1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rückkanal in Kopfstation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von BarrySAT, 24. September 2007.

  1. BarrySAT

    BarrySAT Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Allgäu
    Technisches Equipment:
    alles DVB-T, DVB-S (geschäftl. und priv) und DVB-C (nur geschäftl.).
    Ausserdem ein KWS AMA 301 Messgerät.
    Anzeige
    Dies ist vielleicht ein etwas Themenübergreifendes Beitrag...
    Folgendes: Ich habe vor kurzem in einem größeren Hotel in guter Berglage
    die alte analoge Kopfstation gegen eine hübsche digitale (Kathrein UFO-Serie)
    mit 20 TV und 4 Radiosendern ausgetauscht... Die Kopfstation zu bauen ist der Traum jedes Technikers weil es mit dem Kathrein-Material echt Laune gemacht hat:cool: ... nu kommts: jetzt kam mir der Kunde mit er hätte gernde in jedem seiner 300 Zimmer Internet... gibts da was mit Rückkanal über Koax?
    leider hab ich mit von diesem Thema wenig Ahnung... ich weiß zwar das es fuktioniert, aber wie und was ich dafür brauche hat sich mir leider noch nicht erschlossen... Ich weiß zB das die Verteilung sternförmig und nur mit Abzweigern aufgebaut sein... dies ist grundsätzlich OK da auf jedem Stockwerk eine Sternverteilung vorhanden ist... aber soweit ist mein Wissen schon relativ erschöpft...
    meine Eigentlichen Fragen sind jetzt:
    Welche Hardware kommt wo hin?
    Sky-DSL is geeignet/fehl am Platz?

    MfG Barry
     
  2. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Ich kenne die Kathrein UFO-Serie jetzt nicht, aber das sieht wohl nach einer sog. Kassettenlösung aus, also quasi eine Kabelkopfstation, es gibt keine Satreceiver auf den Zimmern.
    Und das ist auch schon das Problem, auf den Zimmern ist so schon kein SAT-DSL empfangbar, selbst ohne Rückkanal.
    Für SAT-DSL mit Rückkanal wäre eine eigene getrennte Station, die ja auch senden muß notwendig, das wird aufwendig und teuer. Ist kein normales DSL über Telefonleitung verfügbar?
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Das DSL per Satelliten direkt nicht funktioniert ist klar (Rückkanal über Sat ist übrigens kein Problem und auch nicht teuer).

    Internet per Koax gibt es so direkt nur bei Kabelanschluss von einigen Kabelbetreibern. Von Kathrein gibt es da auch einige Geräte in der Richtung. Sich eine eigene Lösung zusammen zu basteln dürfte aber wohl etwas kostspielig werden.
    http://www.kathrein.de/de/hfc/produkte/download/CGW120.pdf
    http://www.kathrein.de/de/hfc/produkte/download/DCM52I.pdf
     
  4. BarrySAT

    BarrySAT Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Allgäu
    Technisches Equipment:
    alles DVB-T, DVB-S (geschäftl. und priv) und DVB-C (nur geschäftl.).
    Ausserdem ein KWS AMA 301 Messgerät.
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Ich hatte jetzt so die Vorstellung das im Endefekt ein LAN auf die Koaxverteilung aufmoduliert wird, welches dann über speziele Dosen auf den Laptop des jeweiligen Hotelsgast´s gekoppelt wird. Mein Kunde hat schon einen Profider der das Web ans Hotel bringt, ich muss es jetzt "nur" noch auf die Anlage aufschalten... Ich geh Ende des Jahres auf ne Schulung wo die Technik auch mit drin ist, aber da das Hotel in den Bergen liegt sollte es zum Wintergeschäft laufen... und jetzt steh ich noch relativ auf dem Schlauch...

    Die Verteilung ist folgendermasen:
    von ober nach unten,
    2 Stammleitungen, eine für die Ost- und eine für die West-Seite, wir dann auf jedem Stockwerk mit extrem hochwetigen Kathrein Verstärkern und Abzweigern verstärkt und immer auf ca. 20 Zimmer sternverteilt (pro Stockwerk und Haushälfte eine Sternverteilung also.

    Ich hatte/habe jetzt die Vorstellung das ich mit meinem DSL zu jedem Verteilerkasten hinfahre und es dann auf diese einzelnen Sternverteilungen aufsschalte...

    Geld spielt bei dieser Bonzenabsteige eher keine Rolle solange es funktioniert...;) :winken:;) :winken: :D

    So, was sagt ihr dazu???
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
  6. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Heute im Zeitalter von Bluetooth und Wireless-LAN würde ich eine drahtlose Variante ohnehin vorziehen.
    Die Hotelgäste, die mit ihrem Notebook ins Internet wollen, haben üblicherweise Wireless-LAN konfiguriert!
     
  7. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Hmm,
    das ist auch nicht so einfach, denn bei 300 Hotelzimmern reicht ein Access-Point alleine von der Fläche her nicht aus, und da ist es dann besser, ein kabelgebundenes Netz zur Verknüpfung der Access-Points untereinander zu nutzen.

    Naja, wenn man das mit neuen Strippen realisiert, braucht man zumindest nicht in alle Zimmer hinein...
     
  8. BarrySAT

    BarrySAT Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Allgäu
    Technisches Equipment:
    alles DVB-T, DVB-S (geschäftl. und priv) und DVB-C (nur geschäftl.).
    Ausserdem ein KWS AMA 301 Messgerät.
    AW: Rückkanal in Kopfstation

    Das ist das Problem... neue Strippen sind unmöglich.
     

Diese Seite empfehlen