1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Radio ab 2010

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von dirkey, 10. Oktober 2007.

  1. dirkey

    dirkey Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Kreis Mainz - Bingen
    Technisches Equipment:
    85er Alu - Spiegel,
    ALPS BSNE9-101 A Quattro-LNB,
    5 auf 8 Multischalter,
    TechzniSat Digicorder S2 mit 160 MB HDD
    Anzeige
    Hallo,

    es it ja allgemein geplant und bekannt, dass die analoge Übertragung der Medien (TV) bis 2010 schrittweise eingestellt werden soll bzw. auf digital umgestellt werden soll.

    Wie sieht hier der Trend für die "gewöhnlichen" Radiosender aus? Werden die auch hier das Analoge komplett einstampfen?

    Ich denke hier an die ganzen Autoradios etc, die ja dann alle untauglich würden und kann mir daher nicht vorstellen, dass die analoge Abstrahlung komplett eingestellt wird.
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein paar Sender (vermutlich eher öffentlich rechtliche) weiterhin analog abstrahlen um die Versorgung mit Nachrichten und Verkehrsfunk sicher zu stellen.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Radio ab 2010

    Ich bezweifel das man bis 2010 analoge UKW Sender wegen einer Umstellung abschaltet. Es gibt ja bis jetzt noch keine brauchbaren alternativen. Auch ist die Industrie nicht in der Lage entsprechende Radios zu liefern. (Oder hast Du schon eine hochwertige Hifi Analge mit einem DAB oder DMB Tuner gesehen?

    Im Kabel gibts auch kaum alternativen, im Gegenteil der Trent geht dort schon wieder zu analogen Radiosendern da immer mehr DVB Radios abgeschaltet werden oder nicht von Kabelanbietern eingespeist werden.

    Gruß Gorcon
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Radio ab 2010

    Das gute Alte UKW wird uns noch sehr lange erhalten bleiben.
     
  4. Hansea7

    Hansea7 Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Hamburg
    AW: Radio ab 2010

    Der UKW Sendebetrieb soll frühstens 2015 eingestellt werden. Es gibt aber Bestrebungen, den Sendebetrieb erst dann einzustellen, wenn 9 von 10 Haushalte fähig sind, Digital Radio zu empfangen.

    Also sprich 9 von 10 Haushalte haben durchschnittlich mindestens ein DAB+ Empfangsgerät.

    Dies sind aber wie gesagt nur Bestrebungen. Im ungünstigsten Fall könnte es schon 2015 zur Abschaltung kommen.

    Der Start von DAB+ soll vermutlich 2009 beginnen. So hätte man nur 6 Jahre Zeit, was eindeutig zu wenig ist. Da schätzungsweise 250 - 300 Millionen UKW-Empfangsgeräte in Deutschland genutzt werden. Der gescheiterte DAB Standard wird ebenfalls langsam vom Markt verschwinden, da DAB und DAB+ nicht abwärtskompatibel sind.

    Kurzum: bis 2015 brauch man sich keine Gedanken machen, ich denke aber der Sendebetireb wird auch noch im Jahr 2020 sichergestellt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2007
  5. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.088
    AW: Radio ab 2010

    UKW ist für die nächsten 30 Jahre gesetzt.
    Es gibt auch keinen Grund, UKW abzuschalten, da die neuen digitalen Systeme alle in anderen Frequenzbereichen arbeiten und weil das Frequenzspektrum von 87,5 - 108 MHz für aktuelle Systeme zu schmal ist.
    Natürlich gibt es auch hier sinnvolle Lösungen, z.B. analoges UKW-Stereo + Digitalsignal auf einer Trägerfrequenz, aber diese sind noch nicht ganz durchentwickelt.
    Der VHF Frequenzbereich ab 176MHz macht da heute deutlich mehr Sinn.

    Deswegen.....es wird nichtmal ernsthaft diskutiert, UKW abzuschalten.
     
  6. Hansea7

    Hansea7 Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Hamburg
    AW: Radio ab 2010

    Sagt wer?

    Es gibt sehr wohl gute Gründe für eine Abschaltung. Erstens entstehen Kosten durch den Betrieb des VHF Band II, die man nicht für eine Minderheit rechtfertigen kann, aus diesem Grund stellt sich sich immer die Kosten-Nutzen-Frage. Die Kapazitäten werden zwar nicht für DAB+ gebraucht, aber für andere digitale Dienste.


    Falsch, siehe Telekommunikationsgesetz:

    §63 TKG
    (5) 1 Die Bundesnetzagentur soll Frequenzzuteilungen für analoge Rundfunkübertragungen auf der Grundlage der rundfunkrechtlichen Festlegungen der zuständigen Landesbehörde nach Maßgabe des Frequenznutzungsplanes für den Fernsehrundfunk bis spätestens 2010 und für den UKW-Hörfunk bis spätestens 2015 widerrufen. 2 Die Hörfunkübertragungen über Lang-, Mittel- und Kurzwelle bleiben unberührt. 3 Die Frequenzzuteilung erlischt nach einer im Widerruf festzusetzenden angemessenen Frist von mindestens einem Jahr.

    Natürlich sind Gesetze nur dazu da, um geändert zu werden, aber solange die Abschaltung gesetzlich festgeschrieben ist, kann man nicht von einem zeitlich unbegrenztem Zeitraum sprechen. :D
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Radio ab 2010

    Für welche? Für DVB jedenfalls nicht, da gibts noch genügend Platz und so viele Sender gibts ja nun auch wieder nicht die man einspeisen will und kann.
    Für DVB könnte man die Frequenzen auch nicht nutzen da das die Antennendosen i.A. nicht zulassen. (Nur mit Breitbandosen ginge das).

    Gruß Gorcon
     
  8. Hansea7

    Hansea7 Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Hamburg
    AW: Radio ab 2010

    Es ist von "digitalen Diensten" im Rundfunk und/oder Mobilfunk die Rede. Möglicherweise exklusive Zusatzdienste, aber das kann man erst sagen, wenn eine UKW-Abschaltung realistisch ist. ;)

    Aber man hat sich nicht umsonst innerhalb der EU über einen Abschalttermin geeignet.
     
  9. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.088
    AW: Radio ab 2010

    Eben das ist der Punkt, als dieses Gesetz gemacht wurde, ging man von ganz anderen Voraussetzungen aus, die bis heute nichtmal ansatzweise eingetreten sind. Nahezu 100% der aktuell, also Herbst 2007, verkauften Radio's sind UKW Empfänger.
    Selbst wenn sich das änders sollte und ab 2010 mehr DAB Radios verkauft würden, so sind doch sicher 60-80 Mio. UKW Radios in den deutschen Haushalten+PKW. Bis UKW nur noch von einer Minderheit genutzt wird, die eine Abschaltung rechtfertigen würde, werden sicher Jahrzehnte vergehen, da bin ich sicher.
    Die 30 Jahre sind nicht unrealistisch, wenn man bedenkt. das schon 1996 dvb-s eingeführt wurde und heute noch 50% analog TV schaut....
     
  10. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: Radio ab 2010

    und genau dieser Vergleich ist hier falsch, denn du musst vergleichen wie schnell die analogen Sender abgeschaltet wurden als DVB-T eingeführt wurde, da heisst es in einem Jahr gibt es DVB-T und wenn es dann da ist wird 3 Monate später analog einfach abgeschaltet, egal wieviele DVB-T Receiver das Volk schon besitzt. :( :(

    Ausserdem gibt es im Bereich der größeren Limousinen viele die ab Werk mit DAB Autoradio ausgestattet sind.

    Ich denke das geht in den nächsten 3 Jahren viel schneller als mancher denkt.

    :cool: :cool:
     

Diese Seite empfehlen