1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rätsel: Quattro LNB, Multischalter, nur einzelne Sender gehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Palantir, 7. April 2017.

  1. Palantir

    Palantir Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    diese Woche hatte ich ein seltsames Phänomen. Ich weiß zwar mittlerweile die Lösung, aber ich möchte es hier mal einstellen, um zu sehen, was die Experten meinen bzw. um euch zum Wochenende ain bisschen Unterhaltung zu gönnen.
    Ablauf:
    1. Sonntagabend:
    Kein Signal mehr, an keinem Receiver im ganzen Haus.
    Multischalter (Spaun 5/8) stromlos gemacht, wieder eingesteckt --> kein Erfolg, Multischalter ausgesteckt gelassen
    Folgerung: Multischalter defekt (10 Jahre alt, bereits der zweite), neuen bei Amazon bestellt.
    2. später Sonntagabend
    Multischalter noch mal eingesteckt, getestet. Geht wieder.
    Folgerung: thermisches Problem, sollte sich mit dem neuen Schalter lösen.
    3. Montag
    TV geht, teilweise kurze Ausfälle (Pixel, schwarzer Bildschirm), gegen späten Abend, kein sIgnal mehr.
    4. Dienstag
    neuer Multischalter noch nicht da. Signal ist sporadisch mal teilweise, mal komplett weg, gegen Abend öfter (kann aber auch gefühlt sein, da wir abneds mehr schauen).
    5. Mittwoch
    Multischalter ist da. Angeschlossen, Nachmittags, Test: ARD, ZDF, dritte Programme OK, Vox, RTL, Pro /, Sat 1 tot. Signalqualität 100%, Signalstärke Null. Auf den funktionierenden Programmen Signalstärke zwischen 50 und 60%.
    Google bringt zu viele unterschiedliche Ursachen um eine Idee zu haben.
    6. Donnerstag
    Aufs dach um den nächsten Layer zu checken: LNB, Schüssel

    Rätsel: Was denkt Ihr, was die Ursache war? Spekuliert mal los. Ich werde das Rätsel morgen oder übermorgen auflösen.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Wie vor 11 Jahren wohl => Signal kurz nach dem Ausrichten zusammengebrochen

    Lösung dann für eine dauerhafte Lösung in der Zukunft => gute Kabel + passende F-Kompressionsstecker oder zumindest Cabelcon Self-Install Stecker verwenden (damit könnte man auch einen ggf. vorliegenden Wasserschaden am LNB vermeiden, das wäre die 2. Sache die mir hier bei dem Fehlerbild einfällt).
    Oder Schrauben vom Mast mal richtig anziehen das der sich nicht wieder leicht verdreht und der Empfang zu bestimmten Tageszeiten nur so "am Limit" gegeben ist).
     
  3. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Vogelnest.
     
  4. Palantir

    Palantir Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    OK, dann löse ich mal auf.
    Vogelnest war gar nicht so weit weg.

    Der LNB sah so aus:
    [​IMG]

    Die UV Strahlung hatte wohl nach 12 Jahren gewonnen. Zum Glück hatte ich noch einen baugleichen LNB im Keller.
    Als ich den defekten abschraubte, summselte es und es flog was davon. Da auch graue Rückstände im Inneren waren, vermute ich, dass wahrscheinlich Wespen begonnen hatten ein Nest zu bauen.
    Und immer wenn zwei oder drei sich ungünstig platziert hatten war das Bild weg. Tagsüber sind sie wohl einzeln ein- und ausgeflogen, so dass der Empfang nur leichte Störungen hatte.
    Kenne mich mit Wespen nicht so aus, aber ich vermute, dass sie sich abends im Loch gesammelt haben und den LNB somit "blind" machten.
     
    a33 gefällt das.

Diese Seite empfehlen