1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radiosender über DVB-T2-HD

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mh1962, 19. Januar 2022.

Schlagworte:
  1. mh1962

    mh1962 Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    In den DVB-T2-Streams in Deutschland sind ja auch Radiosender übertragen, wobei der eigentliche Audio-Stream dann mittels MPEG-DASH über Internet kommen soll, wobei die zugehörige URL ja anscheinend über HBBTV übermittelt werden soll.

    Gibt es irgendein Programm für einen Linux-PC (NICHT Linux-Receiver), was das kann? Oder alternativ, weiß jemand, wie das genau funktioniert.

    Ich weiß, wie MPEG-DASH funktioniert und kann auch DASH-Streams abspielen.

    Ich weiß auch, wie HBBTV funktioniert, es gibt in dem per DVB-T2-HD gesendeten MPEG-TS-Stream einen eigenen Stream im AIT-Format, in dem URLs übertragen werden, die dann eben HBBTV-Inhalte wie Mediathek, EPG usw. enthalten.

    In dem dekodierten AIT-Stream finde ich jedoch keine URL für Dash, also für die MPD-Datei, die Basis für die Dash-Übertragung ist. Auch in den Mediatheken der Sender finde ich nicht wirklich so eine URL.

    Ich habe auch noch kein Programm gefunden, was das wirklich kann. VDR kann unter Linux durchaus auch URLs extrahieren und dann auf einen Browser verlinken, der die Inhalte anzeigt, aber bei den Radio-Streams findet er auch nix relevantes (zumindest bei mir).

    Wer kann mir weiter helfen?
     
  2. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott Premium

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    14.308
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    180cm Mabo 57°O-45°W Invacom KU Flansch LNB
    Diverse Receiver, u.a. Dreambox 920UHD, Dreambox 7020HD, Octagon SF 108, SF 4008
    Im NDR Gebiet werden die Radiosender tatsächlich via DVB-T2 übertragen. Da läuft nichts via Internet.

    Die Sender sind auf die beiden Muxe der ARD aufgeteilt.
     
  3. mh1962

    mh1962 Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Im SWR-Gebiet werden die Radio-Sender leider ganz sicher nur über Internet übertragen, warum auch immer. Es ist auch stark anzunehmen, dass das mit normalen Receivern, Linux und sonstige, auch funktioniert, halt auf den entsprechenden Stream tunen, etwas warten und dann wird - HBBTV.-Fähigkeit des Receivers und Internet-Zugang vorausgesetzt - wohl der Radiosender abgespielt.

    Leider habe ich für DVB-T2 keinen echten Receiver, nur einen Sundtek-Stick für meinen Linux-Laptop. Fernseh gucken geht damit auch prima, aber die Sache mit den Radiosendern habe ich eben weder bislang geregelt bekommen noch verstanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2022
  4. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott Premium

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    14.308
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    180cm Mabo 57°O-45°W Invacom KU Flansch LNB
    Diverse Receiver, u.a. Dreambox 920UHD, Dreambox 7020HD, Octagon SF 108, SF 4008
    Vermutlich wird hbbtv 1.5 vorausgesetzt, was der sundtek einfach nicht kann.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    10.470
    Zustimmungen:
    3.967
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist nicht anzunehmen. Normale DVB-T2 HD Receiver, die entsprechende HbbTV-Funktion haben (meist nur bei Receivern für freenet connect), sind rar und bei Linux-/Enigma2-Receivern sieht es auch nicht besser aus.;):)
     
  6. mh1962

    mh1962 Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Das muss er ja gar nicht können, er muss nur den Byte-Stream an eine Anwendung weiterleiten und DIE müsste dann HBBTV 1.5 können. Aber zunächst mal müsste die Information in dem Stream drin sein und da sehe ich sie eben nicht.
     
  7. digfern

    digfern Platin Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    873
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    MPEG DASH für Radiosender? Die werden doch nicht adaptiv gestreamt. Die Streaming-URLs der Radiosender kann man doch ganz trivial mit Google recherchieren. HbbTV nutzt doch die gleichen URLs. Warum sollte es für HbbTV andere URLs geben?
    Webradio hören – alle Livestreams

    So, ich habe mal mit Wireshark nachgeschaut, bei dem HbbTV-Angebot. SWR-Mediathek, da gibt es nur SWR3 und DASDING als Live-Radiosender. Ist doch MPEG DASH, das ist aber dem mitgesendeten Video geschuldet.
    http://swrswr3vr-dash.akamaized.net/dash/live/2018686/swr3vr/manifest.mpd
    Der Audiostream ist AAC, nominell 128 kBit/s, geht auch schon mal bis über 150 kBit/s. Der WebRadio-Internet-Audiostream in AAC hat nominell nur 96 kBit/s, ist also stärker komprimiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2022
  8. mh1962

    mh1962 Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hm, es gibt aber im ARD-Transponder definitiv auch einen Stream für SWR1, der eben keinen Audio-Stream enthält, dafür ein Video-Standbild, auf dem steht, dass wenn der Receiver HBBTV-tauglich sei und Internet-Zugriff hätte, in einigen Sekunden auch Audio käme, und eben einen AIT-Stream, indem ich auch ein paar URLs sehe, aber eben keine URL für einen Audio-Stream. Letztendlich sieht der AIT-Stream nicht viel anders aus als der für die Fernsehsender, enthält halt die üblichen URLs für EPG, Mediathek usw.

    Die URLs für Audio muss es aber doch irgendwie "ausgeliefert" werden, sonst macht das alles ja keinen Sinn... Ob es Design-bedingt DASH sein muss, weiß ich nicht, vielleicht wird auch einfach nur die "normale" URL für die Webseite ausgeliefert.

    Die URL für den SWR1 Livestream von der Webseite kenne ich. Mir geht es eigentlich hier mehr um das Verständnis, wie es funktioniert.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    10.470
    Zustimmungen:
    3.967
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hast du keinen der wenigen DVB-T2 HD Receiver, die für freenet connect geeignet sind, um mal zu sehen, was damit das wie umgesetzt wird? Bei uns gibt es ja auch einige Radioprogramme, die dann in der Programmliste hinter dem Programmnamen mit dem Zusatz „(Internet)“ versehen sind. Nach ein…zwei… Sekunden Ladezeit hört man dann das jeweilige Radioprogramm und es wird ein (teilweise dynamisches) „Hintergrundbild“ passend zum Programm angezeigt. Ist also eine ziemlich komplexe HbbTV Nutzung.
     
  10. Arcardy

    Arcardy Senior Member Premium

    Registriert seit:
    28. April 2020
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    73
    Im Radio Bremen Gebiet auch.
    (Ja, das muss man anmerken, selbstverständlich ist das ja nicht). Die beiden Fernsehtürme in Bremen und nahe Bremerhaven strahlen sowohl den Mux von Radio Bremen (wo nur Radio Bremen HD drauf ist) als auch den Mux vom NDR (eben mit den Radiosendern aus).

    Ja, ich wollte klugscheißen. :D