1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualität: wie groß darf der Fernseher sein

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von olejason, 16. Mai 2008.

  1. olejason

    olejason Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hi! Ich frage mich, ob es sich lohnt bei der DVB-T-Datenrate einen größeren flachen Fernseher anzuschaffen (37 Zoll). Im Moment schauen wir in die Röhre (70cm). Aber wir vermissen gerade beim DVD gucken (Breitbild) die Größe und das 16:9. Bei MM stand letztens ein 37-Zoll LCD für 900€ mit DBT-T-Empfang - da bleibe ich lieber bei der Röhre, so aufgepixelt war das Bild (N24) - auch bei 3 m Abstand, welchen wir zu Hause haben. Jetzt gibt es da ja auch hochwertige Geräte, welche Zwischenbilder berechnen,etc. - leider habe ich nirgendwo sowas mit DVB-T-Signal zum Probegucken gesehen. Mir graut's davor einen 1400-Euro-TV zu kaufen, um dann ein subjektiv schlechteres Bild als vorher zu haben. Wer hat da schon Erfahrungen gemacht ? Danke für den Input, Olejason
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Qualität: wie groß darf der Fernseher sein

    An den Verpixelungen werden auch diverse Bildverbesserungssysteme kaum was ändern. Die Bildqualität bei DVB-T hängt entscheidend von der Datenrate des jeweiliges Programms ab. Mit N24 hast du ein besonders schlechtes Beispiel erwischt; die "Hauptprogramme" (ARD, ZDF, RTL, SAT.1, ProSieben) sehen normalerweise deutlich besser aus, weil sie mehr Bandbreite spendiert bekommen. Bei 37" und 3m Entfernung würde ich DVB-T gerade noch als brauchbar bezeichnen.

    Viel besser sieht es natürlich mit digitalem Kabel- oder Satellitenempfang aus. Aber auch da gibt es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Programmen.
     
  3. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Qualität: wie groß darf der Fernseher sein

    Sowas ist sehr subjektiv und hängt natürlich auch mit der Datenrate der Sender zusammen. Ich persönlich finde DVB-T auf einem modernen Display auch eine Zumutung und kaum erträglich, egal ob mit Bildverbesserung oder nicht. Die Geräte zeigen doch recht schonungslos die Kompressionsartefakte.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Qualität: wie groß darf der Fernseher sein

    Zum Einen kommt bei DVB-T die (im vergleich zu DVB-C oder DVB-S) etwas niedrigere Datenrate zum Vorschein. Diese stellt man aber auch auf Röhrengeräten fest. Subjektiv habe ich jedoch den Eindruck, dass sie jedoch auf LCDs/Plasmas schonungsloser dargestellt wird. Vielleicht hängt dies auch von der Größe ab, da bei größeren Bilddiagonalen Bildfehler umso deutlicher zum Vorschein treten.

    Sehr wichtig ist daher auch der korrekte Abstand zum Gerät

    Neben der Datenrate spielt aus meiner Sicht aber gerade bei SDTV die Skalierung im Fernsehgerät eine Rolle. Die 576 (sichtbaren) Zeilen des PAL-Bildes müssen erstmal auf die native Auflösung des Displays hochskaliert werden. Die Skalierung, kann zusammen mit dem Deinterlacing bei vielen Geräten gut oder schlecht gelöst sein und dementsprechend stellt sich dann die Qualität des "gewöhnlichen" Fernsehbildes dar! Da sich dieses Kriterium sehr schlecht messen lässt, spielen nur persönliche Beurteilungen und Erfahrungen und ggf. auch Tests eine wichtige Rolle. Die Hersteller werben halt lieber mit otopischen Helligkeits- und Kontrastangaben. Damit sind viele Kunden einfacher zu ködern!
     

Diese Seite empfehlen