1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rückschlag für HIV-Verhütung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von HumaxPVR8000, 21. September 2010.

  1. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Da lief es mir beim Lesen plötzlich eiskalt den Rücken runter:

    Quelle
    Das kann ja wohl nicht sein...:(
     
  2. skyuser09

    skyuser09 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Das ist mehr als Makaber......:eek:

    Aber alle schreien da immer....Rettet die Ratten, aber da sagt keiner was.

    Versuchslabor des 21. Jahrhundert.... mit Menschen...

    Traurig traurig:(
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Die Frage ist natürlich auch, ob die Frauen ohne das Gel ein Kondom verwendet hätten, bzw. ob das Gel einen Einfluss auf die Wahl und den Umgang mit den Geschlechtspartnern hatte.
    Ich fürchte nein - da unten ticken die Uhren leider ganz anders.
     
  4. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Das ist im Prinzip richtig, es ist im Artikel nicht erkennbar, ob erfaßt wurde wer von den Probandinnen vielleicht nach der Information den Geschlechtsverkehr nur mit Kondom durchgeführt hat. Würde das Ergebnis ad absurdum führen, außer man setzt eine homogene Verteilung unter den drei Gruppen voraus.
    Leider komm ich an die Studie jetzt nicht ran (Lancet), hat jemand Zugang?
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Ich befürchte so gut wie keine. Kondome sind in Südafrika für die Männerwelt dort recht problematisch. Lese Dich mal ein wenig in die kulturellen Gegebenheiten dort ein, vor allem was das Thema Kondome und Sexualität betrifft.
    Die Frauen sind dann oft die Leidtragenden, denn sie haben nicht wirklich eine Wahl zu entscheiden, ob sie geschützten oder ungeschützten Geschlechtsverkehr haben wollen. Das Gel können sie vielleicht noch relativ unbemerkt* anwenden.
    Schlimm wäre diese Testreihe nur, wenn man den Frauen gesagt hätte, sie können sich auf das Gel verlassen und brauchen sich nicht weiter schützen.

    *) reine Mutmaßung
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2010
  6. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Es wurde ja von weiteren Möglichkeiten gesprochen, wie man sich vor einer HIV-Infektion schützen kann .
    Es kann also nicht alleine das Kondom sein, was aufgrund deiner umfassenden Kenntnisse der dortigen kulturellen Gegebenheiten sowieso außer Frage steht.
     
  7. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Naja, das Kondom ist doch wohl die bedeutendste und effektivste Präventivmaßnahme um sich beim Geschlechtsverkehr gegen Aids zu schützen.
    Natürlich gibt es im Vorfeld noch weitere Möglichkeiten das Risiko einer Ansteckung zu verringern, wie Gesundheitszeugnisse der Geschlechtspartner (regelmäßiger Aids Test) und natürlich auch generell wenig wechselnde Geschlechtspartner.
    Dass Du meine Kenntnisse als "umfassend" bezeichnest, irritiert mich ein wenig - es reichen 2 Minuten Google. ;)
    Tatsächlich habe ich aber mal vor ein paar Jahre eine recht packende Dokumentation über eine Frau in Südafrika gesehen, die sich mit Aids angesteckt hatte. In diesem Rahmen wurde viel über die Abhängigkeit der Frauen, das dort vorherrschende männliche Ego, Tabuthemen in der Gesellschaft, die Rollenverteilung in einer Beziehung und die systematische Falschinformation seitens der Regierung zum Thema Aids gezeigt - teils unfassbare Dummheit.
    Man fühlt sich da gleich 200 Jahre in der Zeit zurückkatapultiert. Ich weiß nicht, ob die WM da etwas bewirkt hat und das Land dadurch offener mit Aids umgehen kann - zu hoffen wäre es sicherlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2010
  8. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Hmm, Gesundheitszeugnisse is natürlich auch eine Möglichkeit.
     
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    In Südafrika? (!?) -> Google :) (jetzt aber schnell) ;)
     
  10. AW: Rückschlag für HIV-Verhütung

    Nicht in der afrikanischen Kultur.
     

Diese Seite empfehlen