1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radioempfang über analogen Receiver HILFE

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Der_Analoge, 19. Januar 2006.

  1. Der_Analoge

    Der_Analoge Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    einen Fernseher!
    Anzeige
    Guten Abend, Expertenrunde!
    Ich habe eine Frage:
    Ich besitze einen ganz einfachen analogen Sat-Receiver, den Universum Satellite-Receiver SR 458, mit dem ich ASTRA empfange.
    Ich bin absoluter Hörspielfan und möchte mir die Hörspielsendungen im Radio, z.B. von WDR3, aufnehmen. WDR3 z.B. kriege ich im Radio nicht rein, habe auch keinen Breitbandinternetanschluss und möchte daher über Satellit rangehen, was ja wohl möglich sein soll (ich hab von Radio- und Fernsehtechnik wenig Ahnung, leider).
    Ich habe also ins Internet geschaut, welche Programme man wo empfängt, habe aber keine Ahnung, wie man z.B. den Transponder einstellt, bzw. wie man überhaupt Radiosender, und keine Fernsehsender, über den Receiver reinbekommt. Ich habe noch nie Radio über Satellit gehört.
    Auch mit der Fernbedienung komme ich in der Hinsicht nicht klar.
    Dass die Taste "V/H" für die Ebene steht, hab ich ja noch kapiert. Aber ausserdem sind "nur" folgende Tasten da (Power und Nummerntasten mal ausgeschlossen):
    PL, COPY, V-L, DEC, dann etwas, was wie ein Zylinderhut aussieht, A-F,EXIT,V-M,A-M,MOD,V-F,LNB,V/H,TUN+,TUN-, zweimal STORE.
    Ich habe wirklich keine Ahnung, was ich machen muss, um z.B. WDR3 reinzubekommen. Hab natürlich schon rumprobiert und z.B. auf V-F erscheint eine mehrstellige Anzeige, die ich als Frequenz interpretiere. Sie hat aber z.B. nur vier Stellen, es würde also eine Stelle fehlen. Da dachte ich, könnte man mit TUN+ und TUN- arbeiten, aber dann geht es immer gleich eine ganze Stelle vor oder zurück. Wie kriege ich also beispielsweise 11,307 Ghz hin? Selbst wenn ich mich den Sendern, wie angegeben, annähere, hört man nichts oder kriegt gar einen Fernsehkanal.
    Ich versteh das alles nicht.

    Wenn ich euch nicht ein zu großer Laie bin, dem man quasi noch das Alphabet erklären muss, wäre es sehr nett, wenn mir jemand helfen würde.
    Bin schon kurz davor, auf Digital Sat umzurüsten deswegen, denn ich habe gesehen, dass es da wunderschön über ein Display geht. Da steht dann direkt WDR3 oder so.
    Leider fehlt mir im Moment das Geld dazu, sonst hätte ich es längst gemacht.

    Den Audioausgang des Receivers hab ich mit dem Line-In des PCs verbunden und das funktioniert soweit auch.

    Ich danke Euch allen schon mal ganz herzlich für die eventuellen Hilfestellungen.

    Grüße, Christian
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Radioempfang über analogen Receiver HILFE

    WDR3 wird digital per Sat gesendet, ADR und DVB.
    Guckst Du hier, das sind alle dt. Sender die frei per Sat zu empfangen sind. Musst jetzt nur aussortieren was Du empfangen kannst, wäre dann wohl in Deinem Fall alles was über Astra kommt und als Video/Audio-Norm in PAL angegeben ist. ADR und DVB ist digital, dazu brauchst Du einen ADR bzw. einen DVB-S Receiver, PAL bedeutet analoger Empfang. Wie Du die Einstellung am Rec vornehmen musst kann ich Dir nicht sagen. Wenn Du danach fragst gibt es wohl keine Beschreibung mehr zum Rec.
    Da hilft nur versuchen die richtigen Funktionen zu finden.
     
  3. Der_Analoge

    Der_Analoge Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    einen Fernseher!
    AW: Radioempfang über analogen Receiver HILFE

    Danke schonmal!
    Ja, stimmt, die Beschreibung ist leider nicht mehr vorhanden und im Internet war nichts zu finden.
     
  4. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Radioempfang über analogen Receiver HILFE

    PL steht für Program lock, Programmsperre
    COPY ermöglicht das Kopieren von Programmdaten auf einen anderen Programmplatz
    V-L möglicherweise Video- Level (Helleres/ dunkleres Bild)
    DEC Decoder an/ aus
    etwas, was wie ein Zylinderhut aussieht, Gute Frage. Könnte 22 kHz an/ aus sein.
    A-F Audiofrequenz. Verstellbar von 5 Komma was bis 8 Komma soundso. Für WDR 2: 7,38 MHz
    EXIT Raus aus dem Einstellmodus
    V-M Video Modus evtl. Umschaltung positives/ negatives Synchronsignal (?) oder Bandbreite (16/ 27 MHz)
    A-M Audio- Modus (Mono/ Stereo/ Panda o.ä)
    MOD Hmmm. Modus normalerweise. Aber welcher? Oder Modulator? Nee.
    V-F Video- Frequenz. Ziehe von den 5- stelligen Zahlen (z.B. 11053) einfach 9750 ab und tippe diese Frequenz ein. Sind 1303, dann hast du deine 4 Stellen.
    LNB Pfff...
    V/H Vertikal/ Horizontal (WDR: H)
    TUN+,TUN- Tasten zum schrittweisen Verstellen des jeweils angezeigten Wertes (z. B. A' Freq oder V'Freq.)
    zweimal STORE Wieso zweimal? Im Zweifelsfall auf beiden rumdrücken, evtl. für 3 sec oder so.

    Wenn ich mich recht erinnere :cool:
     
  5. Der_Analoge

    Der_Analoge Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    einen Fernseher!
    AW: Radioempfang über analogen Receiver HILFE

    Ich bin sprachlos.
    Du hast es drauf!:winken::winken::winken:
     

Diese Seite empfehlen