1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

QPSK- QAM-Umsetzer?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Finesse, 11. Januar 2003.

  1. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Anzeige
    Mich fragte ein Wohnungsvermietungsunternehmen, das sich mit ish (KabelBW) verkracht hat:

    Gibt es Geräte, bei denen man mittels entsprechenden LNBs digitale Programme via Satellitenantennen empfangen kann und die Bouquets auf Kabelkanäle (64-QAM) transcodiert? (So fragte mich das Unternehmen nicht, aber das steckt dahinter):

    Es geht um 5000 Wohnungen. Momentan ist das eine kleine Spinnerei des Juniorchefs (den ich persönlich kenne), aber es geht halt um die Realisierbarkeit. Einige haben bereits Kabel-Boxen für Premiere und ÖR. Als "Service" (ohne Mietaufschlag) würde das Unternehmen eine Transcodierstation aufstellen wollen wo dann am Ende auch die bekannten Digitalbouquets im Kabel sind - der Mieter darf aber nichts gross merken, d.h. vor allem die Premiere-Bouquets müssen 1:1 dort liegen wo sie jetzt auch im Kabel liegen.

    Gibt es solche Geräte? Wo kann man sich da am Besten informieren? Die entsprechenden "Fachfirmen" vor Ort sind da alle ratlos.

    Der Firma gehört die gesamte Gebäude-Verkabelung. Diese ist bis 860 MHz tauglich.

    Pascal
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Technisat bietet solche Lösungen an. Frag da mal nach.
     
  3. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Danke, das ging ja schnell! Ich werde da am Montag mal anrufen - ich nehme an die haben auch eine Liste von Firmen, die ihr Equipment liefern und installieren können.

    Merci!

    Pascal
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    gerade Technisat ist dafür nicht die richtige Adresse! Die halten von QAM nichts!

    Besser ist die Technik von Grundig und Kathrein. sch&uuml - Aus Erfahrung gut.

    Gerade über die Fachbetriebe sind über den Fachgroßhandel entsprechende Technik zu erhalten. Bei diese genannten Größe kann Technisat kein erstes Thema sein.

    Wendet euch direkt an die Servicestelle von Grundig oder Kathrein. Dort erhaltet ihr dann auch die komplette Planung usw. läc

    <small>[ 11. Januar 2003, 14:04: Beitrag editiert von: kopernikus23 ]</small>
     
  5. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Wieso denn das? Wenn man ein Medium hat welches über lineare Verstärker verfügt und keine Reflexionen zu erwarten hat, dann ist QAM das effektivste Verfahren IMHO. Hat man nichtlineare Komponenten, so kommt nur QPSK (reine Phasencodierung) in Frage, was aber mehr analoge Übertragungsbandbreite benötigt (siehe Satellit).

    Und COFDM über Kabel wäre doch Verschwendung da keine Reflexionen u.ä. herausgerechnet werden müssen da diese ja nur bei terrestrischem Empfang auftreten. COFDM halbiert die verfügbare Bandbreite (im Vergleich zu QAM64).

    Pascal
     
  6. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Nicht dass wir uns hier falsch verstehen, natürlich erfolgt die Umsetzung von QPSK in QAM. Technisat mag eine gute Firma auf dem Gebiet von Direktempfang und div. anderen Komponenten sein, aber ist für Kabel einer der ungeeignetesten Anbieter, vielleicht noch bei Hotelanlagen. Die Firmenphilosophie allein spricht schon dagegen.

    Mir persönlich ist kein Netzbetreiber bekannt, der ersthaft von diesem Hersteller Technik im Kabel und dies noch in der Kopfstelle einsetzen würde. Auf Fachtagungen wäre dies auch nie ein Thema.

    Bei den letzten drei Kabelmessen war keine Spur von dieser Firma (dennoch von mir geschätzt, jedoch auf anderem Gebiet), noch ein Vertreter war zu sehen.

    Egal wie sich der Fragesteller entscheidet, aus langjähriger Erfahrung mit Grundig und Kathrein kann ich diese Hersteller ausdrücklich mit ihrer zuverläßlichen Technik und deren Parametern nur empfehlen.

    Grundsätzlich darf nicht vergessen werden, daß es sich bei der hier zu betrachtenden Größenordnung um andere Dimensionen handelt, als daß man hier "Baumarkttechnik" zur Anwendung bringen darf. Weitere Erleuterungen dazu würden hier den Rahmen sprengen. sch&uuml

    Um nicht nur Grundig und Kathrein zu nennen, sollte Blankom als einer der weiteren führenden Hersteller für Kopfstellentechnik nicht vergessen werden. Weitere sind Astro, Polytron, Wisi, Hirschmann ...

    Kein
     

Diese Seite empfehlen