1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von BrainKoeln, 15. Oktober 2008.

  1. BrainKoeln

    BrainKoeln Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    543
    Ort:
    München
    Anzeige
    Liebe Freunde des digitalen Fernsehens :D

    Ich möchte gerne auch im Schlafzimmer Fernsehen und daher ein Kabel dorthin verlegen. Im Wohnzimmer habe ich eine Unterputz-Enddose.
    Da ich handwerklich nicht ganz so geschickt bin und auch ungern die Dose auswechseln möchte, wollte ich mich gerne mit einem T-Stück behelfen.

    Nun ist mir bekannt, dass T-Stücke der Tod für das Digitalfernsehen sind,
    deswegen meine Frage, ob jemand ein qualitativ hochwertiges (abgeschirmtes) kennt, welches ich einfach in die Kabeldose stecken kann
    und womit ich ohne Einbußen in beiden Räumen Fernsehen kann.

    Besten Dank für eure Antworten,
    Brain
     
  2. watesi

    watesi Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tuttlingen
  3. ollieh

    ollieh Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Yamaha RX-V1800-Pioneer BDP320-Samsung PS50-B650-Mac Mini 2,5 i5 16GB RAM-VU+Solo2-
    Front-KEF iQ90 Dark Apple-Center KEF iQ60 Dark Apple-KEF iQ30 Dark Apple-Jbmedia-Light-Manager - Intertechno-Funksteckdosen Harmony 785
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Hallo,
    das T-Stück habe ich auch es geht sehr gut damit das Bild wird nicht schlechter.
    Du darfst das T-Stück nicht direkt an der Dose benutzen dann wird das Bild sehr schlecht.
    Ich habe das T-Stück direkt am Receiver angebracht und von da aus weiter an denn anderen Receiver also hintereinander nicht nebeneinander dann geht es sehr gut.
    Das T-Stück ist an denn Receiver angeschlossen in das T-Stück geht dann das Kabel aus der Wanddose und das andere Kabel geht von da weiter zu meinem anderen Receiver.

    Gruß olli
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.097
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Der Beitrag ist frei von jeglicher Physik und Fachkunde und technisch absoluter Unsinn! Die Verteildämpfung wirkt sich hinten wie vorne exakt gleich aus. Solche laienhafte Falschaussagen mögen ja gut gemeint sein, aber sie verwirren nur. Wenn man fachlich derart ahnungslos ist, sollte man sich etwas zurückhalten!

    @Brainkoeln: Ich habe eine ganze Kiste voller solcher Schrottbausteine. Egal welcher Hersteller die Dinger vertreibt, bei allen weist der Aufdruck eine Dämpfung von 3,5 dB aus, aber alle liegen bei 6 dB deutlich darüber. Kurzum: Es gibt keine hochwertigen T-Stücke und das von watesi empfohlene Produkt liegt ebenfalls in meiner Gruselkiste!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2008
  5. ollieh

    ollieh Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Yamaha RX-V1800-Pioneer BDP320-Samsung PS50-B650-Mac Mini 2,5 i5 16GB RAM-VU+Solo2-
    Front-KEF iQ90 Dark Apple-Center KEF iQ60 Dark Apple-KEF iQ30 Dark Apple-Jbmedia-Light-Manager - Intertechno-Funksteckdosen Harmony 785
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Hallo,
    du kannst dir deine Physik und deine Fachkunde sonst wo hinsteckend ich habe nur das Geschrieben was bei mir geht.
    Da lass ich mir von einem Großmaul nicht reinreden was geht und was nicht geht ich habe Augen im Kopf und sehe was ich sehe da kannst du so viel Fachkund haben wie du willst deswegen wird mein Bild auf beiden Receiver nicht schlechter.
    Ich kann da absolut keinen unterschied feststellen ob da ein oder zwei Receiver dran sind wenn man denn unterschied nur Messen kann aber nicht Sehen kann dann ist doch der Messwert völlig ohne Bedeutung.
    Und wenn du den ganzen Keller voll mit den Teilen hast dann scheint bei dir was in der Birne nicht ganz zu stimmen.

    Gruß olli
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2008
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Wieso sollte das Bild bei digitalem Fernsehen auch schlechter werden? Durch die Verteildämpfung sinkt lediglich der Signalpegel am Ausgang. Solange die Dämpfung über den relevanten Frequenzbereich relativ linear ist und der Signalpegel ausreichend ist, kann sich am Bild gar nichts(!) ändern!

    Deswegen verstehe ich auch nicht, wieso sich bei dir das Bild beim Einsatz eines T-Stückes an der Dose verschlechtern soll! Entweder ist der Empfang dann so grenzwertig, dass es zur heftigen Klötzchenbildung oder zum Totalausfall kommt.

    Im Übrigen halte ich deinen Ton hier für absolut unangemessen!
     
  7. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    ..womit der Recht hat. Allerdings ist der Ton etwas zu harsch. Nochmal zum Thema: Empfehlenswert ist es in solchen Fällen, eine direkte Abzweigung von der Stammleitung vornehmen zu lassen (habe ich bei uns machen lassen) - im Grunde wird ein neuer "Teilnehmeranschluss" erzeugt. "T-Stücke" funktionieren bei perfekter Signalqualität und -Pegel sind aber nicht wirklich empfehlenswert...
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Im Prinzip hast Du recht, aber wenn der Zweifachverzeiler nicht richtig aufgebaut ist und die Leitung nicht richtig mit 75 Ohm angepasst ist, dann wird das Signal schlechter. Schlechte Schirmungen tun ihr übriges.
    Bei Festen Installationen sind Abzweiger zu bevorzugen und wenn es überhaupt nicht anders geht Zweifachverteiler aus der Sattechnik mit F-Anschlüssen.
     
  9. ollieh

    ollieh Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Yamaha RX-V1800-Pioneer BDP320-Samsung PS50-B650-Mac Mini 2,5 i5 16GB RAM-VU+Solo2-
    Front-KEF iQ90 Dark Apple-Center KEF iQ60 Dark Apple-KEF iQ30 Dark Apple-Jbmedia-Light-Manager - Intertechno-Funksteckdosen Harmony 785
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    Ich kann nur das sagen was bei mir geht und so wie ich es oben beschrieben habe geht es bei mir tut mir leid das es so ist wie es ist.
    Ich kann ja nur hoffen das wegen mir jetzt nicht die ganze Übertragungstechnik neu überdacht wird oder so.... ist ja auch egal bei mir geht es so wie ich es oben beschrieben habe nicht mehr und nicht weniger.
    Ich habe kein Fachwissen weshalb und so..... es geht und nur das ist für mich wichtig.

    Gruß olli
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Qualitativ hochwertiges T-Stück ???

    ... ich hatte jahrelang ein T-Stück genutzt und der Empfang von digitalen Programmen war trotzdem einwandfrei.
    Es ist natürlich besser, am besten die Hausverteilung entsprechend zu ändern, was allerdings zum Einem mit einem u.U. nicht unerheblichen Aufwand verbunden ist und zum Anderen hat man als Mieter gar nicht die Möglichkeit dazu. Auch Änderungen an der Empfangsanlage sind einem als Mieter i.d.R. untersagt und die Anschlussdosen sind nunmal Teil der Empfangsanlage.
    Also geht das mehr oder weniger nur mittels "Bastellösung" T-Stück.

    Besorg dir ein ordentliches Antennenkabel und probier es einfach mal mit dem T-Stück aus. Wenn es wider Erwarten nicht funktionieren sollte, kannst du immer noch nach einer anderen Lösung suchen.
    Ob IEC oder F-Anschluss ist eigentlich egal ...
     

Diese Seite empfehlen