1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualität von DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von BlueCyber, 15. November 2008.

  1. BlueCyber

    BlueCyber Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    L.E.
    Anzeige
    Hallo,

    Anbieter: Primacom
    Raum: Leipzig
    TV: Sony 32Dxxxx

    Wie sind eure Erfahrungen? Ich habe das Gefühl das am Abend die Übertragungsraten extrem reduziert werden.

    So sind Serien und Filme am Abend in einer teilweise deutlich schlechteren Qualität zu empfangen als früh am Morgen die Wiederholung. Dabei spreche ich dann nicht von Pixeln und Bildausfällen, sondern von einem Bild, welches einem schlechten Analogbild gleich kommt...
    Ich vermute ganz stark reduzierte Bandbreiten und darausfolgende eine Übertragung in geringerer Qualität.

    Bilde ich mir das ein, oder kann das jemand bestätigen???

    danke
    grüße
    André
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.267
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Qualität von DVB-C

    Von der Tageszeit ist die Datenrate nicht abhägig sondern nur fon der Aufteilung zu anderen Filmen da die gesammte Datenrate pro Transponder konstant ist.

    Welche Sender sind denn betroffen?
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualität von DVB-C

    Mit der Tageszeit haben die schlechten Bitraten nichts zu tun. Die kann ich grundsätzlich bestätigen. Nur sieht man dies gerade am Abend in einem gedämpften Wohnzimmer halt besser als am Tage.

    Ich nehme an Du meinst vorwiegend die Privaten Sender des Basis-Paketes.
    Die Programme von ARD und ZDF haben tadellose Bitraten...
     
  4. BlueCyber

    BlueCyber Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    L.E.
    AW: Qualität von DVB-C

    genau das meine ich und an wem liegt das Primacom?
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualität von DVB-C

    Ja, indirekt. Vorwiegend daran das 30 Sender auf nur zwei Transponder untergebracht sind. So bleiben pro Kanal nur ca 2 Mbit/s übrig... Um halbwegs ordentlich rüber zu kommen wäre das dreifache nötig.
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Ort:
    - Die MACHT am Rhein ! - Leverkusen
    AW: Qualität von DVB-C

    Ich frage mich immer mit welcher Unverschämtheit die Kabelanbieter Reklame für tolle Bilder machen wenn dann hinterher in solch grottiger Qualitätgesendet wird.
     
  7. BlueCyber

    BlueCyber Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    L.E.
    AW: Qualität von DVB-C

    was heisst Transponder, wo sitzt dieser oder ist das ein Überbegriff???
    Ist es der Empfänger der Daten oder der Verteiler?
    Frage, weil ich die Zusammenhänge noch ein bisschen besser verstehen möchte...

    Danke
    grüße
    Andre
     
  8. extasy

    extasy Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Qualität von DVB-C

    Aber dennoch ist die Qualität bei DVB-C nochimmer besser als im Analogen Kabel TV.

    Da mein TV beides kann sieht man beim Umschalten sehr gut den Unterschied.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Qualität von DVB-C

    Digitale Programme werden komprimiert in DVB-Paketen übertragen.

    Auf einem Kanal (Transponder) wo früher ein analoger TV-Sender übertragen wurden sind es heutzutage mehrere digitale Progamme. Dies ist, vereinfacht gesagt, möglich weil bei jedem Bildwechsel nur die Informationen übertragen werden die für die fortführende Bildinformation nötig ist.

    Übertreibt man aber die Komprimierung um pro Kanal noch mehr Sender zu übertragen, macht sich dies negativ in Blockartefakten bemerkbar.
    Und genau das merkst Du nun.

    Digitale Datenübertragung ist also zwar ökonomischer, aber nicht unbedingt besser.
     
  10. BlueCyber

    BlueCyber Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    L.E.
    AW: Qualität von DVB-C

    vielen Dank für die Erklärung. Könnte Primacom nun nicht einfach die Sender auf mehr Transponder verteilen?

    danke
    grüße
    André
     

Diese Seite empfehlen