1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

Dieses Thema im Forum "Astra/Hot Bird-News" wurde erstellt von klaus1970, 23. November 2010.

  1. klaus1970

    klaus1970 Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    ...und zwar derzeit noch unregelmäßig auf Astra 1K-Transponder 62, 6,12 MHz (analoger Kanal von HSE24). Man muss den TP wechseln, weil 9Live die analoge Ausstrahlung zum Jahresende beendet. DVB-S lehnt man ab, ADR gilt vorrangig als Zuführung für die UKW-Sender in Hessen und wird mittelfristig durch eine neue IP-gestützte Lösung ersetzt.
     
  2. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.984
    Zustimmungen:
    1.110
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Oh. der Kanal läuft noch unregelmäßig auf der neuen Frequenz? Ist denn wenigstens die Kennung dauerhaft da? Vor allem - wie passt eine IP-Lösung zu der mit der Lizenz verbundenen Auflage, über Sat ausstrahlen zu müssen?

    Am besten, ich klingle gleich mal bei der LPR Hessen durch. Vielleicht wird dann einiges klarer.

    Edit: Ich habe gerade mit dem zuständigen Herrn von der LPR Hessen gesprochen. Dort sieht man das so: Der Sender muss nur außerhalb des UKW-Sendegebiets empfangbar sein. Diese Auflage ist schon damit erfüllt, dass der Sender einen für jeden zugänglichen Livestream bietet. Wie der Sender seine Zuführung realisiert, bleibt ihm überlassen. Die Umstellung auf IP-Zuführung kann also kommen. Es ist nicht mehr notwendig, dass der Sender über Satellit verfügbar ist.

    Eine andere Landesmedienanstalt könnte das auch anders auslegen. In Hessen ist es so, wie hier geschildert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2010
  3. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Aber das ist doch ein schöner Grund um die Volksbox mal wieder anzuheizen... ;)
     
  4. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Warum lehnen die DVB-S ab?
     
  5. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.736
    Zustimmungen:
    894
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Das würde mich auch interessieren. Lieber wie jahrelang Jam FM auf veraltete Übertragungswege setzen.
     
  6. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.984
    Zustimmungen:
    1.110
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Ich denke, dass "ablehnen" hier nicht das richtige Wort ist. Radio BOB! nutzt ADR in erster Linie zur Zuführung für die UKW-Sender und ins Unity-Kabel. Ich denke, dass die angeblich angestrebte IP-Lösung einfach kostengünstiger ist als DVB-S. Zur Sat-Ausstrahlung sind sie ja lt. LPR Hessen nicht verpflichtet, wie ich weiter oben schon erwähnte.
     
  7. Mabra41

    Mabra41 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Man sollte Radio BoB Zwingen die SAT Abstrahlung auf Digital umzustellen, auch wenn die ADR Zuführung für UKW dient. Irgendwie fühlt man sich doch Verarscht vom Sender!:(
     
  8. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Solange die LPR das nicht in der Lizenz festlegt, kann man einen Programmanbieter zu nichts zwingen. BOB ist ein Unternehmen, das Gewinne erwirtschaften soll (muss) und wenn IP günstiger ist, ist das Thema erledigt. Sat bringt praktisch null Hörer, das ist leider so.
     
  9. Mabra41

    Mabra41 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    wie Funktioniert eigentlich so ein IP System?
     
  10. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.984
    Zustimmungen:
    1.110
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Radio Bob testet auf neuem ADR-Kanal

    Genau so ist es. Warum sollte Radio BOB! auf DVB-S umstellen, wenn die LPR es nicht zur Bedingung macht? Neben unseren Öffis leisten sich doch in der Regel nur große, Landesweite Privatsender wie Antenne Bayern, FFH, ffn und Radio Regenbogen (teils mit Ablegern) den Luxus der Sat-Ausstrahlung. Die zweite Privatsendergruppe ist die, die fast deutschlandweit im Kabel zu hören ist (Klassik Radio, Jam FM, RTL Radio, Sunshine Live). Gruppe 3 sind die religiösen Radios wie ERF Radio und Domradio.

    Gemessen an allen Privatradios aus Deutschland leistet sich nur ein ganz kleiner Teil den Luxus der Sat-Ausstrahlung. Sender wie big FM, R.S.A. Sachsen und Oldiestar* haben die Sat-Ausstrahlung wieder aufgegeben, da die Kosten weitaus höher als der Nutzwert sind, so sehr ich diese Tatsache auch bedauere.
     

Diese Seite empfehlen