1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Receiver 1 kein Signal wenn Receiver 2 ein

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Urgent, 30. März 2015.

  1. Urgent

    Urgent Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,
    ich bin neu hier und erhoffe mir fachmännischen Rat für mein "Problem".

    Mein zweiter Sat-Receiver hat kein Signal wenn ich den ersten Sat-Receiver einschalte.
    Ist der zweite aus, hat der erste sofort wieder Signal.

    Meine jetzige Konstellation sieht wie folgt aus:

    - Inverto Black LNB IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP (1 Unicable, 2 Legacy)
    - 1. Receiver Humax iCord HD (Wohnzimmer), zwei Kabel, Länge ca. 25-30m beide Kabel am Legacy
    - 2. Receiver SCHWAIGER DSR 510 (Kinderzimmer), ein Kabel am Unicable, Länge ca. 25-30m,

    Wird der iCord eingeschaltet, hat der SCHWAIGER kein Singal mehr.
    F-Stecker habe ich geprüft und vorhandene Mängel beseitigt.


    Das "Problem" hat eine Vorgeschichte:
    Ich hatte eine Quad-LNB (zwei kabel für den iCord, und ein Kabel für einen Skymaster im Kinderzimmer). Diese Konstellation lief über Jahre problemlos.
    Vor längerer Zeit fing der Skymaster schleichend an, Klötzchen zu bilden, das sich mehr und mehr weiter entwickelte bis hin zum Standbild. Später dann, empfing er oftmals nicht alle Sender. Dies steigerte sich, bis er Wochen später beim einschalten keinen Empfang hatte, das Signal kam erst nach ca. 4-5 Stunden warten (eingeschaltet).
    Es machten sich auch Einflüsse bemerkbar, wenn der iCord eingeschaltet wurde. (Dieser lief und läuft übrigens problemlos)
    Ich tauschte den Receiver gegen den SCHWAIGER, jedoch ohne nenenwerte Verbesserung. Ich vermutete nun eine fehlerhafte LNB und tauschte meine Quad-LNB gegen die o.g. Inverto Black (Unicable, 2 legacy). Nun hat der 2. Receiver zwar Signal, aber nur so lange, wie der iCord ausgeschaltet ist.

    Ich vermute, dass der SCHWAIGER nicht genügend "Dampf" hat, die LNB zu schalten - dass der iCord ihn faktisch übersteuert (wie auch immer, dass technisch möglich sein soll).
    Ist das die Ursache meines Problems oder muss ich den Fehler anderswo suchen?

    Viele Grüße
    Urgent
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Receiver 1 kein Signal wenn Receiver 2 ein

    Wegen des letzen Satzes: Hat auch der Humax ein Problem, wenn der zweite Receiver eingeschaltet ist?

    Fällt an diesem zweiten Receiver mit Einschalten des Humax ein bereits laufendes Programm aus, oder kann man im Kinderzimmer "nur" kein anderes Programm mehr wählen?

    Etwas mysteriös. Bei aller Unsiicherheit von Fenrdiagnosen klingt das so, als hätte sich die Kabelverbindung zwischen dem LNB und dem Kinderzimmeranschluss verschlechtert, so dass es nur noch mit Unicable klappt. Vermutlich hast Du dem SCHAIGER die niedrigste Userbandfrequenz 1210 MHz zugewiesen. Fragen dazu:

    • Stimmt das mit den 1210 MHz?
    • Hat der SCHWAIGER im Alleinbetrieb auch Empfang auf 3/1680 MHz bzw. 4/2040 MHz?
    • Wurde und ggf. mit welchem Ergebnis der SCHWAIGER auch in Standardkonfiguration an einem der Legacy-Ports des LNBs betrieben?
    Ist der iCord, wenn er nicht aktiv genutzt wird, komplett ausgeschaltet oder auf Standby?

    Außerdem: Hat der Fernseher im Kinderzimmer einen 3-poligen Schuko-Netzstecker, oder ist er über Signalleitungen wie Scart mit einem anderen Geräte (z.B. PC) mit Schukostecker verbunden? Diese Verbindung könnte – zusammen mit einer Macke des iCord – erklären, warum das Einschalten des iCord dem Empfang im Kinderzimmer beeinträchtigt.
     
  3. Urgent

    Urgent Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Receiver 1 kein Signal wenn Receiver 2 ein

    Hallo raceroad,

    Danke für die Antwort. Zu deinen Fragen:

    Nein

    der Schwaiger hat dann kein Signal mehr, auf allen Programmen.

    ja, das stimmt.
    Bei 2 bis 4 ändert sich nichts. Wenn iCord an, hat der Schwaiger kein Signal.
    Ja, am Legacy hat der Schwaiger Signal. Ob der iCord stört, konnte ich nicht testen, da er nicht Unicabeltauglich ist.

    der iCord ist immer im Standby zwecks evtl. Aufnahmen.

    Nein, beide Geräte haben einen zweipoligen Stecker.


    Beim testen der Frequenzen 2-4 habe ich vorhin folgendes festgestellt:
    Zuerst hatte ich überraschend bei Frequenz 1 auch kein Signal am Schwaiger - der iCord war im Standby. Der iCord war grad mit EPG-Download beschäftigt. Als ich den iCord vom Netz trennte, hatte der Schwaiger wieder Signal. iCord-Stecker wieder rein (Standby), und das Signal am Schwaiger blieb. Das würde auch die neueste Info meines Sohnes erklären, nach der er, obwohl der iCord aus ist (Standby) temporäre Singalverluste am Schwaiger hat.

    Das heißt: Ich habe am Schwaiger kein Signal wenn der iCord an ist, oder EPG runterlädt.
    Damit rückt der iCord in meinen Focus. Aber technisch erklären kann ich mir das nicht wirklich. Hast Du eine Erklärung oder einen Tipp?

    Da müsste doch der iCord ( wenn eingeschaltet oder EPG-Download) eine Spannung oder was auch immer zur LNB geben um den Schwaiger platt zu machen, oder?

    Viele Grüße
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Receiver 1 kein Signal wenn Receiver 2 ein

    Mein erster Gedanke war, dass der iCord defektbedingt einen zu hohen Ableitstrom über das Gehäuse und damit den Schirm des Antennenkabels zum Potenzial des Schutzleiters der Netzsteckdosen führt. Das ist aber kein Thema, wenn am Antennenkabel bzw. der ggf. im Kinderzimmer vorhandenen Antennensteckdose nur der Satreceiver, an diesem nur ein Fernseher mit 2-poligem Eurostecker und am Fernseher umgekehrt lediglich der Satreceiver hängt. Außerdem könnte es Beeinträchtigen bereits im Standbybetrieb des iCord oder dann geben, wenn man sich am iCord eine Aufnahme ansieht, ohne dass ein Tuner aktiv ist.


    Zeigt der SCHWAIGER, wenn er im Alleinbetrieb Empfang hat, relativ niedrige Werte für die Signalstärke an? Auch wenn ich (noch) keine Idee dazu habe, wie das passiert[​IMG], klingt es für mich inzwischen so, als würde das Hochfrequenzsignal für den iCord auf ein im Pegel abgeschwächtes Signal für den Schwaiger übersprechen. Ist sicher, dass die Kabel direkt vom LNB in die Wohnräume führen?

    Hilfreich, wenn auch mit etwas Aufwand verbunden, wäre folgender Test: iCord an einen Legeacy (Ggf. muss man in den Satelliteneinstellungen Verbindungstyp auf "Ein Kabel" setzen.), SCHWAIGER (in Standardkonfiguration) an den zweiten Legacy. Fragen wären für dieses Setup:
    • Fallen am SCHWAIGER (Das ist ja ein SD-Receiver) viele Programme aus, wenn am iCord ein low-horizontal Sender wie Das Erste HD gewählt wird? Für die Fehlereingrenzung wäre ein Ausfall ausnahmsweise gut (Ggf. beide Kabel probieren.).
    • Sind am SCHWAIGER Das Erste, ZDF und weitere Programme zu empfangen, wenn am iCord ein high-horizontal Sender wie Das Erste SD gewählt wird? Verhielte es sich so, wäre das ein Beleg für ein ungewolltes Übersprechen der Signale.

    Der iCord HD ist doch Unicable-kompatibel. Nur kann das noch "SCD-Antenne" genannt werden. Das wäre auch eine Testmöglichkeit: iCord HD auf Unicable (SCD-Antennne) umkonfigurieren und mit einem Kabel an den Unicable-Ausgang, den SCHWAIGER möglichst über einen diodenentkoppelten Splitter auch an den Unicable-Port (SCHWAIGER auf 1210 MHz, iCord auf 1420 + 1680 MHz). iCord HD am Unicable-Port und SCHWAIGER (Standard-konfiguriert) an einem Legacy ginge für einen Test auch.
     
  5. Urgent

    Urgent Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Receiver 1 kein Signal wenn Receiver 2 ein

    Hallo und einfrohes Osterfest,

    Nein.
    Im Alleinbetrieb: Stärke: 90%, Qualität: 77%
    wenn iCord an: Stärke: 45%, Qualität: 5%

    Ja. Die LNB-Kabel gehen direkt in den Keller. Die Wohnraumkabel auch. Verbunden sind die kabel im Keller.

    ich habe alle möglichen Kombinationen ausprobiert:

    iCord am Legacy (Stärke 80%, Quali 100%) und Schwaiger am Legacy.
    Egal ob iCord im Standby, auf ErsteHD oder ErsteSD empfängt der Schwaiger nur arte, tagesschau24, eins festival und eins plus.

    iCord am UNI (Frequenz 2 und 3, Stärke 50%, Quali 100%) und Schwaiger am Uni Frequenz 1.
    Jetzt verliert der iCord das Signal und "erholt" sich auch nicht wenn ich den Schwaiger ausschalte. Erst nach Neustart hat der iCord Empfang.
    Im Uni-Betrieb empfängt der iCord auch "nur" 815 Kanäle (Legacy 2010 Kanäle), Das Erste HD bekommt er auch nicht, die Dritten und ZDF empfängt er in HD.
    Woran kann das liegen? Ist Unicable empfindlicher?

    Danach wollte ich die alte Konfiguration wieder herstellen und schauen ob der Schwaiger arte, tagesschau24, eins festival und eins plus empfängt wenn der iCord an ist.
    Also iCord wieder zurück fiedeln, Kanalliste drauf und Schwaiger auf Unicable Frequenz 1...oh Wunder... erstaunlicherweise läuft es jetzt. Der Schwaiger empfängt alle Programme, egal was der iCord treibt.

    Mich freut es, aber ich traue der ganzen Sache noch nicht...

    was kann ich tun, wenn es so war bzw. wäre?
     

Diese Seite empfehlen