1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Krawutzel, 19. Dezember 2006.

  1. Krawutzel

    Krawutzel Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Süd-Österreich
    Technisches Equipment:
    vieles
    Anzeige
    quattro und switch ist besser, ABER es muss wieder ein quad her und da ich bis dato nur INVERTO quads verbaut habe (ca. seit 1 jahr in betrieb - bis dato noch keine mucken) wollte ich mal nachfrage wie's mit den anderen herstellern so aussieht.

    interessieren würden mich eure meinungen zu folgenden herstellern (und da insbesondere zum günstigsten - maximum, und dem teuersten - invacom )


    TITANIUM TQSX
    EDISION QSL-5
    VANTAGE VT-QS02
    MAXIMUM
    INVACOM

    besten dank!
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    Hallo,


    hierauf eine hilfreiche Antwort zu geben ist äußerst schwierig.
    Obwohl meine Erfahrungen damit durchweg gut sind, kann ich keine ausdrückliche Empfehlung für eine bestimmte Ausführung geben.
    DF hat doch in der Vergangenheit div. LNB getestet, wobei ich nicht sagen kann, ob Quad da auch getestet wurden.


    Neben der sicher noch folgenden prinzipiellen Ablehnung jeglicher Quad und vielleicht sogar (?) Bes.........., kann ich nur den Tipp geben bei einem naheliegenden Händler zu kaufen, um hier bei einem "prophezeitem" (?) Ausfall Garantieansprüche besser/ schneller geltend zu machen.

    Da ich selbst beim Fachgroßhandel einkaufe (u.a. Grundig), so kann ich sehr gelassen den kommenden (???) Ausfällen entgegensehen.

    Für Mitlesende bitte die (?) beachten um anderen Dingen gleich vorzubeugen.;)
     
  3. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    ? von einem mitlesenden ist es verstanden worden, aber der hält sich bis 2007 zurück!:D :winken:
     
  4. schweigl

    schweigl Neuling

    Registriert seit:
    20. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    um nicht noch einen neuen Beitrag zu diesem, wohl für die versierten benutzer hier, schon ziemlich leidigen thema zu eröffnen, hänge ich meine Frage einfach mal hier dran...

    Es ist eine 4 Teilnehmer Anlage geplant, bei der relativ lange Kabellängen auftreten werden (2x ca. 15m, 2x ca. 30m). Meine Frage ist nun: Hätte man bei dieser Situation mit einem Quad LNB noch irgendeine Chance dass die sache läuft (besonders gute kabel, etc...) oder kommt man hier auf keinen fall um ein quattro lnb mit externem multiswitch herum?
    Wenn sich der Multiswitch schon nicht vermeiden lässt: Reicht da ein ding um 40€ oder sollte man doch lieber zu spaun greifen? LNBs sind die von Alps ganz gut, oder? Und zum Abschluss noch eine ganz blöde frage um mich entgültig als vollkommenen laien zu outen: Ist es besser den Multiswitch näher beim LNB oder eher näher beim Receiver zu installieren.

    Danke schonmal für eure antworten.
     
  5. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    30m sollten ansich kein Problem sein. Wichtig für die makellose Funktionalität ist ein LNB mit möglichst niedriger Stromaufnahme. Hierbei muss man zwischen Verstärkungsfaktor und Stromaufnahme abwägen.
    Muss kein Spaun sein, es sei denn, er soll 20 Jahre oder länger halten...;)
    Die sind genau richtig, sehr robust und temparaturstabil und mit noch recht guter Verstärkung, ideal für Astra.
    Das spielt bei derart LNB's keine Rolle, das ist nur bei Breitband-Systemen mit nachgesetzer Konverterweiche zu beachten, da ist der Weg vom LNB zum Multischalter möglichst kurz zu halten, da sonst die hohen Frequenzen unterwegs wegsterben.

    Gruß Brummi :winken:
     
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    TITANIUM TQSX - sehr gut, aber hohe Stromaufnahme
    EDISION QSL-5 - hier stimmt alles
    VANTAGE VT-QS02 - sehr gut, aber nachteilig wegen dunklem Gehäuse
    MAXIMUM - kann ich nichts zu sagen
    INVACOM - sehr gut, aber sehr viel Strom und dann die hauchdünne Folie :rolleyes:
     
  7. Krawutzel

    Krawutzel Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Süd-Österreich
    Technisches Equipment:
    vieles
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    besten dank - erstaunlich dass sich der niedrigpreisige edision da als favorit hervortut :cool:
     
  8. schweigl

    schweigl Neuling

    Registriert seit:
    20. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    Hallo Brummi. Danke für die schnellen Antworten. Ich muss sagen dass ich von beiden etwas überrascht bin. Allgemein war hier immer herauszulesen dass Quads grundsätzlich zu vermeiden sind, aber bei Kabellängen über 15m kann man sie sogar ganz vergessen.
    Durch deine Antwort hab ich wieder neue Hoffnung geschöfpft :) ... mein Plan sieht jetzt so aus, zuerst mal mit einem Quad das ganze zu versuchen, und wenn dann probleme auftreten, den LNB gegen einen Quattro mit externem Multiswitch zu tauschen. Klingt das vernünftig? Danke nochmal und schönen Tag an alle.
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: quad lnb empfehlung? ich weiss, ich weiss....

    Das ist prinzipiell richtig, ein Quattro-LNB mit Multischalter ist immer die bessere Lösung, auch was die Signalreinheit angeht. Probleme treten hauptsächlich auf, wenn die Receiver über verschiedene Stromkreise versorgt werden und Potential übergeht, dann kann man das Ganze über einen Multischalter sozusagen zentral neutralisieren und bei übermäßig langen Kabeln entlastet er die Receiver, die oft Schwerstarbeit leisten müssen, um das LNB ausreichend zu versorgen, daher ist ein LNB mit niedriger Stromaufnahme (ca.100mA) von vornherein besser und sollte eigentlich problemlos zu betreiben sein, sofern die Kabel einwandfreie Qualität aufweisen.
    Wenn Du problemlos einen Multischalter installieren kannst, oder wenn schon eine Anlage vorhanden ist und diese erweitert werden soll, dann würde ich gleich den Multischalter nehmen, es gibt gegen geringen Aufpreis welche, die die LNB-Versorgung abschalten, sobald alle Receiver aus sind, es lohnt sich, darauf zu achten und so ist auch das berüchtigte Stromfresser-Problem weitgehend behoben und es spricht alles für die höhere Stabilität Quattro-LNB/Multischalter, wenn es auch ein wenig teurer ist.
    Gruß Brummi :winken:
     

Diese Seite empfehlen