1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rätselhafter Signalverlust! Spuk in der Multi Switch?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Jensemann76, 25. April 2017.

Schlagworte:
  1. Jensemann76

    Jensemann76 Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Kollegen und "alte Hasen",

    Ich stehe vor einem Rätsel. Wir bewohnen eine Doppelhaushälfte und teilen uns seit 10 Jahren mit den Nachbarn eine Schüssel. Zu unserem Keller führen die 5 Satelittensignal Kabel in eine Kathrein Multibox EXR 5012/T. Von da gehen 9 Anschlüsse ins Haus ab. Im Wohnzimmer haben wir prima Empfang, nix zu meckern, danke der Nachfrage. Der Rest vom Haus war immer problematisch. Gästezimmer, Dach, null Empfang, signal nicht vorhanden oder zu schwach. Nur im Schlafzimmer gab der receiver noch ein Bild ab. Nun haben wir einen neuen Fernseher fürs Schlafzimmer gekauft, natürlich mit integriertem receiver. Nun ist das Signal auch verschwunden. Besonders rätselhaft... Der alte fernseher liefert hier auch kein Bild mehr ab. Als wäre das Signal verschwunden. Der freundliche Herr vom elektrofachmarkt hat die Leitungen durchgemessen und dann festgestellt das alles passt. Er rät uns, die Schüssel zu tauschen, die hätte was abbekommen. Aber das komische ist, die Nachbarn haben im ganzen Haus Empfang und ich immerhin im Wohnzimmer. Kann das leid von der Multibox Kommen? Ist die Altersschwach und bekommt nur noch einen Kanal hin? Kennt ihr solche Probleme? Beste Grüße Jens
     
  2. Rod Cor

    Rod Cor Gold Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich hoffe de freundliche Herr hat für seine Tipps und "Messungen" kein Geld verlangt ;)

    Am einfachsten ist es, wenn du die Kabel, die zu den Zimmer gehen an der Multibox mal vertauschst. Wenn dann andere Geräte funktionieren, hat der Schalter (kenn ich nicht) wohl einen Schlag.
     
    Jensemann76 gefällt das.
  3. Jensemann76

    Jensemann76 Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Klingt nach so einer typischen "warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen" Antwort. Hey Danke, das werde ich gleich ausprobieren!
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.880
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Nein....
    Am MS die Ausgänge für das andere Haus testen - wo alles ok ist.
    Wenn das nix bringt, liegt das an der Verkabelung deiner Haushälfte.
    Folgendes betätigt meine Vermutung:
     
    Jensemann76 gefällt das.
  5. Jensemann76

    Jensemann76 Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Jetzt weiss ich das es die Multi Switch NICHT ist. Ich komme dem Problem sozusagen näher!
     
  6. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    Hier im Ruhrgebiet nennt man so etwas Arbeitsbeschaffungsmaßmahme. Sinnlos zwar, dafür aber teuer.

    Ich vermute, ihr habt dieses Super-Hyper 5-fach geschirmte SKY, HD und was-weiß-ich taugliche Kabel aus der Bucht, die Rolle für 20€ oder sogar noch weniger verbaut. Wenn man bei solch einem Kabel mal an dem Innenleiter kratzt, verschwindet die schöne Kupferfarbe und es kommt schnödes Eisen zum Vorschein.

    Zur Herstellung des aufgeschäumten Dielektrikums, also des Innenisolators, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man macht es physikalisch, indem man in das Ausgangsmaterial Stickstoff einbläst und es so zum Aufschäumen bringt (teurer aber auch besser) oder chemisch, indem man dem Ausgangsmaterial ein Pülverchen zugibt, welches das Aufschäumen bewirkt. Das Mittel verbleibt nach der Herstellung im Kabel, reagiert dort langsam weiter und verschlechtert die Eigenschaften des Endprodukts. Insbesondere erhöht sich die Kabeldämpfung mit der Zeit, von der eingespeisten Leistung kommt immer weniger an bis schließlich der Empfang total ausfällt. Chemisch schäumen ist billiger und daß es beim Endkunden später Schwierigkeiten gibt, interessiert die Chinesen nicht.

    Gerade bei SAT-Kabel gilt: Wer billig kauft, kauft doppelt. Du wirst wahrscheinlich nicht umhin kommen, das Kabel zu tauschen. Hoffentlich habt ihr Leerrohre liegen, wie es der Vorschrift entspricht. Gutes Kabel kostet nun mal etwas. Eine Untergrenze sehe ich z.B. bei diesem Kabel. Es erfüllt die Vorgaben der Klasse A, ist deshalb sicher vor Störungen und verfügt über einen massiven Kupferkern und ein physikalisch geschäumtes Dielektrikum für die Langzeitstabilität. Du kannst natürlich auch noch mehr ausgeben, wenn du willst, siehe z.B. hier.
     

Diese Seite empfehlen