1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVR8000 - widersprüchliche Angaben

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Alta_Lan, 1. Dezember 2004.

  1. Alta_Lan

    Alta_Lan Neuling

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Bin am überlegen einen digitalen Sat-Receiver anzuschaffen, der PVR8000 ist eine mögliche Option für mich, habe aber im Datenblatt und Manual von der Humax-Website unterschiedliche Angaben zu den SCART-Anschlüssen entdeckt:

    im Datenblatt steht:
    TV Scart:
    - Videoausgang (FBAS, S-Video, RGB)
    - Audioausgang (Auflösung: 20 bit DAC, max. 2 Vrms)
    VCR Scart:
    - Videoeingang (FBAS)
    - Videoausgang (FBAS, S-Video, RGB)
    - Audioeingang/ausgang (Auflösung: 20 bit, DAC, max. 2 Vrms)

    im Manual steht:
    TV-SCART-Anschluss
    - Video-Ausgang (CVBS, RGB, S-VHS)
    - Audio-Ausgang Auflösung: 20-Bit-DAC, max. 2 V eff.)
    Video-SCART-Anschluss
    - Video-Eingang (CVBS, RGB, S-VHS)
    - Video-Ausgang (CVBS)
    - Audio-Ausgang, Audio-Eingang (Auflösung: 20-Bit-DAC, max. 2 V eff.)

    1) Die Angaben für den VCR-Scart sind also genau entgegengesetzt was den ein- und ausgang angeht, was stimmt den nun? mir wäre nämlich schon wichtig, dass beide Ausgänge (TV und VCR) S-Video können.

    2) Wozu ist der VCR-SCART-Eingang eigentlich gut, aufnehmen von da kann man ja wohl nicht? Kann man Bild&Ton auf eine Signalquelle, die am VCR-SCART angeschlossen ist (z.B. Vidorekorder) umschalten? wie?

    3) mir ist aufnehmen und gleichzeitges schauen eines anderen programmes wichtig, wobei ich den receiver leider nur an einen Universal-Single-LNB anschließen kann (vom Vermieter so installiert und damit vorgegeben) und mir dabei bewusst bin, dass trotz des Twin-Tuners die "Gleichzeitigkeit" auf Sender vom gleichen Transponder beschränkt ist.

    Mir ist aber trotz intensiver Suche im Forum und durchblättern des Manuals noch nicht ganz klar, wie das bedienungstechnisch genau abläuft (angenommen ich Betreibe den PVR8000 an dem Single-LNB und schleife durch von Tuner 1 auf 2):
    Also, angenommen es ist 20 Uhr und ich zappe gerade fröhlich durch die Sender, dann überkommts mich und ich programmiere per EPG (oder Timer) eine Aufnahme von z.B. Pro7, die um 20:15 beginnt. Nachdem ich diese Programmierung gespeichert habe, zappe ich die nächsten 15min weiter fröhlich durch die Sender: nun die Fragen...
    a) stehen mir in der Zeit bis 20:15 noch alle Sender zum Schauen zur Verfügung? oder ist die Auswahl da schon auf den Transponder des zur Aufnahme programmierten Senders eingeschränkt?
    b) was passiert um 20:15, wenn die Aufnahme beginnen soll und ich gerade zufällig auf einen Sender gezappt habe, der nicht auf demselben Transponder liegt wie der aufgenommene?
    bb) springt das Bild auf den Aufnahme-Sender oder wird das Bild Schwarz, oder wird vielleicht sogar die Aufnahme gar nicht erst gestartet?
    c) was passiert um 20:15, wenn die Aufnahme beginnen soll und ich gerade zufällig auf einen Sender gezappt habe, der auf demselben Transponder liegt wie der aufgenommene?
    cc) springt das Bild trotzdem auf den Aufnahme-Sender, oder bleibt es auf dem angeschauten, weil selber Transponder?
    d) kann ich von da an, also ab 20:15, wenn die Aufnahme gestartet ist, wieder zwischen den Sendern dieses Transponders hin- und herzappen? Wird die Auswahl automatisch auf die verfügbaren in allen Programm- und Favoriten-Listen eingeschränkt?


    Danke schonmal!
     
  2. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: PVR8000 - widersprüchliche Angaben

    Aus diesem Grund vermute ich einen Übersetzungsfehler. Ich habe zwar die Ausgänge noch nicht auf S-VHS-Kompatibillität geprüft, ich gehe aber davon aus, daß es funktioniert, denn wie du schon schreibst, als Eingang macht es gar keinen Sinn.

    Zu deinem Programmierungsthema:

    Wenn du etwas programmierst, hat das keinen Einfluß auf verfügbare Sender.
    Bist du um 20.15 auf einem Sender des gleichen Transponders, bekommst du einen Hinweis, daß eine programmierte Sendung begonnen hat, mehr nicht.
    Bist du auf einem anderen Transponder, schaltet der Humax mit dem Hinweis auf Pro7 um.
    Während der Aufnahme stehen in der Kanalliste nur die verfügbaren Sender, bei direktem Anwählen eines nicht verfügbaren Senders kommt ein rotes X für 'Nicht Verfügbar'.

    Gern geschehen.
     
  3. Alta_Lan

    Alta_Lan Neuling

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    3
    AW: PVR8000 - widersprüchliche Angaben

    An einen Übersetzungsfehler habe ich auch schon gedacht, aber im englischen Manual bzw. Datenblatt ist derselbe Widerspruch zu finden.

    Kann man denn im Einstellungs-Menu (oder wie auch immer das beim Humax heisst) für beide SCART-Ausgänge einstellen, ob Sie FBAS, RGB oder S-Video ausgeben sollen. Laut Manual kann man nämlich diese Einstellung nur für den TV-SCART ändern??
     

Diese Seite empfehlen