1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 4. Juli 2007.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Moin Leute,

    ich hab mich zugegebenermaßen lange nicht mehr mit dem Thema beschäftigt. Früher war es so, dass nur auf Premiere 1 und 2 die Filme in 16:9 mit DD, Zweikanalton und höchster Datenrate gesendet wurden. Deshalb hab ich die Filme auch möglichst immer nur dort aufgenommen.

    Das hab ich bisher eigentlich auch beibehalten, frage mich zwischentzeitlich aber, ob das überhaupt noch sinnvoll ist?

    Also: Haben Premiere 3 und 4 technisch und qualitativ irgendwelche Nachteile gegenüber 1 und 2?

    Gag
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Wesentliche Unterschiede gibts nicht mehr.
    Die benötigten Datenraten werden dynamisch zugespielt je nach Filminhalt.
    Daher ist das Bild auf Premiere 1-4 überall gleich mittelprächtig.

    Vielmehr schwankt die Qualität ein und des selben Filmes sehr, ja nachdem was auf den Kanälen gesendet wird.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Okay, also gibt es keine Notwendigkeit der Priorisierung von Prem 1/2 mehr.
     
  4. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Wie Eike schon sagte, werden die Datenraten beim dynamischen Multiplexing (und Premiere 1 bis 4 liegen ja auf dem selben Transponder) je nach "benötigter" Rate verteilt. Um den "optimalen" Aufzahmezeitpunkt für einen Film zu finden, könnte es helfen, darauf zu achten, dass zur gleichen Zeit möglichst keine oder nur wenige bewegungsreiche Actionfilme auf den anderen Blockbuster-Sendern laufen. Aber selbst damit wird man bei der Aufnahme eines 90-Minuten-Spielfilms keine Unterschiede von mehr als 200 MB heraus bekommen.

    Wenn man diese Überlegung konsequent durchziehen will, muss man aber auch P. Serie und P. Krimi sowie die Optionskanäle 01 und 02 in die Überlegungen einbeziehen - es ist also nicht gerade einfach, auf diese Weise einen oder sogar den "optimalen" Aufnahmezeitpunkt zu finden. Wie wäre es stattdessen damit, einen Film mehrere Male aufzunehmen und dann die Aufnahme mit der größten Dateigröße, also mit der größten Videobitrate (Audio ist eh konstant) zu nehmen?
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Ich hatte bisher in meinem Aufnahmemanager die Kanäle 1 + 2 priorisiert. Da ich gerade mal wieder an dem System ein wenig geschraubt habe, stellte ich mir die Frage, ob das denn überhaupt noch notwendig sei.

    Das mit der dynamischen Bandbreite war mir bekannt. Nur früher hatten die ersten beiden Kanäle mehr Bandbreite, Auflösung, Tonspuren, usw.

    Gag
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Wie gesagt Premiere 1-4 ist heute gleichwertig. Auf dem selben Transponder hingegen gibts schon noch eine Priorität.

    Krimi bekommt am wenigsten ab, dort gibts auch kein DD und 16:9.
    Serie ist erstaunlicherweise mit viel Bandbreite bedacht. Teils höher als Premiere 1.
     
  7. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.864
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    und ich habe festgestellt, dass die Erstaustrahlung von LOST um 20.15 Uhr mehr Bandbreite kriegt als die Wdh. in der Nacht.
     
  8. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Hab mal nen Film aufgenommen von P2 und am nächsten Tag von P3.

    Bei P3 waren es 200MB weniger im Videofile. Ich werd weiter meine Aufnahmen von P1 und P2 ziehen und nur im "Notfall" ausweichen.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Aber ist das eine Zuordnung die beabsichtigt ist, oder eher Zufall der sich aus den anderen Inhalten der selben Zeit des Transponders ergibt?
    Wen dem so ist, dann kann man keine Regel erstellen.

    Ich habs auch schon erlebt das auf Direkt weniger Bitraten sind als auf Premiere 1.
     
  10. linowsat

    linowsat Senior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    283
    AW: Qualitativer Unterschied zwischen Premiere 1-4?

    Es scheint wohl kein Kanal bei der Datenratenvergabe bevorzugt werden:

    [​IMG]

    Grüße
    LinowSat
     

Diese Seite empfehlen