1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rache - Bound to Vengeance

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 1. September 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.179
    Zustimmungen:
    937
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Eve (Tina Ivlev) ist eine junge Frau, die von einem perversen Sexualstraftäter gefangen gehalten wird. Eines Tages gelingt es ihr, ihren Entführer zu überwältigen und aus dem Gefängnis zu fliehen. Kurzerhand beschließt sie, den Spieß umzudrehen und Rache an ihrem Peiniger zu üben. Da sie überzeugt ist, dass sie nicht das einzige Opfer des Mannes ist, sondern in der Nähe auch noch andere Mädchen eingesperrt sind, greift sie zu harten Foltermethoden, um herauszufinden, an welchen geheimen Orten die anderen gekidnappten Mädels festgehalten werden. Überraschend muss Eve jedoch feststellen, dass einige Mädchen gar nicht befreit werden wollen. Zudem erkennt sie, dass der Entführer vermutlich nicht alleine operiert, sondern einen Komplizen hat…


    MEINE KRITIK: Im Voraus las man über diesen Film, daß er neue Maßstäbe im Horrorbereich setzt, daß halte ich doch für sehr verwegen! Er reitet auf der Welle von Rape-and-Revenge-Filmen wie I Spit On Your Grave, ist von der Qualität der Machart leider schwächer, aber hat auf der anderen Seite ganz neue Aspekte mit im Boot!
    In der ersten Hälfte fallen einen besonders die etwas schwächeren Schauspieler auf und die arg konstruierte Story, ab Hälfte 2 wird es deutlich spannender und wo die sonstigen Rachefilme den brutalen und knallharten Feldzug einleiten, schwenkt der Film in eine völlig andere neue Richtung ein! Das gepfefferte Finale lässt zudem Spekulationen für eine Fortsetzung offen! Nicht schlecht, aber qualitativ nicht das Beste aus diesem Bereich, trotz erfrischend neuer Ideen im Genre! 6/10


    [​IMG]
     
    seagal1 gefällt das.
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Kann meinem Filmfreund Hoffi bedenkenlos zustimmen.
    Die Zitate auf dem BD Cover übertreiben ein wenig der Härte und Spannung betreffend, ist jedoch wie bei jedem BD Release der Werbung geschuldet und mit Vorsicht zu genießen.
    Die Story hebt sich von anderen Rache-Thrillern ab, da sie den Filmfreund nicht an einem überlangen Martyrium des oder der entführten Mädchen teilhaben lässt, sondern der Peiniger sehr schnell durch das aggressive und rigorose Handeln der Hauptdarstellerin in die Defensive gedrängt wird. Dabei geht sie mit konsequenter und berechtigter Härte vor. Dass der Brutalo-Faktor nicht so hoch ist, kann bei diesem Werk durchaus als positiv bewertet werden, da hier doch der ungewöhnliche Richtungswechsel der Handlung im Vordergrund steht, was den Film interessant macht. Sogar eine Art von Psychoduell zwischen Eve und ihrem Peiniger lässt sich erkennen. Die Zusammenhänge werden dem Zuschauer portionsweise in Eves Flashbacks übermittelt und man erfährt, wie die Mädchen in ihre ausweglose Situation geraten konnten. Dabei sind die Reaktionen einiger Mädchen nach deren Befreiung äußerst überraschend. Der Film wird nicht unnötig in die Länge gezogen und hält im Grunde in den knapp 80 min. alle wichtigen Zutaten für einen außer-der-Reihe-tanzenden Rape-and-Revenge-Film parat. Auch Tina Ivlev, die mir völlig unbekannt ist, kann als Hauptprotagonistin überzeugen. Von mir ebenso 6/10 Punkte.
     
    Hoffi67 gefällt das.

Diese Seite empfehlen