1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von peus, 25. Februar 2012.

  1. peus

    peus Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag allerseits,

    ich möchte von DVB-T zu DVB-S2 wechseln, habe da aber etwas spezielle Anforderungen für den Receiver, und hoffe auf einen Tip von euch:

    - Der Receiver kann wegen Problemen mit der Verlegung des SAT-Kabels in der Wohnung nur im Schlafzimmer stehen, soll daher lautlos laufen -> Der Receiver soll selbst keine HD haben (evtl. SSD)

    - Es soll aber möglich sein, Aufnahmen auf ein via smb/nfs/iscsi ansprechbares NAS zu schreiben, das in einem anderen Raum steht. Dieses NAS ist bereits vorhanden (Synology)

    - Da der Fernseher im Wohnzimmer steht, muß der Receiver von dort fernbedienbar sein, und Aufnahmen müssen dort abrufbar sein. Das NAS kann auch im Wohnzimmer stehen, falls erforderlich.

    - Ich habe Linux-Kenntnisses und keine Angst vor unorthodoxen Lösungen, die etwas Konfigurationsaufwand bedeuten, es sollte aber kein endloses Bastelprojekt werden, und das Ganze muß am Ende einigermassen komfortabel bedienbar sein.

    Ich tue mich etwas schwer, zu diesen vermutlich recht speziellen Anforderungen im Netz Lösungsansätze zu finden. Hat dazu jemand eine Idee?

    Danke!

    Gruß
    CP
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Mit einer Coolstream Neo oder Zee kannst Du direkt auf ein NFS Server die aufnahmen schieben. bei der NEO kannst Du auch eine 3,5" HDD einbauen (die hört man auch aus einem Meter nicht mehr, aber SSD geht damit natürlich auch, ist nur deutlich kleiner und teurer).
    Alle Einstellungen für die Karte lassen sich direkt per Menü konfigurieren (inclusive Updates direkt aus dem Internet).
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Der kann alle Wünsche erfüllen: Xtrend ET-9200 HD (lüfterlos),
    ein Twin-Receiver, optimal bei zwei SAT-Zuführungen.
    Video-Streaming via LAN / WLAN / BPL (DLAN).

    Discone ;)
     
  4. peus

    peus Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Danke für die Tips. Könnt ihr mir jetzt noch kurz erklären, welche Hardware sich dafür als Streaming-Client eignet, der das Bild dann auf den Fernseher ausgibt und wie die Fernbedienung funktioniert, wenn ich im Wohnzimmer einen Receiver steuern will, der im Schlafzimmer steht?

    Gruß
    CP
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Zum abspielen auf einem externen Gerät kannst du zB. einen Player wie den A.C. Ryan benutzen. der kann dierekt auf den NFS Sever der Coolstream zugreifen. Die Coolstream muss dazu nur eingeschaltet sein.
     
  6. peus

    peus Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Ok, dass man mit einem Mediaplayer wie dem Teil von AC Ryan Aufnahmen abspielen kann, die die Coolstream oder ein anderer Receiver auf einem Netzlaufwerk abgelegt hat, ist klar.

    Aber wie sieht es mit Live TV aus? Wie funktioniert das Aufrufen der Menüs des Receivers, um z.B. Systemeinstellungen zu ändern oder Aufnahmen zu programmieren? Der Receiver müsste ja *sämtlichen* Output, der normalerweise vom HDMI-Port direkt ans TV geht, übers Netz an den Mediaplayer streamen, der das Bild dann ans TV ausgibt. Funktioniert das???

    Gruß
    CP
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Live TV geht nur über einen PC da kann man dann auch die Sender wechseln usw. Das wird ganz einfach übers Webinterface gemacht mit der man alle Funktionen der Box steuern kann. Gäbe es VLC auch für die Browser eines TVs oder Mediaplayers könnte man es damit auch nutzen (ist mir aber nicht bekannt das sowas geht).
     
  8. peus

    peus Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Receiver/Aufnahme-HD/TV in verschiedenen Räumen?

    Damit ist klar, dass das für mich keine Lösung ist, denn ich möchte ja nicht am PC TV gucken sondern auf dem TV...

    Nach längerem Suchen bin ich inzwischen doch noch selber auf Lösungsmöglichkeiten gestossen:

    a) Ein "Netceiver" von Reel Multimedia in Kombination mit der Reelbox oder dem Netclient 2. Der Netceiver ist eine lautlose Box mit bis zu 3 DVB-T/C/S2 Twin-Tunern, die ihre gerade aktiven Sender per IP-Multicast ins Netz bringen und sich über die Reelbox so nutzen lassen als wären sie dort lokal eingebaut.

    b) Ebenfalls Netceiver, aber in Kombination mit einem Linux VDR-basierten Receiver, wobei dann das VDR-Plugin für den Netceiver Verwendung findet.

    c) Ein beliebiger Receiver mit der Fähigkeit, die Aufnahmen auf einem NAS abzulegen + Wireless HDMI-Extender. Letzterer nutzt das 5GHz-Band, um den Output des HDMI-Ports via Funk ins Wohnzimmer zu übertragen und hat auch einen Rückkanal für die Signale der Fernbedienung.


    Nachdem der Mann von RMM, mit dem ich heute gesprochen habe, weitere Versionen des Netclient 2 für eine der nächsten Messen angekündigt hat, werde ich wohl erstmal abwarten was da kommt.

    Gruß
    CP
     

Diese Seite empfehlen