1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Röhren HDTVs in D?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von ThreeOfNineteen, 20. Januar 2005.

  1. ThreeOfNineteen

    ThreeOfNineteen Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Irgendwie scheint das Thema vollkommen passé zu sein. Dabei sind sie doch eine kostengünstige Alternative und das Bild ist auch super.
    Habe mich nie so um HD gekümmert, erst jetzt wo die nächste Konsolen Generation so langsam näher rückt bin ich interessiert geworden.
    Und Röhre scheint dafür ja wohl das beste zu sein.
    Gerade bei Games ist ja die Gefahr von Burn-in recht hoch. LCD taugt auch nicht ordentlich wenn das Gameplay schnell ist (ich sag nur Sonic :D ).

    Aber wenn ich mal so in verschiedene Webshops gucke, sehe ich nur LCD und Plasma Screens :mad:. Gibt es gar keine Röhren HDTVs in Europa? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2005
  2. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Seit Nov.2003 steht vor mir der HDTV-taugliche JVC HV-32P37 SUE. Seit einem Jahr schreibe ich hier schon regelmässig über die sehr guten Erfahrungen mit diesem Gerät. Ich kann auch nicht verstehen, dass dieses Gerät kaum ein Thema bei Händlern und Anbietern ist.
     
  3. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: Röhren HDTVs in D?

    @Scholli
    Kannst Du vielleicht nochmal kurz die technischen Daten zusammenfassen? Ich habe Deine Beiträge kurz durchforstet, aber keine exakten Antworten auf Daten die mich interessieren:
    Native Auflösung, Progressive Scan über welche Anschlüsse (welche Anschlüsse hat er überhaupt), Unterstützung von HDMI, sonstige "Extras"
    Wäre echt nett, wenn Du das kurz zusammenfassen könntest!
    Danke.
     
  4. ThreeOfNineteen

    ThreeOfNineteen Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Danke für den Tip Scholli.
    Sieht ja schon ganz interessant aus.
    Habe mir mal die technischen Infos auf JVC.de angesehen, Auflösung steht da nicht, aber bei einem Röhren Fernseher sollte man von standard 1080i Auflösung ausgehen können oder?
    Leider weder DVI noch HDMI, nur Component für 1080i soviel ich sehen kann. Werde mal eine Mail an JVC schreiben ob dieses Jahr noch ein vergleichbares Modell mir DVI/HDMI kommt.
     
  5. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Es tut mir leid, aber ich muss zugeben, das mir tiefgründige technische Daten des genannten Gerätes seit über einem Jahr immer noch fehlen. Die Bedienungsanleitung hat zwar über 200 Seiten, aber es ist wirklich völlig unverständlich, dass sich JVC mit technischen Einzelheiten sehr zurückhält.

    Mitte 2003 fiel mir ein dickes Hochglanzprospekt mit dem Titel „Progressive World by JVC“ in die Hände. Daraus konnte ich entnehmen:

    ProgressivScan kompatibel zu allen entsprechenden Geräte

    Für den Empfang des zukünftigen HDTV-Senders Euro1080 geeignet.

    Da ich unbedingt den Sendestart von Euro1080 am 1.1.2004 erleben wollte, kaufte ich im Nov.2003 dieses Gerät als „Katze im Sack“.

    Um es vorweg zunehmen: Ich hatte Glück!

    Inzwischen kenne ich auch einige wichtige technische Daten:

    1080i, 720p(???), 576p und Pal über Y/Pb/Pr-Eingang.

    - Ein DVI-Eingang fehlt. (Gab’s damals wohl noch gar nicht)

    Die Sache mit 720p ist noch unklar. Vor etwa einem halben Jahr gab es auf Hotbird mal eine kurze Schleife in 720p. Ich musste aber auch hier den HDTV-Receiver auf 1080i stellen, damit ein Bild zustande kam. Es ist mir bis heute nicht klar, ob der Receiver kein richtiges 720p abgibt, oder ob der TV kein 720p versteht.

    Trotz der noch vielen offenen technischen Fragen:

    Ich habe inzwischen auch HDTV am PC. Ich habe auch ein HDTV-Bild an meinem LCD-Projector SonyVPL-CS1. Wenn ich HDTV so richtig genießen will, kommt aber nur der Röhren-TV infrage. Da sitze ich 1 bis 2 Meter vor der 82er Glotze (76cm sichtbar), ohne irgendwelcher Bildfehler zu sehen. Ja, man kann bei HDTV wirklich so nahe ran. Bei manchen Palbildern kann einem da natürlich ganz schön schlecht werden.

    Ein Fernsehbild an einem PC-Monitor ist einfach zu klein. Auch bei 50cm-Diagonale kommt noch kein richtiger TV-Genuss zustande. HDTV am Beamer ist auch nicht so einfach.. Ein normales Wohnzimmer ist zu klein für ein Beamerbild. Erst bei 3m-Diagonale kann ein echter HDTV-tauglicher Beamer seine Stärke ausspielen. Ich habe mal mein Beamerbild so „klein“ wie mein Röhren-TV gemacht. Viel, viel schlechter !

    Ich kann einfach nicht verstehen, wieso auch hier in diesem Forum immer nur die Frage „TFT oder Plasma“ gestellt. wird.

    Ich bin nun wirklich nicht konservativ, aber noch liegt bei mir die Röhre vorn !
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2005
  6. ThreeOfNineteen

    ThreeOfNineteen Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Wenn ich mir so Vergleichsartikel durchlese wie diesen bei CNET.com, fällt es mir schwer mich für etwas anderes als Röhre zu begeistern. Einbrennen, schlechter Betrachtungwinkel, komplizierte Wartung, "schlechtes" Schwarz, Nachwischen, teuer, relativ kurze Lebenszeit...
    Ja, ausgeschaltet sieht die gute alte Röhre nicht so toll aus wie ein Plasma an der Wand, aber ich will doch ein schönes Bild und nicht einen schönen Fernseher :p.
    Platzprobleme gibt's natürlich, aber demnächst kommen ja die ersten Slim Tubes die nicht mehr ganz so tief sind wie herkömmliche Röhren.

    Bzgl DVI/HDMI, so scheint leider keiner der Röhren Fernseher von JVC es zu unterstützen, evt. haben die auch schon der Röhre den Rücken gekehrt. Wie gesagt, ich schicke morgen mal ne Mail, mal sehen was die sagen.
     
  7. ThreeOfNineteen

    ThreeOfNineteen Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Ach ja, Scholli, du kannst mir vielleicht ein paar Fragen zu dem JVC HV-32P37 SUE beantworten?
    Bzgl. aspect ratio, wieviel Kontrolle habe ich da selber drüber? Mein derzeitiger Phillips lässt mir so ziehmlich freie Hand. Kommt ein 16:9 Schaltsignal wird zwar automatisch auf Wide geschaltet, will ich das nicht (z.B. DVD Playback über Xbox, die schickt immer 16:9 Schaltsignal in dem Fall, auch bei 4:3 Material) kann ich manuel auf 4:3 schalten, kommt keins kann ich auf Wide wechseln und mir Froschmäuler angucken wenn ich dazu Lust habe :)
    Ich hatte kurz einen anderen 16:9'er der schaltete automatisch bei Scart (RGB Quelle) in 16:9 ohne Möglichkeit umzuschalten, echt affig! Wurde prompt ausgetauscht!
     
  8. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Röhren HDTVs in D?

    Du kannst alle Formate sowohl manuell "zwangsschalten" als auch eine Automatik wählen, die nicht nur auf das Schaltsignal des PIN 8 bei Scart reagiert sondern auch über Hosidenanschluß und auch über Y/Pb/Pr das Schaltsignal einer anamorphen Ausstrahlung erkennt.
    Interessant ist noch folgendes: Mein HDTV-Receiver liefert über den Komponentenausgang ein sog. Pillarbox-Signal. Dass heißt der TV kann i m m e r auf Breitbild eingestellt bleiben. Der Receiver liefert auch immer ein Breitbild, aber 4:3-Sender oder Sendungen liegen auch wirklich nur in der Mitte des 16:9-Bildes ohne, dass es jemals zu einer Geometrieverfälschung kommt.
     

Diese Seite empfehlen