1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Röhrenfernseher mit DVB-T für Dig.Kabelempfang???

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Sommer7, 17. August 2016.

  1. Sommer7

    Sommer7 Neuling

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich bin neu im Forum und habe eine Frage:
    Kann ein Röhrenfernseher mit eingebautem DVB-T Tuner( aber ohne analogen Kabeltuner)
    mit einem digitalen Kabelreceiver (Set-Top-Box,wie Technisat K2 oder Technisat PR-K)
    über das SCART-Kabel digitale Kabelprogramme empfangen??? Ich dachte immer,daß
    ein analoger Kabeltuner im Fernseher notwendig ist, um den digitalen Kabelreceiver
    nutzen zu können(weil der Kabelreceiver nur ein Digital/Analog-Wandler ist???)
    Ich wäre sehr dankbar für die Beantwortung meiner Frage.
    Sommer7
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.747
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Wenn ein externer Kabel Receiver genutzt wird, dient das TV Gerät über Scart Anschluss nur als Bildschirm. Der interne analog oder digtal Tuner wird nicht genutzt. Und ist daher überflüssig.

    Anders sieht es aus, wenn der Kabeltuner über HF Ausgang, also normales Antennenkabel, angeschlossen wird. Da muss man den Kanal des Receivers über den internen Tuner einstellen. Meist Kanal 36.
     

Diese Seite empfehlen