1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVR8000 Film auf DVD

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Horst26, 27. Januar 2005.

  1. Horst26

    Horst26 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberhausen
    Anzeige
    Hallo,

    habe jetzt bei 2 Filmen, die ich mit DVR Studio bearbeitet habe festgestellt, daß ich sie nicht kopieren kann. Habe die Filme geschnitten und auf DVD RW gebrannt, damit ich kontrollieren kann ob sie funktionieren. Da laufen sie einwandfrei. Jetzt habe ich die Filme von der RW auf DVD-R mit Nero kopiert, jetzt laufen sie etwa 10 min. dann brechen sie ab.
    Hat jemand von Euch schon mal ähnliches beobachtet?
     
  2. michi1500

    michi1500 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Tübingen
    Technisches Equipment:
    Humax PVR 8000, Zehnder DX5040, Comag PVR2/100CI, Premiere (Film)
    AW: PVR8000 Film auf DVD

    Ich glaub das hängt mit der Datenstruktur oder so zusammen. Probier doch einfach das direkte Brennen auf die DVD-R, anstatt von der -RW zu kopieren. Dann sollte es gehen.
     
  3. AndyP1

    AndyP1 Senior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    276
    AW: PVR8000 Film auf DVD

    Hm - gute Frage.
    Also ich brenne auch direkt auf -R und die Filme laufen prima.
    Evtl. kannst Du die -RW auch mal z.B. mit DVD-Shrink einlesen und dann mit Nero brennen. Da Du Dir den Film ja absolut legal im TV aufgenommen hast, kannst Du das Programm ja auch sicherlich nutzen ;) weil Du somit keinen Kopierschutz knackst...
    Was nimmst Du denn für Rohlinge?
    Ich hatte anfangs gute Erfahrungen mit den Octron -R von Lidl gemacht und plötzlich hatte ich nur noch Probleme mit den Rohlingen. Jetzt kaufe ich nur noch die guten Verbatim DVD-R (8-Fach certified) oder Platinum DVD-R und hatte noch keinen einzigen Ausfall. Und wenn man die Verbatim oder Platinum z.B. bei Amazon in der 25er oder 50er Spindel kauft, sind die sogar noch billiger als die vom Lidl.
     
  4. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: PVR8000 Film auf DVD

    Ich denke auch eher an ein Rohlingproblem.

    Ich hatte anfangs das Problem, daß keine Plus-Rohlinge auf meinem DVD liefen, hatte zu dem Zeitpunkt aber nur einen Plus-Brenner. RW's dagegen liefen immer spitze. :eek:

    Aus den Anfängen der CD-Rohlingswelt kannte ich es noch andersherum, da bei RW's der Kontrast zu gering war, dies scheint bei den DVD's grundsätzlich kein Problem zu sein....
     
  5. Horst26

    Horst26 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberhausen
    AW: PVR8000 Film auf DVD

    Ich habe es mit verschiedenen Rohlingen versucht (Verbatim und Platinum) auch nur 2fach gebrannt. Kann es denn sein, daß es einen Kopierschutz gibt, der erst beim Kopieren eintritt? So könnte man für sich selbst die Fernsehsendung aufzeichnen aber nicht weiter verbreiten.
     
  6. AndyP1

    AndyP1 Senior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    276
    AW: PVR8000 Film auf DVD

    Wie machst DU denn die Kopie von der RW? Erstellst Du einfach über Nero eine Direktkopie von RW auf R? Wie gesagt, probier mal das einlesen über Shrink o.ä...
     

Diese Seite empfehlen