. Samsung). Wenn man das Gehäuse noch dämpft, ist die praktisch unhörbar.
    Ggf. mal c't lesen, da stehen oft Festplattentests drin inklusive Lautstärkemessung.

    MfG
    Jens
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Also ich finde die Samsung nervt weil sie einen hohen Pfeifton erzeugt. Mir ist ne Seagate lieber die klappert halt ein bisschen wenn man gleichzeitig aufnimmt und eine andere aufnahme womöglich im Schnellgang ansieht.
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Es ist extrem wichtig, auf welchem Untergrund der Receiver steht. In den Dreamboxen hört man die Samsung Platte etwas beim Anlaufen, beim Humax PVR-8000 hört man sie überhaupt nicht, da sie durch den Caddy perfekt entkoppelt und schallgeschützt ist.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Oder eine 2,5" Platte statt der 3,5" Platte verwenden. die hört man überhaupt nicht.
    Gruß Gorcon
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Oder die HDD auslagern. Bei mir steht der PC mit HDD in der Garage. Da hört man in der Wohnung nichts von. Und die Platten haben den Winter auch überlebt :)

    Da braucht man allerdings ne STB mit Ethernet und geeigneter Software. Das schrängt die auswahl einwenig ein.

    Flash ist wohl nicht Praktikabel da zu geringe Kapazität (1GB max.?) und zu teuer.

    cu
    usul
     
  7. Quadro-Klaus

    Quadro-Klaus Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    113
    Technisches Equipment:
    - Gibertini 100cm Offset mit 4 LNB für 7°, 13°, 19,2° und 28,5° Ost
    - Kathrein UFS 922
    - 2x Humax CI-8100 PVR
    - Panasonic 42PV45E
    - Grundig Röhren-TV (Zweitgerät)
    - Technisat Digipal 1 dvb-t Receiver
    - Panasonic DMP-BD80 BluRay
    - Pioneer CLD929 LaserDisc-Spieler
    - JVC HR-S5950 S-VHS-Recorder
    - Yamaha DSP A2 5.1 AV-Receiver zusammen mit guten "alten" Quadrophoniebausteinen der 70er Jahre
    - Technisat Digiplus STR 1 (als "Küchenradio" mit Aktiv Boxen)
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Hi Leute,
    danke für die Diskussion. Den Umbauvorschlag auf Compact Flash finde ich noch am interessantesten. Die geringere Aufnahmezzeit wäre für mich kein Problem. Ich nehme max. einen Film auf, den ich sonst verpasse und gucke ihn einmal.

    @Black Wolff: Im Humax PVR 8100 hört man dagegen die Platte deutlich, wie mir neulich jemand sagte. Dabei dürften der 8000 und der 8100 von den Gehäusen doch baugleich sein, oder?

    Gruß
    Klaus
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    [​IMG][​IMG]
    (8100 / PVR8000)

    Also so baugleich ist Gehäuse wahrlich nicht :)
     
  9. stef5

    stef5 Platin Member

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    2.985
    Ort:
    Schwaz/Tirol/Austria
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Hör meine Samsung in der Dreambox auch nur beim Anlaufen, im Betrieb überhaupt nicht beim Fernsehen, außer der Fernseher ist aus und man hört genau hin....
     
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: Receiver mit Chips statt Festplatte - gibt es die?

    Als Besitzer einer Samsung SV0802N Platte kann ich die Sache mit dem Pfeifton bestätigen. Das ist aber das einzige vernehmbare Geräusch dass die Platte im Betrieb von sich gibt. Ältere Platten sind/waren da deutlich lauter.
    Ich nehme an Du kennst keine Server-Festplatten mit 10000 U/min, da geben einige Modelle ein richtig nerviges Pfeifen von sich.
    Die leisteste Platte die ich bisher im Einsatz habe ist eine Samsung SV0411N, die ist praktisch nicht lauter als eine 2,5 Zoll-Notebook-Festplatte; auch kein Pfeifen. Aus > 2 Meter Entfernung, im Receiver eingebaut, nicht mehr hörbar.
     

Diese Seite empfehlen