1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von brixmaster, 21. September 2015.

  1. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.686
    Zustimmungen:
    3.609
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Anzeige
    650 Mitarbeiter betroffen: Real schließt "chancenlose" Märkte - n-tv.de

    Auch mit Vollsortiment-Verbrauchermärkten scheint es bergab zu gehen.
    Real hatte damals alte Allkäufe oder Massas übernommen.
    Und die Märkte der in Deutschland gescheiterten Wallmart Gruppe.

    Bliebe nur noch Kaufland der Lidl und Schwarz Gruppe, als Verbraucher Supermarkt Voll-Sortimenter denen es noch gut geht

    Letztes Aufbäumen war die Einführung einer Billigstmarke im hässlich gelben Design, das hat den Abgang nicht verhindert,
    aktuell versucht man es noch mit Angeboten, um mehr Verbraucher in die Märkte oder in deren Onlineshop zu locken.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    1.023
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Naja verständlich ist es schon oder ?
    Da stellt sich die Frage, wieso es in dieses Regionen schlecht läuft ?

    Abwanderung, also weniger Kunden ?
    Oder zu starke Konkurrenz, weil gegenüber Aldi und Lidl, oder Rewe ist ?

    Aber von der Fläche ist ein Aldi und Lidl doch keine Konkurrenz.
    Also unser Aldi und Lidl zusammen passen Locker 2-3 mal in den Real :D
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Real ist ein Sammelsurium an aufgekauften Märkten.


    Begonnen hat alles mit der Kriegbaum-Gruppe, deren Kette "Multi Markt" bzw. "Multi Center" man übernahm. Sogar ein eigenes Bauhaus namens "Top Bau" gab es damals.


    Auch einige der nun von der Schließung bedrohten Märkte wurden einst als "Multi Center" eröffnet.


    Schaut man sich an, wie hoch die Arbeitslosigkeit in der direkten Umgebung jener Märkte ist, ist es nur all zu verständlich, dass diese geschlossen werden sollen.


    Real an sich geht es ja nicht schlecht. Denn im krassen Gegensatz zu der Schließung einiger Märkte leistet es sich Real zum Beispiel in unserer Stadt, gleich zwei Real Vollsortimenter nur unweit voneinander zu betreiben. Beide werden von der Kundschaft in Ermangelung wirklicher Alternativen sehr gut angenommen.


    Warum es hier niemals ein Handelshof bzw. jetziges "Kaufland" gab bzw. gibt habe ich nie verstanden - man ließ seit jeher das Feld kampflos für die ehemalige Kriegbaum bzw. jetzige Real.


    Warum man zu der althergebrachten Eigenmarke "TIP" nun auf ein mal diese "so günstig dass es nicht mal einen Namen hat"-Marke eingeführt hat, verstehe ich auch nicht. Zwei Lieferanten, die gegeneinander im Preisdruck ausgespielt werden?




    Wolfgang
     
  4. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.686
    Zustimmungen:
    3.609
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Als Konkurrenz zu Discountern wurden diese Art von Supermärkten eigentlich nie gesehen. Aber eine Art Alternative zu großen
    Kaufhäusern, aber eher im günstigen Segment angesiedelt, auf großer Fläche, meist mit 2 Etagen. Und Rewe ist kein Vollsortimenter.

    -Walmart wäre hier der vergleichbare US Pendant
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Und nicht zu vergessen Kaufland in Deutschland, insbesondere die großen "Kaufland Center" die ich vorwiegend in Ostdeutschland angetroffen habe.


    EDEKA und REWE sind Lebensmittel-Einzelhandel, über sowas lacht Real nur.


    Wobei das Thema "Vollsortimenter" unter dem Vorgänger "Multi Center" konsequenter gelebt wurde.


    Dort gab es Tapeten, Teppich-Auslegeware und eine richtige HiFi-Abteilung, in der auch namhaftes Zeugs, wie Technics, verkauft wurde.




    Mittlerweile vertickt man ja nur noch so pseudo-Marken wie Telefunken, Dual und wirkliches No-Name - genau wie bei Walmart, wo man in der TV-Abteilung längst verblichene Marken wie RCA oder Emerson findet.


    Wolfgang
     
  6. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Es gibt neben den REWE-Supermärkten auch die größeren REWE-Center mit Nonfood-Sortiment; das sind die umbenannten toom-Märkte.

    Gruß
    th60
     
  7. Edats

    Edats Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    ...und bei Edeka heißt das Pendant zu Real, Rewe-Center und Kaufland: Marktkauf
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.398
    Zustimmungen:
    6.327
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Ich konnte mit real,- nie was anfangen.
    Riesiger Markt (man muß das das typische "U" kommplett durchlaufen und somit jede Kram-Ecke), keine logische Ordnung und die Real-Eigenmarken sind qualitativ Mist.

    Edeka ist mir da lieber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2015
  9. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.343
    Zustimmungen:
    1.862
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Man darf aber bei den ganzen Schließungen (ob Real oder sonstwer) nicht vergessen, dass es sich dabei meistens um Mietobjekte in größeren Einkaufszentren handelt, wo die Supermärkte regelrecht vom Vermieter ausgenommen werden. Zu vielen Schließungen lese ich ständig, dass die Märkte zwar schwarze Zahlen schreiben jedoch die demnächst anstehenden höheren Mieten ihnen keine andere Wahl lassen. Hier muss sich eher der Gewerbemarkt Sorgen machen als die großen Ketten, denn verschwinden sie -verschwinden auch die Kunden und indirekt auch kleinere Händler, da insgesamt die Kunden aus bleiben.

    Ansonsten finde ich das Konzept von Real oder Kaufhof doch interessant, zumal mal eine große Auswahl hat, genügend Parkplätze und preislich irgendwo zwischen Discounter und Edeka liegen.:winken:
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.969
    Zustimmungen:
    3.910
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Real(e) Aufgabe von Supermarkt Standorten

    Das ist das Ende vom Lied wenn man andere vom Markt drängt.
    Der Laden ist immer rappevoll. und außer einem kleinen Rewe hat er keine wirkliche Konkurrenz mehr.
    Der Laden ist dafür verantwortlich das fast alle kleineren Lebensmittelgeschäfte Geschäfte in der Innenstadt dicht machen mussten.
     

Diese Seite empfehlen