1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Quad-LNB Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lutz_64, 14. März 2005.

  1. Lutz_64

    Lutz_64 Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo User,

    ich habe eine Quad-LNB Anlage mit einer ziemlich großen Entfernung zwischen LNB und Recceiver (ca. 60m). Bisher funktionierte mit analogen Recceivern alles o.k. Ich habe nun eine Digitalbox von technisat angeschlossen. Nun kann ich keine Sender aus dem High-Band mit vertikaler Polarisation empfangen. Das komische daran ist, wenn ich einen 2. Recceiver im Haus anmache funktioniert alles :confused:
    Normalerweise dürften sich die einzelnen Receiver doch nicht beeinflussen.
    Hat jemand dazu eine Idee - ich weis einfach nicht mehr weiter.

    Danke im voraus.
     
  2. Nelix

    Nelix Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neuruppin
    AW: Quad-LNB Anlage

    Der Technisat liefert nicht genug Strom für das Quad LNB. Schaltest Du nun einen zweiten Receiver ein, verringert sich der Strombedarf des Quad LNBs für die einzelnen Ausgänge und es reicht jetzt auch für den Technisat.
     
  3. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Quad-LNB Anlage

    Naja, der Receiver liefert ja keinen Strom, sondern eine bestimmte Spannung. problem ist, dass durch die Leitungslänge und die Stromaufnahme des LNB ein Spannungsabfall in der Leitung ist.
    Sind Leitungen mit entsprechendem Querschnitt verlegt? Auf keinen Fall Mini-Koax o.ä. verwenden, das gibt nur Ärger! Was für ein LNB hast Du verbaut?
    Die sauberste Lösung wäre wohl sicherlich, einen Multischalter dazwischen zu hängen. Dann übernimmt dieser die Spannungsversorgung des LNBs und alles schaltet wieder zuverlässig.
    Pigga
    P.S.: Man kann doch im Menü den LNB-Typ auswählen. Hat das irgendwas gebracht?
     
  4. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Quad-LNB Anlage

    Das mit dem der zu hohen Belastung des Receivers kann man auch anders lösen für ca. 10€.

    Kaufe Dir über das Internet ein 12V-Netzteil mit 1000mA (oder mehr) Ausgangstrom max. Das setzt Du nach entfernen des Steckers parallel zum Receiver in die LNB-Zuleitung des weit entfernten Receivers. Dazu einfach das KOAX-Kabel auftrennen, Masse des Netzteils mit der Schirmung (Drahtgeflecht) und Plus mit der Seele (Kupferleiter) verbinden.

    Damit verhinderst Du das Absinken der Tunerspannung durch zu hohe Stromaufnahme des LNBs am Receiver. Spannung (14/18V) kommen weiterhin vom Receiver, Strombelastung übernimmt das Steckernetzteil.

    Es gibt auch extra Geräte mit F-Anschlüssen und Durchschleifung, aber wozu diese Kosten wenn´s auch billig geht.

    Gruß
    Der Dirk
     
  5. Lutz_64

    Lutz_64 Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Quad-LNB Anlage

    Danke an alle für die bisherige Hilfe !!!

    Die Antwort von Nelix scheint plausibel - kann man da aber mit einfachen Mitteln was tun?
    Pigga: Ich habe 7mm - Satkabel verlegt. LNB-Typ habe ich nicht parat. Das Ändern des LNB-Typs bei der Einstellung am Technisat hat keinen Erfolg gebracht. Mit dem Spannungsabfall leuchtet mir insofern nicht ein, als dass die vertikalen Sender mit der niedrigeren Schaltspannung arbeiten. Die horizontalen Sender kommen ja gut.
    Der Tipp mit dem separaten Multischalter in Verbindung mit einem Quatro-LNB ist vielleicht die beste Variante (nur leider auch nicht ganz preiswert).
    Ich würde nur den Mutischalter dann ins Haus nehmen (der ist dann ca. 40 m vom Spiegel entfernt). Ist das ein Problem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Quad-LNB Anlage

    Dieser Vorschlag ist ja wohl ein Schlag ins Leere. Eine Parallelschaltung von Spannungen funktioniert nur, wenn diese über entsprechende Entkopplungswiderstände dem Verbraucher zugeführt werden, ansonsten ist nur die höchste Spannung wirksam, die auch den gesammten Strom liefern muss. Deine 12V gehen also vollkommen in die Luft. Und dann würde ich niemandem empfehlen, einfach so den Innenleiter eines abgeschirmten Kabels herauszuführen, damit ist dann jeder Störung Tür und Tor geöffnet.
     
  7. derspi

    derspi Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    197
    AW: Quad-LNB Anlage

    das mit dem dazwischengebastelten Netzteil würde ich auch nicht machen!

    Ich würde erstmal einen !Quadtauglichen! Multischalter (im Onlineshop) kaufen. Die gibt es in der Ausführung 5Eing./8Ausg. von Chess schon ab 57Euro. (wobei ich keine Ahnung habe was die Multischalter von Chess taugen)

    Wenn es nichts bringt kannst du immernoch den MS mit einem Quattro LNB speisen, bzw. von deinem Rückgaberecht gebrauch machen.
     
  8. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Quad-LNB Anlage

    Ja, ist eine Alternative, auch wenn es 40 Meter sind. Dann allerdings würde ich gleich das LNB gegen ein 50€ Quattro-LNB tauschen, dann funktioniert es zu 100%. Sonst bräuchtest Du ja wieder einen Quad-LNB-tauglichen Multiswitch. Das "alte" LNB wirste sicher bei Ebay los :-D
    Pigga
    P.S.: Wegen "unlogisch", natürlich hast Du recht, aber in Grenzfällen entwickeln Quad-LNBs oft ein seltsames Eigenleben... Also: Quattro LNB plus Multischalter und gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
  9. Lutz_64

    Lutz_64 Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Quad-LNB Anlage

    Ich danke allen für Eure Hilfe. Ich werde einen Quattro LNB einsetzen und im Haus einen Multischalter dazwischenbauen.
    Bei dem Quad-tauglichen Multischalter habe ich Angst, das die immer noch große Entfernung zwischen Multischalter und LNB wieder Probleme machen kann.
     
  10. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Quad-LNB Anlage

    Hallo Lutz. Deine Bedenken sind nicht unberechtigt. Vorteil eines aktiven Switches ist halt, dass so gut wie kein Strom über die Koaxleitung zwischen Switch und Receiver fließt. Für den normalen "Hausgebrauch" mit überschaubaren Kabellängen indes sind Quad-Switch-LNBs durchaus eine alternative...
    Pigga
     

Diese Seite empfehlen