1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PW Abo und Piratenkarte-Ich finde es etwas seltsam...

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Seoman, 23. November 2001.

  1. Seoman

    Seoman Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    174
    Ort:
    nrw
    Anzeige
    Hallo Leute

    Wie gesagt, ich lese hier bereits seit rund einem Jahr mit, aber ich wundere mich ueber Leute die ein regulaeres PW-Abo haben und trotzdem eine freigeschaltete Karte "zum testen" haben. Man kann sich doch nicht ueber Piratenkarten einerseits aufregen und dann selber eine zu Hause haben. Das ist doch mit zweierlei Mass gemessen.

    Sorry, wenn ich hier einigen etwas unterstelle, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass fuer das gesamte Paket bezahlt wird, wenn man eine sog. Haendlerkarte zu Hause hat.

    Das klingt fuer mich nach Piratenkarte mit Miniabo. OK, immer noch besser als nixaber ich finde, wenn man eine Sache wie Premiere unterstuetzen will, dann sollte man es auch richtig tun und fuer das bezahlen, was man auch sieht!

    Belehrt mich, wenn ich falsch liege, aber das ist ein Punkt ueber den ich mich schon laenger wundere. Komisch, dass sich hier bislang keiner darueber mokiert hat...

    Wie gesagt, nicht boes gemeint, soll als Diskussionsstoff dienen.

    Liebe Gruesse, Seoman
    [​IMG]
     
  2. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    @seomann
    Es gibt die sogenannten schlechten "Hacker" genannt "Kartenalis" die dafür Geld nehmen und die guten "Hacker", die das Hacken als "Hobby" betreiben.
    Ich stimme Dir zu, beides ist Diebstahl, wenn ich jetzt Einbrecher bin und klau ein Haus leer, bin ich böse.?
    Bin ich aber Einbrecher und schau in dem Haus nur nach, ob was drin ist, bin ich gut.?
    Ich sehe da auch keine Logik.
    Für mich ist das eine wie das andere illegal.
    Wenn jemand das Hacken als Hobby betreibt, soll er sich mit PW abstimmen, dass er Sicherheitslücken offenlegen will udn die Angelegenheit legalisieren.
     
  3. flubber

    flubber Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Gengenbach
    Ob ich aus der gehackten Karte nutzen daraus ziehe oder nicht. Illegal ist nun halt mal illegal.
    Außerdem, wie kann man etwas illegales zum Hobby haben. Ich verstehe das nicht so recht.

    Die Hacker meinen eh alle sie sind was besseres. Nur weil sie nebenher ein legales Abo haben, sind sie ihrer Meinung nach berechtigt eine Karte zu "Testzwecken" zu kopieren (oder wie auch immer). Es kann mir keiner erzählen, dass er aus diesen zu Testzwecken erstellten Karte keinen Nutzen daraus zieht. Die werden bestimmt nicht das Superpacket haben und für jeden Cinedomfilm die 6 DM zahlen. Nie im Leben!

    Flubber
     
  4. DrMusic

    DrMusic Senior Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Deutschland, Rhein-Main
    Es soll aber auch Leute geben, die einfach ein technisches Interesse daran haben, wie codiert wird, welche Verschlüsselungssysteme wie arbeiten und wie "Digitalfernsehen" technisch überhaupt "funktioniert" (Signalaufbau, Datenrate, Transpondercodierung etc etc.) - diese "hacken" dann auch - sicherlich illegal - aber ich glaube kaum, dass sie die Zeit haben, sich den ganzen Tag das Premiere oder andere Pay-TV Programm anzusehen, folglich würden sie auch kein Abo kaufen. Es sind sicherlich 2erlei Mass, ob jemand 1.) sich eine illegale Karte bei einem Ali kauft, um "kostenlos oder günstig" Schwarzsehen zu können, ob jemand 2.) sich sogar erdreistet, illegale Karten ohne Rechte zu verbreiten und dafür Geld zu kassieren, oder 3.) jemand im stillen Kämmerlein sich alleine aus Hobby- oder Berufsgründen mit der Materie befasst und auch Signale der Pay-TV Anbieter decodiert.
    Alle 3 Methoden sind nicht legal, aber das Ausmaß ist doch sehr unterschiedlich in Bezug auf den Schaden, den man dem Anbieter zufügt.
    Und wenn Nr 3) Interesse an dem Programm hat, so gehört es zum Ehrencodex, dass er sich dann auch ein Abo von Premiere zulegt. Denn ohne PW als Anbieter würde er ja tatsächlich in die Röhre gucken - und NIX sehen. Also sollte man PW in dieser Richtung schon unterstützen!

    DrMusic
     
  5. flubber

    flubber Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Gengenbach
    Wenn alle Hacker sich an diesen Ehrencodex halten würden, dann könnte man damit leben. Aber nicht jeder sogenannte Hacker handelt so. Der Großteil ist doch daran interessiert, kostengünstiger TV zu schauen. Außerdem denke ich, dass sowas erst zum Hobby wird, nachdem man die Karte zu seinem Nutzen geändert hat.
     
  6. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Hallo,

    man kann das machen, wenn man z.B. zwei Boxen hat und die Frau möcht nicht CL sehen, aber auch was auf PW(ja, ja, zweites Abo). Ausserdem ist es nicht gut für den Kartenleser, wenn man die Karten immer tauscht. Und ein Voll-Abo hat man trotzdem, denn wenn es in der Halbzeit dunkel wird, dann würde micht das 'schwarz' ärgern. Also schaut man Fussball mit der Abo-Karte.
    Nicht zu vergessen die Frauen, die kein Verständnis für den Technik-Freaks haben. Wenn die Karte ausfallen würde, während meine Frau PW schaut und ich ihr sage, jaja, in einer Stunde hab ich es wieder am laufen, dann müsste ich spätestens am nächsten Tag ein Abo abschliessen.
    Ausserdem ist das bei vielen so, was geht, muss man probieren. Wenn es nicht mehr geht, muss man es wieder zum laufen bringen. Wenn es läuft, ist das Problem uninteressant.
    Mich schreckt an der ganzen Sache einfach, dass immer alle von Hackern reden. Das sind die wenigsten und trotzdem klappt das. Wenn man eine Musik-CD kauft, die neuerdings kopiergeschützt sind, dann probiert man solange rum, bis man es für den Schwager kopiert bekommt, was ja sogar legal ist. So ist das auch mit Premiere. Aber ich wiederhole mich hier wieder mal: Es ist auch wirklich zu einfach (gemacht worden). Die Leute, die die Hardware verkaufen, machen es jedem möglich, der weiss, was Hex-Zahlen sind, das hinzukriegen.

    Gruss
    Laddi
     
  7. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Laddi](...) Wenn man eine Musik-CD kauft, die neuerdings kopiergeschützt sind, dann probiert man solange rum, bis man es für den Schwager kopiert bekommt, was ja sogar legal ist. (...)</strong><hr></blockquote>

    Da liegst Du leider falsch!
    Es ist legal für Dich selbst Sicherheitskopien von einer Musik-CD zu erstellen. Aber andere, die kein Original der CD haben nicht, es sei denn, Du brennst auf einem Rohling, bei dem die Gema-Gebühr im Kaufpreis inbegriffen ist. Das ist bei den normalen Daten-Rohlingen nicht der Fall.

    Ciao Skyhawk!!!
     
  8. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Da liegst Du falsch!

    Man zahlt bei einem HP-Bernner ja auch schon Gema. Und in Zukunft für einen ganzen Computer. Die GEMA kassiert ja überall mit oder will es. Nur weil man eine Daten-CD benutzt ist das nicht illegal. Daher will man ja auch die Abgaben erweitern.

    Hier ein Text aus der CT/20:
    -----------------
    Eine einzige Original-CD, ein CD-Brenner und ein Stapel Rohlinge genügen heute für Schüler, um die ganze Klasse mit dem aktuellen Top-Musikalbum zu versorgen. Dieses Szenario, das Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin auf der Popkomm 1999 aufgriff, macht deutlich, warum die Politik sich bei den Autoren in der Pflicht sah: Nach geltendem Recht ist das Anfertigen einzelner Kopien urheberrechtlich geschützter Werke für den privaten Gebrauch, auch zum Verschenken an Freunde, zulässig. Zwar streiten die Juristen über die Zahl der erlaubten Kopien (zwischen drei und sieben), doch in der Praxis spielt diese Begrenzung ohnehin kaum eine Rolle, denn jede digitale Kopie lässt sich ja unbegrenzt weiter klonen.

    Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin möchte auch für PCs eine Urheberrechtsabgabe einführen.
    ---------------------------
    Der Link ist http://www.ct-online.de/ct/00/20/020/

    Ist auch egal, wer einen Brenner hat, hat auch schon mal eine Kopie für jemanden erstellt. Und dazu muss man bald auch einen Kopierschutz umgehen. Das reizt natürlich.

    Gruss
    Laddi

    [ 23. November 2001: Beitrag editiert von: Laddi ]</p>
     
  9. Tom75

    Tom75 Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Skyhawk:
    [QB]

    Da liegst Du leider falsch!
    Es ist legal für Dich selbst Sicherheitskopien von einer Musik-CD zu erstellen. Aber andere, die kein Original der CD haben nicht, es sei denn, Du brennst auf einem Rohling, bei dem die Gema-Gebühr im Kaufpreis inbegriffen ist. Das ist bei den normalen Daten-Rohlingen nicht der Fall.QB]<hr></blockquote>
    NEIN! Du kannst sehr wohl gem Urheberrechts-Gesetz (hier in AT, aber es ist in DE mE genauso) Kopien deiner Audio-CDs erstellen und an Freunde, Verwandte etc weiterverschenken, das ist auch legal. Das sind die so genannten "Kopien zum eigenen Gebrauch"
    ABER: wenn es um Software geht, so gilt das nicht mehr, das ist dann Verletzung einer Lizenzbedingung
     
  10. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    Moin!!!

    Auch wenn das jetzt am Thema dieses Forums vorbei geht:

    @Laddi:
    HP hatte sich damals selbst dazu entschieden. Aber damit hast Du recht, wenn in dem Brenner, PC (also in der Hardware) schon die Gema-Gebühren enthalten sind. Ich schenke jemanden ein Auto, ich kann es dann nicht mehr selber gebrauchen, da ich es Übereignet habe.
    Ausserdem waren z. B. früher bei den meisten Kassetten (kennt die eigentlich noch jemand [​IMG] ) auch im Kaufpreis ein Anteil für die Gema.

    Ciao Skyhawk!!!

    @Tom75:
    Da liegst Du falsch: Jemanden etwas schenken ist nicht zum eigenen Gebrauch
     

Diese Seite empfehlen