1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Quad-LNB --- Stromaufnahme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von forsbert, 12. Juli 2016.

  1. forsbert

    forsbert Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich suche ein LNB für den Anschluss bis zu 4 Receivern bei Leitungslängen bis 18 Meter.

    Hierzu habe ich zwischenzeitlich einige Beiträge gelesen und würde gerne auf ein LNB gehen mit möglichst geringer Stromaufnahme.
    Da es sehr unterschiedliche Angaben gibt, möchte ich nachfragen ob es eine Normangabe hierzu gibt wie mit welchen Kriterien gemessen wird.

    Ein LNB von ALPS interessiert mich sehr, welches "300 mA" Stromaufnahme hat, jedoch wegen dem hohen Stromwert bin ich etwas verunsichert.

    Wäre schön, wenn jemand dieses LNB ( ALPS Quattro-Switch-LNB, Artikelnummer: 3462836030 ) kennt und hierzu auch Angaben aus der Prxis machen kann.
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wieso mit möglichst geringer Stromaufnahme ?

    Irgendwelche Speziellen Gründe ? Normal sollten das der Multischalter oder Receiver locker einspeisen... Meist gehts bis 400mA..

    @Dipol @satmanager kennen sich da besser aus..
     
  3. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.531
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ein ALPS Quad (BSTE 4-101B, mit der Artikelnummer kann ich nichts anfangen) wäre optimal, weil nicht nur die Stromaufnahme (nachgemessen rund 150 mA) niedrig ist, sondern weil sich die Stromaufnahme unabhängig von der Ebenenanforderung etwa gleich verteilt, wodurch Lastwechsel gering ausfallen (= zuverlässige Ebenenumschaltung). Für das ALPS-Twin hatte ich das hier schon einmal beschrieben und diese Art der Lastverteilung später auch am Quad so vorgefunden.

    Problem ist nur: Man bekommt kaum mehr ALPS-LNBs, und wenn, sind sie i.d.R. deutlich teurer geworden.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.506
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ein hoher Stromverbrauch kann insbesbesondere bei minderwertigen Koaxkabeln (StaKu) zu hohen Spannungsabfällen führen, was die Zuverlässigkeit der Ebenenauswahl reduziert. Ebenso erhöht der Widerstand der Kabel die Quellimpedanz des Receivers, weswegen sich 22 kHz-Töne leichter verkoppeln können.

    Astra hat mal vor vielen Jahren Pionierarbeit geleistet die gesamte Gerätekette, die man zum Sat-Empfang benötigt, durchspezifiziert. Hier werden vom Empfangsgerät 350 mA Dauerstromabgabe gefordert. Aus der Erfahrung heraus würde ich aber dauerhaft nie mehr als 300 mA aus einem Empfangsgerät fordern wollen. Mehr bedeutet meistens eine erhebliche Reduzierung der Geräte-Lebensdauer.
     

Diese Seite empfehlen