1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualitätsverlust bei Up-/Downconverting des HD-Signals?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Bassmeister, 21. September 2006.

  1. Bassmeister

    Bassmeister Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Mich nimmt es wunder, ob ein 720p-Signal, dass auf einen Full-HD-LCD-Screen gesendet wird, an Qualität verliert, da die 720 vertikalen Pixel auf 1080 Pixel neu berechnet werden müssen?

    Wenn man z.B. einen HD-Movietrailer auf dem Rechner anguckt und die Grösse des Players schon nur einige wenige Pixel von der eigenlichen Auflösung des Filmes abweicht, verliert dieser sofort an Schärfe.

    Ist das bei den HD-LCDs auch so? Hat jemand damit Erfahrung?
     
  2. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Qualitätsverlust bei Up-/Downconverting des HD-Signals?

    Meiner war, trotz Hochrechnung, sogar schärfer (optisch). Kommt wohl auf die Technik an die drinsteckt . Ist für mich schleierhaft da technisch eigendlich unmöglich, aber einige Hersteller vollbringen in der Beziehung kleine Wunder.
     
  3. -horn-

    -horn- Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Fürstenau
    AW: Qualitätsverlust bei Up-/Downconverting des HD-Signals?

    moien,

    jau, eigentlich hast du recht, dass es "unschärfer" werden müsste aber je nach angewandter methode beim scalen kann man da so einiges verhindern. es kommt halt immer auf den scaler an, der verbaut wurde.

    ich hatte für einen bericht von mir bilder gemacht und auch gescalet, allerdings von verschiedenen auflösungen unterhalb von 720p auf genau 720p http://www.hdtvtotal.com/module-pagesetter-viewpub-tid-1-pid-872-page-2.html
    ist ja aber das gleiche prinzip. dort hatte ich auch die wahl, wie ich das mit meinem bildbearbeitungsprogramm mache. dort gab es aufwändigere methoden namens trikubisch, die sich mehr informationen aus den benachbarten pixeln holten oder einfach nur "benachbart", wo eines der benachbarten pixel einfach gedoppelt wurde. das letzte ist am einfachsten für den scaler, das erste am rechenintensivsten, und je nachdem wie viel aufwand in den scaler und die programmierung gesetzt wurde bekommt man dem entsprechend auch ein ergebnis. das sollte man vorher einfach testen.

    grüße,

    Andreas
     
  4. Bassmeister

    Bassmeister Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Qualitätsverlust bei Up-/Downconverting des HD-Signals?

    Besten Dank!
     

Diese Seite empfehlen