1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    Dortmund - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will den Expansionskurs bei der Vermarktung der Fußball-Bundesliga weiter forcieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Liest man das gesamte Interview, wird klar, dass die DFL die Sportschau nur zu gerne erhalten möchte, aber eben mehr Geld von der ARD erlösen möchte. Ein Szenario wie 2005 mit einer hohen Exklusivität für das PayTV ist anscheinend gar nicht vorgesehen. Fällt die Sportschau, gibt es die LIVE Spiele am Sonntag inkl einer Zusammenfassung.
    Hier regen sich ja einige darüber auf, dass das arme Premiere doch soviel für die Rechte zahlen müsste, man liest aber nie, dass Preise für 100 Mio €/Saison für fünf Schnipselfußballspiele in einer Zusammenfassung, die der DFL auch noch hohe Sponsoreneinnahmen sichert im Vergleich zu den Preise die das PayTV für die LIVE Rechte bezahlt der reine Wucher sind.
    Nee die ARD ist eine Werbeschau für die DFL, sie müsste nicht mehr, sondern weniger zahlen. Es wäre an der Zeit, dass die PayTV Konsumenten endlich einen angemessenen Preis für die Option, alles sehen zu können, zahlen und der müsste deutlich über 20€ Monat liegen, Alternative wäre der PayTV Zuschauer bekommt für 20€ nicht mehr alle Spiele, sondern nur noch eine begrenzte Auswahl.
    Und der FreeTV Zuschauer hat von der DFL Alternative, keine Sportschau, aber dafür LIVE Spiele am Sonntag und eine frühe Zusammenfassung eher mehr. Die ARD könnte sich als Ausgleich die acht Topspiele am Samstagabend sichern ;)
     
  3. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.112
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Was wären wir für ein Land wenn alle alles machen würden nur weil es nicht "sittenwidrig" ist.

    Wenn es nur ums Geld geht wäre ich für die "Beate Uhse" Liga und die Bälle heissen nicht mehr Fussball sondern Liebeskugeln... :D
     
  4. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    um es in die sprache des pöbels zu übersetzen:
    wir müssen um jeden preis alles geld was möglich ist aus den deutschen fans rauspressen. nach möglichkeit ohne irgend eine gegenleistung.
    dann können sie auch beim bvb endlich wieder mit der kohle rumschleudern wie in guten alten zeiten.
     
  5. zwitscher

    zwitscher Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    105
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    "Die niedrigsten Eintrittspreise..." - "alles ausreizen..." usw.

    Dafür haben wir aber auch mit, wenig nicht sogar die höchsten Zuschauerzahlen in den Stadien - trotz der im Verhältnis günstigen Pay-TV-Übertragungen.

    Der liebe Herr Rauball soll sich mal z.B. die Besucherzahlen von Italien angucken, wo viele Stadien auch bei Spitzenspielen halbleer (Juventus...) sind.

    Vielleicht will er ja das?!?:eek:
     
  6. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.734
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Die Bundesliga hat weltweit den zweit höchsten Zuschauerschnitt hinter der NFL. An Nummer 3 ist die AFL und dann kommt die Premier League.
     
  7. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.449
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Ja klar, und die öffentlich rechtlichen kriegen das umsonst. Das Problem ist leider nicht ganz so einfach. Ich sage einfach mal, dass Pay-TV-Zuschauer, zu denen ich auch zähle, einfach nicht bereit sind, die Ware Fussball bins ins astronomische zu finanzieren. Wenn ich mehr als 10 oder 15€ für die gesamte Bundesliga live zahlen soll, mach ich das einfach nicht. Dann kann Sirius Konkurs anmelden und die DFL liegt mal wieder am Boden. Wann wird endlich verstanden, dass wir nicht teureren sondern besseren Fussball brauchen. Und endlich ein einheitliches Lizensierungsverfahren innerhalb der UEFA. Dann sind die Spieler wie Ronaldo nämlich wieder günstig auf dem Markt zu haben, weil die Ligen in Italien, Spanien und England alle pleite sind.
     
  8. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Den Fehler hat Premiere begangen, in dem man dem PayTV Zuschauer alle Spiele der 1. und 2. Liga plus Zusammenfassungen hinterhergeworfen hat.
    Aktuell zahlt die Sportschau 100 Mio € für 6 Schnipselfußballzusammenschnitte, das PayTV gerade mal etwas mehr als das Doppelte dieser Summe für 612 Live Spiele plus Zusammenfassungen. Diese Verteilung steht in keinem Verhältnis!
    Die Sportschau generiert für die DFL Vereine erhebliche Sponsoreneinnahmen, das PayTV hat in dieser Beziehung ein recht geringe Bedeutung.
    Man schaue sich nur einmal die Bedeutung von FreeTV beim Champions League Finale an. SkyTV hatte 1.8 Mio Zuschauer ITV (FreeTV) 12 Mio. Dabei muss man bedenken, dass Sky schon 8.5 Mio Abonnenten hat.
     
  9. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    Am besten die ÖR verzichten auf die TV-Rechte der 1.Liga und bauen im Gegenzug die Berichterstattung der 3.Liga aus. Dann stehen die geldgeilen Rauball, Seifert und Kirch ziemlich dumm da, da Premiere unwahrscheinlich den ÖR-Betrag mitstemmen würde. Kann man den Rauball nicht zum Teufel jagen? Der versaut mit seinen senilen Plänen den ganzen deutschen Fussball.
     
  10. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Rauball will Bundesliga-Vermarktung forcieren

    und bei der gelegenheit noch einige andere herren aus der dfl und so einigen buliclubs.
     

Diese Seite empfehlen