1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radioempfang per Yagi Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Siemm, 22. September 2005.

  1. Siemm

    Siemm Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Anzeige
    Hallo,
    habe noch DVB-T mit einer Yagi Antenne.
    Kann ich die auch zum (UKW) Radioempfang benutzen ?
    Installiere bald eine Schüssel und frage mich ob ich die Antenne dann in die vertikale drehen muß um UKW zu empfangen oder ob es reicht das die Horizontal stehen bleibt. Habe einen Multiswitch der auch Radio kann

    Bitte um Info
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Radioempfang per Yagi Antenne

    Kommt drauf was Du da für ne Yagi hast, für vernünftigen UKW-Empfang sollte die schon für UKW geeignet sein, das sind TV-Antennen in den meisten Fällen eher nicht.
     
  3. Siemm

    Siemm Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    AW: Radioempfang per Yagi Antenne

    [font=Arial, Helvetica][size=-1]DVB-T Aussenant WB 345+ mit Verst. WB 345 plus, log/per Aussenantenne, VHF+UHF ( K 5-68), mit integriertem Verstärker 20 dB, Antennengewinn 5-7 dB, Montage horizontal und vertikal für Masten bis 50 mm. Stromversorgung des Verstärkers über mitgeliefertes Steckernetzgerät / Weiche über das Koaxialkabel. Antenne mit F-Anschluss ( Stecker und Dichtungstülle wird mitgeliefert) Abmessungen: ca. 800 x 800 x 60 mm [/size][/font][font=Arial, Helvetica][size=-1]

    [/size][/font]
     
  4. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Radioempfang per Yagi Antenne

    Die WB 345+ ist nicht optimal zum UKW Empfang geeignet, diese Antenne ist für den Frequenzbereich 174 - 862 MHz ausgelegt. Empfang ist vielleicht möglich es wird aber sicher viel Signal verschenkt. Auch kann es sein das der eingebaute Verstärker bei Nichtbenutzung das Signal noch zusätzlich bedämpft und den schon schlechten Empfang noch weiter verschlechtert.
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Radioempfang per Yagi Antenne

    Die wichtigsten Programme gehen in Kamp-Lintfort auch mit Zimmerantenne (Stück Draht z.B.) problemlos rein. Das wären die WDR-Programme, Deutschlandfunk, DKultur, BFBS, Radio KW und weitere Lokalsender und eigentlich auch noch die ganze Niederländer. Da braucht es keine wirkliche UKW-Außenantenne. Gegenüber deiner VHF/UHF-Kombiantenne für DVB-T bringt eine solche Zimmerantenne sicherlich ein gleich gutes, wenn nicht sogar ein besseres Signal. Nur für weiter entfernte Stationen bräuchtest du dann eine richtige UKW-Antenne (das sind die mit den ganz breiten Elementen). In Deutschland muss die horizontal stehen, für Empfang aus NL und Belgien vertikal...was aber nicht wirklich einfach zu montieren ist bei den ziemlich langen Elementen. Und wofür der ganze Aufwand? Mit einer Schüssel bekommst du digital alle ARD-Programme rein, nahezu alle Niederländer (außer Radio 2, 3FM und Radio 4, die aber mit Zimmerantenne gut gehen) und sonst noch so einiges. Und der Lokalsender ist nun wirklich a) nicht das Problem und geht in jedem Küchenbrüllwürfel und ist b) sowieso absolut sinnlos. ;)
     

Diese Seite empfehlen