1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Zurück in die Vergangenheit: Aus "digital" werden Kabelnetzbetreiber vielfach wieder "analog" machen müssen, um ihren Kunden auch weitherin die in der Zuführung dann ausschließlich digitalen verbreiteten Sender anbieten zu können. Das kostet Geld, Zeit und zerrt derzeit an den Nerven aller Beteiligten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. radio bino

    radio bino Guest

    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Was soll denn das für ein Quatsch "Reanalogisierung"? Wieso nicht gleich wieder von Farbfernsehen auf Schwarz-Weis Fernsehen umsteigen? Die Kabel Netzbetreiber haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. :rolleyes:
     
  3. devastor

    devastor Gold Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2001
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony 65XD7505
    Sky+ Pro
    Denon AVR-X2200W
    Panasonic DMP-BDT300
    Apple TV 4
    FireTV Box
    WDTV Live HD
    X-Box One S
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Weil die Kabelnetzbetreiber die Zeit verschlafen und nicht investiert haben, sollen jetzt 1. die Sender blechen 2. die Kunden weiterhin für dumm verkauft werden und 3. die Analogabschaltung der Astra Transponder noch weiter hinausgezögert werden.

    Scheinbar raucht man dort wirklich ein komisches Kraut.
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.881
    Zustimmungen:
    4.168
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Vor allem zeigt es: die lange propagierte "Unabhängigkeit von irgendwelchen Satelliten" war in Wahrheit eine Riesenfarce. Jetzt zeigt sich überdeutlich: das Kabel ist der Wurmfortsatz des Satellitenfernsehens, leider ein sehr teurer.
     
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    8.490
    Zustimmungen:
    144
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    ...yep, zumal 3/4 aller Sender per Sat zugeführt werden *gg*

    Gäbs sie da nicht, gäbs sie auch nicht im Kabel.
     
  6. radio bino

    radio bino Guest

    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Das kannst du laut sagen, solange die Netzbetreiber sich nicht endlich in Richtung komplette Digitalisierung bewegt, wird sich auf Astra 19,2° Ost nichts ändern.
     
  7. nmmicha

    nmmicha Platin Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Die Sat Betreiber sollten dann die Hände bei den Kabelnetzbetreibern auf machen und sich denn Ausfall möglicher Kapazitäten bezahlen lassen.
     
  8. HH-TV-Fan

    HH-TV-Fan Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sky+Receiver (500GB), Sony 55" Full-HDTV
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    So, dann sollen die sich auch noch die Pro7Sat1-Gruppe dazuholen und endlich einen "Fahrplan" für die analoge Abschaltung im Kabelnetz festlegen. Am Besten laden die auch noch die Landesmedienanstalten sowie die weiteren Kabelnetzbetreiber mit ein, damit das Ganze in Deutschland endlich mal voran geht. Ich bin der Meinung, wenn die sich jetzt innerhalb der nächsten Monate einigen, dann sollte es zumindest bis Ende 2012 machbar sein, das analoge Kabelnetz abzuschalten, denn 2010 ist dann leider doch zu knapp...
     
  9. EgbertM

    EgbertM Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Schön, dann haben die Kabelbetreiber ja wenigstens genügend Zeit, um umzurüsten. Es muß also nicht sofort sein, aber bald.
    Und es wird 2011, bis bei ihnen wieder jemand anklopft und sie feststellen: Oh, dafür reicht die Zeit nun aber nicht mehr.

    to be continued ....
     
  10. teletext

    teletext Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: "Reanalogisierung": Netzbetreiber wollen Millionen von TV-Sendern

    Kapazitäten fallen da keine aus, vermietet ist vermietet, egal an wen oder ob analog oder digital.
     

Diese Seite empfehlen