1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiver für russische Kanäle?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von flash28, 23. Mai 2008.

  1. flash28

    flash28 Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hi, meine Eltern möchten unbedingt russische Sender empfangen. Im Moment haben wir einen Humax Receiver mit 2 Kartenslots (älteres Modell, dass mal ziemlich teuer war) - da empfangen wir schon ein paar solche Sender.

    Nun soll es Receiver geben, die diese Sender super toll empfangen und auch automatisch nachjustieren, weil die Frequenzen wohl ziemlich oft wechseln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Receiver irgendwas besser können als Digisat oder Kathrein... Soll übrigens im Bereich von 70/80€ kosten, Marke "Openkochs" zu der ich absolut nichts gefunden hab.

    Mal schauen was ihr zum Empfang russischer Sender sagen könnt. Ich weiß schonmal, dass ich auf "Sirius" und "Hotbird" die meisten Programme bekomme. Davon sind jeweils etwa die hälfte verschlüsselt.

    thx
     
  2. NurAstra19

    NurAstra19 Junior Member

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Franken
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Es geht vermutlich um Openbox.
    Ich auch, IMHO diese Funktion gibt es nicht.
    vielleicht Openbox 500...
     
  3. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Da russischsprachige Sender arg verstreut sind, lohnt sich hier wirklich die Anschaffung eine Drehanlage mit einer möglichst großen Schüssel und einem MPEG4-fähigen Receiver.

    http://flysat.com/tv-ru.php
    http://flysat.com/tv-ua.php (Auch auf ukrainischen Sendern läuft ziemlich viel auf Russisch)
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Aber sicher doch. Jeder Premiere zertifizierte Receiver kann das. und auch viele anderen Receiver machen einen sectionsscan. Damit werden dann automatisch die Sender die ihre Sende Daten geändert haben angepasst. Vorraussetzung ist die aktuelle NIT vom Betreiber.

    Gruß Grocon
     
  5. CareTaker

    CareTaker Senior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    331
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Kein 500, das ist ein FTA Receiver!!!
     
  6. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Mein Antwort war bezogen auf die Frage: "Russische Kanäle auf mehreren Satelliten" bei einem preiswerten Receiver (bei Lyngbox diese Funtionalität wäre denkbar).
    Nicht auf die Programme aus einem Paket und nicht nur über Asra/Hotbird - das kann RAPS vielleicht.
     
  7. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Gibt es einen anderen Openbox "im Bereich von 70/80€"?
    Wollte der Fragesteller Pay-TV programme abonnieren?
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Die Russen nutzen zur Verbreitung ihrer Programme hauptsächlich 36° Ost, 75° Ost, 80° Ost und 90° Ost.
    In Deutschland liegt 90° Ost allerdings schon hinter dem Horizont (außer ganz im Osten) und auf 36° Ost wird ein spezieler Beam eingesetzt, der ab der deutschen Ostgrenze extrem abfällt.
    75° Ost und 80° Ost sind in ganz Deutschland hingegen noch relativ problemlos empfangbar (freie Sicht vorraus gesetzt!!!), man benötigt allerdings eine rund 150cm große Antenne.
    Mit 150cm ließen sich außerdem noch die Positionen 40° Ost, 49° Ost, 53° Ost und 60° Ost empfangen, wo ebenfalls viele russische Sender zu finden sind.
    Um auch das Meiste davon empfangen zu können, braucht man allerdings ein kombiniertes C/Ku-Band Kombifeed.

    Mit hierzulande üblichem Aufwand ist nur Express AM-22 53° Ost empfangbar, der fast so stark wie Astra 19,2° Ost einstrahlt.

    Auf Hotbird und Sirius sind zwar auch einige russische Sender zu finden... allerdings kann man diese abzüglich der Shopping-/News-/Musik-/Religionssender an einer Hand abzählen.
    Und beliebte Sender wie STS, NTV oder Ren TV findet man dort garnicht. Außer vielleicht als regionalisierte Version für das osteuropäische Pay TV.

    Ansonsten blieben auf Sirius sonst nur noch die zahlreichen Sender aus der Ukraine um das Angebot an russischsprachigen Sendern etwas zu bereichern.

    Grué Indymal
     
  9. flash28

    flash28 Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Danke für die vielen Antworten. Also eine 150cm - Schüssel kommt kaum in Frage. Wir haben im Moment höchstens 110cm, muss mal aufm Dach nachschauen. Mit den Infos kann ich ja schonmal was anfangen.
     
  10. Tycho

    Tycho Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Region Hannover
    Technisches Equipment:
    Opticum 9500 HD, Technisat SkyStar 2. 2 x 85er Gibertini (13° Ost + 19,2° Ost fix und 75° Ost - 43° West motorisiert).
    AW: Receiver für russische Kanäle?

    Den North-Beam (KU Band) vom ABS 1 @ 75° Ost mit den ganzen russischen Kanälen sollte man in Deutschland mit 110 cm (und auch einige cm darunter) aber recht gut empfangen können, sobald (wie schon gesagt wurde) die Sicht auf diesen sehr tief stehenden Satelliten frei ist. Mit 85 cm habe ich hier im "mittleren Norden" z.B. schon einen akzeptablen Empfang.
     

Diese Seite empfehlen