1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Qualität bei LNBs

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von smart, 4. Juni 2003.

  1. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich weiss nicht, inwieweit das Thema schon abgenudelt wurde bzw. inwiefern doch noch Diskussionsbedarf und Interesse besteht.
    Jedenfalls wird kein Thema zum SAT-Empfang so kontrovers diskutiert wie das Thema Qualität von LNBs.
    Würde mich daher über einen regen Erfahrungsaustausch freuen.

    da hier immer wieder nach dem Rauschmass gefragt wird:
    M.E. wird das Rauschmass eines LNbs immer noch viel zu hoch bewertet. Da hier jeder Hersteller andere Messmethoden anwendet sagen diese Werte m.E. doch gar nichts aus.(!?)
    Ausserdem gelten in Fachkreisen Angaben wie 0,3 oder 0,4db als unseriös, da bei Serienprodukten nicht realisierbar.

    Man liest hier und in andern Boards von Marken wie Invacom, Sharp, Golden Interstar, MTI, Alps....

    Jeder hat aber eine andere Meinung und favorisiert wieder ein anderes Produkt.
    Selbst jene, die angeblich die LNBs messtechnisch überprüft und oder Praxistests durchgeführt haben, kommen teilweise zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen und Bewertungen.

    Auch das hier schon hoch gelobte neue Sharp dot 4 LNB (bin immer noch am Überlegen, ob ich`s denn kaufen soll) wird von Anderen eher als Durchnitts-LNB und keinesfalls als revolutionäre Entwicklung bezeichnet. Laut mancher Messergebnisse soll es sogar von der Empfangsleistung her schlechter als bspw. das Blueline abgeschnitten haben.

    Wie ist Eure Meinung?
    Lassen sich überhaupt konkrete (messtechnisch fundierte) Aussagen (evtl. zu aufwändig?) zur Qualität von LNBs machen oder ist nicht eher der langjährige Praxistest das entscheidende und vielleicht auch einzig aussagekräftige Kriterium?
    Wenn dem so ist, dürfte wohl das MTI Blueline (immer noch) die Nase vorn haben!?

    mfg
    smart
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich denke mal es gibt Streuungen, so das zwei "gleiche" LNBs unterschiedlich gut funktionieren (habe ich hier auch, einer hat eine LOF, die 1,5 MHz falsch geht, die Digenius tvbox mag das gar nicht)

    CityCom2000 (by Kathrein) scheint mir ehrliche Werte anzugeben (0,9 db) UND eine sehr gute Empfangsleistung zu haben. Sharp ist evtl. auch noch halbwegs seriös.

    Diesen ganzen anderen merkwürdigen Sat-Buden, wie Golden Interstar oder Invacom, aber auch Alps und MTI (auch wenn ich wegen der letzten beiden sicher gleich zugeflamed werde) unterstelle ich mal unrealistische Meßmethoden.
     
  3. sphere5

    sphere5 Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Also dieses Thema interessiert mich brennend.
    Wie ich in dem Beitrag hier drüber schon geschrieben habe suche ich einen sehr guten(!) Quad-Switch LNB. Leider hab ich mich seit den anfangstagen der Sat Technik mit dem Them nicht mehr beschäftigt.
    Die Anlage lief super! (Twin LNB von Sharp an 85er Schüssel)

    Da mich jetzt die Digitale Revolution und die Möglichkeit Premiere World zu gucken winken doch eingeholt hatt, brauche ich nun einen vernünfigen LNB.

    Das das Ding dann die nächsten 10 Jahre hängen bleiben soll will ich keinen Schrott!

    Also es währe Nett, wenn ihr mir ein wenig unter die Arme greifen könntet bei der Auswahl des richtigen LNB`s

    danke
    sphere
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    @sphere5:
    Einfach einen Markenhersteller nehmen: z.B. MTI, Alps, Sharp....´
    Dann kann man nichts falsch machen.

    Messen kann man LNB's schon gut. Da es da aber keine Vorschriften gibt, kann man die Ergebnisse halt nicht vergleichen.
    Langzeittest sind natürlich auch wichtig. Obwohl die meisten direkten Ausfälle durch die Benutzer verursacht werden (Wasserschaden wegen fehlender F-Stecker Dichtung).
    Elektronische ausfälle gibt es selten.

    Blockmaster
     
  5. sphere5

    sphere5 Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Hmmm...??? Gerade von MTI z.B. habe ich hier auch schon viel Kritik gelesen.
    Ich suche halt nicht irgend einen, sondern einen richig guten!

    Also wenn es ein bischen Konkreter geht, wäre das schon nicht schlech.
     

Diese Seite empfehlen