1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. September 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.120
    Anzeige
    Leipzig - Der RBB befindet sich derzeit in einer bedenklichen finanziellen Krise. Nun musste der Sender bei stärkeren ARD-Häusern um Hilfe bitten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    wie schon zuvor erwähnt, gürtel enger schnallen lieber rbb.
    habe überhaupt kein verständnis für das rumgeheule dieser frau.
     
  3. Goldzahn

    Goldzahn Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    81
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    Berlin ist in 20 Jahren ganz in türkischer Hand, wer braucht da deutsches Fernsehen???
     
  4. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Auf diesem Planeten Erde
    Technisches Equipment:
    ATV4
    iP6s 128GB
    iPad Air 2 128GB LTE
    MBP Retina 13" early 2015
    MB12"
    X-Box ONE
    LG 55"
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    finde ich jetzt mehr als Peinlich von dir :eek:
     
  5. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    Man bedenke, der RBB kann als Regionalsender einfach mal eben so 320 Stellen abbauen. Wieviele Leute arbeiten dort eigentlich? Die ÖRs müssen auch erkennen, dass die Zeiten, in denen man jede Stelle mehrfach besetzen kann, vorbei sind. Private Sender mit vergleichbarer "Bewirtschaftung" würde kein halbes Jahr überstehen.
     
  6. canadian

    canadian Gold Member

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    1.212
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    Oha, jetzt jammern auch schon die ÖRR auf hohem Niveau.
    Natürlich sind sie unverschuldet da reingeschlittert, weil andere nicht zahlen, seien es Hartz IV oder Schwarzseher; wer soll das glauben? Immer diese Ausrede-Sucherei. Das ist so typisch Deutsch. Selber ist man nie Schuld, aber immer die anderen. :rolleyes:
    Da gibt es auch Kosten wo man sparen könnte, die man aber gerne auslässt. So zum Beispiel bei deren Internetpräsenz, und die ÖRR brauchen auch nicht alle Radiosender für ihre eigene Region. Es gibt soviele Möglichkeiten man muss sie nur mal in Betracht ziehen und die Qualität muss dann auch nicht mal leiden, aber jammern ist da eh immer einfacher; nur vergißt man das es auf Dauer eher peinlich wird.
     
  7. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."


    Was ist daran peinlich ??? Es ist nur die Wahrheit. Und die sollte peinlich sein ?? Na sowas. Du solltest öfters mal nach B fahren um das einschätzen zu können. Dann weißt du auch das es die blanke Realität ist. Aber mit der Wahrheit nimmt man es ja in diesen Staat nicht so genau. Egal ob in der Politik ( Wahlversprechen ) beim Sport ( Doping ) oder sonstwo. Wenn unsere ausländischen Mitbürger ( nicht nur in Berlin ) und unsere Sozialschnurrer ihre GEZ Gebühren bezahlen würden dann würde es den RBB auch gleich viel besser gehen.



    Gruss aus Neustadt von Bibi
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2008
  8. kharuba

    kharuba Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hockenheim/Baden
    Technisches Equipment:
    SAT Antenne Skymaster 80cm, Astra + Hotbird Multifeed, TV Sony LED 41 Zoll, Multicam und HD+ HD02
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    Es gibt doch eine ganz einfache Lösung: Die Übernahme des Dritten Programms vom NDR, lediglich Beschränkung auf Regionalfenster. In Bremen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist das bereits gängige Praxis. Nicht jedes Bundesland muss ein eigenes Vollprogramm senden. Wenn die finanziellen Mittel fehlen ist dies der einfachste Weg, so schmerzhaft dies auch sein mag.
     
  9. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    am besten fusionieren RBB und MDR !
     
  10. mweb21

    mweb21 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.675
    Ort:
    Thüringen
    AW: RBB: "Es fehlen Millionenbeträge von Bürgern, die Gebühren zahlen müssten."

    wie bitte ? ... nix da ... ;)

    wir (thüringer, sachsen, anhaltiner usw usf.)

    haben die "weltstadt" schon zu ddr zeiten durchfüttern müssen

    und durften dann in der "aktuellen kamera" bewundern wie toll "unser" berlin ist ... :rolleyes:

    :winken:
     

Diese Seite empfehlen