1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Netsak, 15. November 2006.

  1. Netsak

    Netsak Neuling

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Humax PVR 9100 >Übertragen Film/Datei von Platte auf PC / DVD

    ---------------------------------------------------------
    Inhaltsverzeichnis
    > Voraussetzungen
    > Film/Datei von PVR 9100 auf PC übertragen
    > Film auf PC bearbeiten bzw, DVD erstellen
    ... Dateikennung .mpg, statt .vid
    > Kleiner Exkurs zu mpg
    > Fazit zu Übertragen PVR 9100 Film auf PC
    * Weitere Möglichkeit DVD erstellen ….
    --------------------------------------------------------
    Voraussetzungen
    PVR 9100 > SW Version HPXSCI 1.00.10
    PC .........> SW Media eLinker 2.0 (für WIN98 /XP /Win2000)
    ............... Von Humax-Seite downloaden und ausführen.
    ............... Installation erfolgt dann autom. auf dem PC.
    ............... Nach PC-Neustart autom. USB/Treiber-Installation
    USB 2.0...> sollte auf PC für schnellen Transfer vorhanden sein
    ............... (USB 2.0 = 480 MBIT/s, USB 1.1 nur 12 MBIT/s)

    Film/Datei von PVR 9100 auf PC übertragen
    1. PVR und PC mit USB-Kabel verbinden, dann PVR einschalten
    2. Auf dem PC das eLinker-PGM aufrufen.
    Unten im Statusbereich muss „Connection mit PVR“ angezeigt sein.
    Wenn nichts zu sehen, oben in Symbolleiste Statusanzeige aktivieren,
    es werden dann auch alle weiteren Aktionen angezeigt
    3. Rechts oben im eLlnker im Auswahlfeld > D2 auswählen,
    es werden dann alle PVR - Aufnahmen/Filmdateien angezeigt.
    Diese Dateien haben keine Datei-Kennung.
    es sind aber so genannte .mpg - Dateien, dazu später mehr.
    4. Auf die zu übertragende Filmdatei doppel-clicken,
    ggf. vorher einen Speicher-Ordner anlegen/zuweisen.
    Der Übertragungsstand wird als Fortschrittsbalken angezeigt.
    Am Ende sollte im Statusbereich die Meldung: Erfolgreich …erscheinen


    Film auf PC bearbeiten bzw. DVD erstellen
    Das PGM DVR Studio pro (70 Euro) ist nicht zwingend notwendig.
    Somit auch nicht die Ergänzung der PVR-Dateien mit Datei-Kennung .vid,
    welche DVR Studio zum Lesen/Bearbeiten benötigt.

    Auf dem PVR sind die Filme/Dateien bereits im mpg-komprimierungsformat
    gespeichert Deswegen kann auch der XP-Mediaplayer 10 diese Dateien
    ohne Dateikennung als mpg -Film erkennen und abspielen.

    Wenn man die PVR -Filmnamen um die Dateikennung .mpg (statt .vid) ergänzt,kann man mit jedem Video-PGM (mpg ist inzwischen wohl Standard) diese Filmdatei bearbeiten bzw. eine DVD erstellen/brennen (ich habe das PGM Magix Video deluxe).
    Evtl kann sogar auch DVR Studio .mpg-Dateien lesen.

    Zusatz-Info zu mpg : Bei meiner JVC-CAM GZ M100 mit Mini-Platte gab es das gleiche Verwirrspiel. Film-Aufnahmen werden als mpg gespeichert, bekommen aber .mod als Dateikennung. Für die Bearbeitung von mod. Dateien verweist JVC auf ein Cyberlink Video-PGM. Stattdessen habe ich die mod –Dateien auf dem PC in .mpg umbennant und dann mit meinem Video-PGM „ Magix Video deluxe „ bearbeitet. Die verwendete Dateikennung .mod ist ein „ schlechter Deal „von JVC und Cyberlink“.

    Kleiner Exkurs zu mpg
    * ein unkomprimierter TV-Film von 60 Minuten (Norm 25 Bilder/sek) ist um 80 GB groß.
    Hier wirken sich die Komprimierungsverfahren MPEG-2 (HDTV MPEG-4) auf die Speicherung + Übertragung „segensreich“ aus (für Musik MP3 vom Fraunhofer Institut).
    * Digitale TV-Filme über Satellit werden mpg-komprimiert mit 4 - 6 MBIT/sek gesendet.
    > je Minute werden somit zwischen 30 – 45 MB auf der Platte benötigt
    > 60 Minuten erfordern im Schnitt um die 2.2 GB (mpg Datenrate ist bildervariabel)
    * Eine DVD (mpg -Speicherformat) hat im allgemeinen eine Aufzeichnungs-Datenrate
    von 3.5 MBIT/sek für Daten und 1.2 MBIT/sek für Audio, ergibt gesamt 4.7 MBIT/sek.
    * Auf eine DVD mit 4.7 GB Kapazität passt somit im allgemeinen ein 130 Minutenfilm.
    Das ist aber „ ein in etwa Wert“, da die Größe des mpg. -Datenstrom variiert, da abhängig
    vom Bildinhalt (viele oder wenige Veränderungen im Bild), und ferner auch Kapitel -
    Informationen etc. zusätzlichen Platz benötigen.
    Bei der Bearbeitung bzw. Ausgabe einer großen Video/Filmdatei auf DVD ist immer zu prüfen, ob passend auf eine DVD (ggf. eine DVD zur Probe brennen bzw. Simulation). Ende Exkurs

    Fazit zu Übertragen PVR 9100- Film auf PC
    Filme können problemlos von der PVR 9100 -Platte auf einen PC übertragen werden,
    nur USB 2.0 sollte es schon sein.
    Ich habe das übrigens mit einem Win98-Laptop mit USB 1.1 verprobt.
    Daher habe ich nur eine PVR -Aufnahme von **1 Minute erstellt und auf den PC übertragen.Diese auf MEM - Stick abgezogen und auf meinen WinXP-PC den Film/Dateinamen um .mpg ergänzt und dann mit „ Magix Video deluxe „ bearbeitet.

    **Habe aber auch eine größere Datei 1 stundelang übertragen, um zu sehen
    ...ob das problemlos geht, was der Fall war. Aber USB 1.1 ist wirklich nicht zu empfehlen !

    Und noch etwas zu sehr großer PVR -Filmdatei.:
    Wenn zu groß und ggf. eine zu lange USB -Übertragungszeit zum Abbruch führt, dann kann die Aufnahme(Datei) auf dem PVR mit der PVR/Splitt-Funktion geteilt, und auf dem PC (Video -PGM) wieder zusammengefasst werden.

    ---------------------------------------------------------
    Weitere Möglichkeiten DVD erstellen,
    wenn DVD Recorder/Brenner verfügbar

    Erstellung DVD auf einem DVD-Recorder/Brenner
    (verprobt und funktioniert)
    PVR9100 VCR-SCART/OUT <-Scartkabel -> VCR-SCART/IN DVD Recorder/Brenner.
    Die TV-Sendung oder Filmaufnahme welche am PVR 9100 angeschlossenen Fernseher zu sehen ist, wird über SCART an den DVD-Recorder gesendet.

    Dafür ist beim DVD-Player/Brenner als „ Externe Quelle >SCART ” auszuwählen.
    Das was hier eingeht, kann man also auf DVD brennen.

    Das Abspielen einer DVD kann am "PVR 9100-Fernseher" erfolgen. Am Fernseher sind PVR 9100 und DVD-Player/Brenner angeschlossen, also kein zusätzlicher Fernseher am DVD-Player. Beim Abspielen einer DVD muss der PVR 9100 dann auf Standby sein (oder ggf. gerätebezogen sogar ausschalten/ohne Strom).

    * ein Fernseher sollte im übrigen über SCART angeschlossen werden, weil dann der Fernseher automatisch vom Recorder das Bild (und OSD-Menü) anzeigt und dieses vor allem besser ist (UHF-Kanal Einstellung bei Anschluss per Antennenausgang entfällt).

    Die Übertragung vom PVR zum DVD -Recorder über SCART impliziert eine Umsetzung der mpg Daten auf FBAS/analog-Signale, was Eingabe für das DVD-Brennen ist. Daher wird hier die Qualität nicht so gut sein als wenn eine „MPG Filmdatei“ vom PVR über USB unverändert zum PC übertragen und hier die DVD (mpg) gebrannt wird. Ob auf einem normalen Fernsehen (nicht HDTV) ein gravierender Qualitätsunterschied beim abspielen der DVD zu sehen ist, wäre zu prüfen.

    Ergänzend Info : VHS-Kassette auf DVD bringen
    (verprobt und funktioniert)
    Im Normalfall wird man VHS-Kassetten nicht auf DVD überspielen, da ein VHS.Recorder vorhanden, und das auch zu zeitaufwendig ist. Hat man aber z.B. selbst erstellt CAM-Videos auf VHS-Kassette und will diese zeigen, wo es keinen VHS-Recorder gibt oder möchte diese an Freunde als DVD weitergeben, dann könnte das auch wie folgt erfolgen:

    Einfach ist es, wenn ein Kombigerät DVD-Recorder/Brenner mit VHS vorhanden ist.

    Sind DVD-Recorder/Brenner und VHS-Recorder separat vorhanden, dann wie folgt:
    VHS-Recorer VCR-SCART/OUT <-Scartkabel -> VCR-SCART/IN DVD Recorder/Brenner

    Wenn am SCART-Eingang des DVD-Player/Brenner der PVR 9100 angeschlossen ist,
    dann VHS und PVR per SCART-Weiche (2 IN/Scartbuchsen mit kurzen Out/Scart-Kabel)
    an SCART-IN/VCR des DVD-Player/Brenner anschliessen.
    Für das "VHS Brennen" ist beim DVD-Payer/Brenner als "Externe Eingangs-Quelle >Scart" auswählen, der PVR 9100 ist auszuschalten.

    Für das Abspielen einer VHS-Kassette braucht der DVD-Player/Brenner nur auf Stand by sein (und PVR ausschalten ), - Signal wird auch so zum SCART/TV-Out durchgeschleift.

    ------------------------------------------------------------

    Ich hoffe, jeder zu diesem Thema Ratsuchende möge mit diesem Beitrag einen Überblick über Zusammenhänge und Details bekommen haben.
    In diesem Sinne „ Gutes Gelingen und viel Spaß „
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2006
  2. web-gb

    web-gb Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    40
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    @Netsak
    Danke! Das war eine gelungene und informative Zusammenfassung. Da werde ich gleich mal einige Tricks ausprobieren.:winken:
     
  3. offstoner

    offstoner Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Das ist einer der besten Beiträge die ich je über das Thema Filme übertragen gelesen habe. Schon lange interessiere ich mich dafür und hatte es eigentlich schon aufgegeben mit dem 9100er so etwas hinzukriegen. Da mich das Ganze wieder interessiert, habe ich versucht ein Firmwareupdate auf meinen PVR aufzuspielen. Vergeblich! Mit dem Update über den Sateliten klappt das nicht, er meldet immer wieder kein Update vorhanden. Dann habe ich das mit dem Laptop probiert, hat auch nicht geklappt. Da bekomme ich die Meldung von der Software "Formula for neo:no serial process: serial process time out. Ich benutze die richtige Software, ich habe mir extra ein Kabel nach den Humax Anforderugen hergestellt und habe auch sicher im confog-mode die richtige Softwareversion für den "PVR 9100" eingestellt. Nun hege ich den Verdacht, dass es an Windows liegt. Ich benutze XP in der Version professional. Ich habe mal gehört, dass dort die Com- Schnittstelle nicht unterstützt würde. Da ich seit Jahren diese Schnittstelle nicht mehr benutze, an meinem neuen Laptop ist gar keine mehr dran, weiß ich nicht mehr was ich jetzt noch machen kann. Hat jemand eine Idee?
     
  4. web-gb

    web-gb Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    40
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Als erstes solltest Du Deinen Hard-und Softwarestand überprüfen. Die aktuellen Daten sind:
    Hardware HEPVR Rev 1.0
    Firmware HPXSCI 1.00.10
    Loader h6.32
    System-ID 3000.0000

    Es gibt andere Loader und auch andere Firmware, die werden aber nicht alle von Humax unterstützt. Sollte Dein Gerät auf diesem Stand sein, ist es aktuell, dann kann beim OTA-Upgrade auch nichts neues gefunden werden.
    Dann empfehle ich : "Never touch a running System".

    Falls Du die Firmware über Laptop einspielen willst, lade Dir auf jeden Fall die Software von der Humax-Seite runter. Es gibt viele Versionen (bis hin zur Rev 1.00.14) die hinsichtlich ihrer Auswirkung auf das Funktionieren nicht ausgiebig getestet sind und durchaus ungewollte Effekte hervorrufen können.
    Man kann sich einen USB-Seriell-Adapter besorgen und diesen als COM1 betreiben, sollte ihn dann aber auch im BIOS freischalten und darauf achten, dass IRQ und Adresse richtig zugewiesen werden. Es kann auch sein, dass es im Betriebssystem deaktiviert ist, aber dieses Problem kann man von hier aus nicht lösen.

    Vielleicht probierst Du erst mal diese Tips und postest die Resultate.

    Übrigens: vom Medialinker gibt es eine Version 2.1 mit aktuellerem Datum, die aber besser funktioniert, als die offiziell bei Humax veröffentlichte. Gegenüber der älteren Version gibt es hier weniger Transfer-Abbrüche.

    web-gb
     
  5. offstoner

    offstoner Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Mein Hard- Softwarestand sieht wie folgt aus:
    Hardware: HEPVR Rev.1.0
    Software: HPXSCI 1.00.04
    Loader: h6.32
    Sys ID: 3000.0000
    vom 26.10.04 und genau darum bin cih nicht in der Lage mir Filmdaten vom Recorder zu ziehen.
    Da OTA absulut nichts geht, hier macht Humax im Handbuch die Nebenbewerkung, dass dis nicht überall funtioniert, bin ich aufßs Laptop umgestiegen.
    Ich benutze die Software Formula for neo in der Version
    Als Software habe ich die Version 1.00.10 von der Humax- Seite downgeloadet. Als erstes habe ich das Originalkabel das Humax mitgeliefert hatte an den Reciver angeschlossen. Ein passendes Kabel für die serielle Verbindung habe ich mir nach Vorgaben von Humax angefertigt: Pin5 auf 5, Pin 2 auf 3, Pin 3 auf 2. wie so ein Nullmodem eben geschaltet sein soll. das ging in die Hose. Die Softwar meldet nach kurzer Zeit: No serial Prcess: serial Process time out. Na gut habe ich gedacht und das ganze mit einem Adapter USB auf seriell ausprobiert. Dort habe ich die com2 benutzt, die ich im XP zugeordnet hatte. Das endete mit dem gleichen Ergebnis. Ich habe beim Conect-Versuch den Recorder im Off- Modus, im Standby- Modus und im On-Modus ausprabiert, alles mit dem vernichtenden Ergebnis; serial Prozess time out. Nun habe ich keine Idee mehr, Humax ist wohl auch keine große Hilfe oder?
    offstoner
     
  6. offstoner

    offstoner Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Sorry ich hatte die version von Formula for neo vergessen: ver 1.21
    Als Media Linker habe ich die Version 2.0
    Alles an Software habe ich die letzten Tage von Humax downgeloadet.

    Offstoner
     
  7. web-gb

    web-gb Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    40
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Ich gehe mal davon aus, dass Du deine Anlage auf Astra eingerichtet hast.
    Dort funktioniert m.E. das OTA-Upgrade, wenn nicht automatisch, dann über das manuelle Suchen. Vielleicht hilft auch ein Reset auf die Werks-Einstellungen und dann ein neuer Versuch, gggf. bei erfolgloser automatischer Suche per Hand.

    Mit dem Computer habe ich die Vermutung, dass der PC den Receiver überhaupt nicht findet, daher die Kommunikation nicht zustande kommt.
    Woran das liegen mag, kann ich nicht beurteilen. Kommt die Meldung vom Programm (Formula) oder vom Betriebssystem?

    Nach dem Config Setting (vielleicht sollte man die Geschwindigkeit auf den kleinsten Wert einstellen) und der Auswahl des Receivers sollte das Programm ja neu starten, dann nach Auswahl des zu ladenden Updates erst den Receiver einschalten - erst damit kommt die Verbindung zustande (wenn ich richtig gelesen habe).

    Vielleicht gibt es im Bekanntenkreis noch jemand, der einen älteren PC (mit Windows 98 oder so) nutzt. Bei diesen Systemen gibt es wesentlich weniger Probleme mit den seriellen Schnittstellen. Da kann man dann auch ein normales Nullmodemkabel mit zwei RS232-Steckern anschließen. Bei Nullmodemkabel fällt mir ein vielleicht ist Deine 5-5 in Wirklichkeit 1-1, so dass kein Strom fließen kann, dann käme ja auch keine Verbindung zustande - probehalber mal beschalten. Die komplette Beschaltung eines Nullmodemkabels : Adernbelegung des Kabels (Nullmodemkabel): Stecker links, Pin --- Stecker rechts, Pin 2 --- 3 3 --- 2 4 --- 4 5 --- 5 7 --- 8 8 ---7.

    Die Diagnose von Verbindungsproblemen des Serial-Ports kann ich von hier aus leider nicht machen, nur Tips geben:

    BIOS- Com-Ports freischalten, IRQ, Adressen und Betriebsart einstellen
    evtl. Firewall abschalten (manche arbeiten recht eigenwillig, was Freigaben anbelangt)
    im Betriebssystem schauen, ob der Com-Port auch da angemeldet und konfiguriert ist.

    mehr wüßte ich auch erst mal nicht

    Erfahrungsgemäß liegt der Fehler aber meistens zwischen den Ohren ...

    web-gb
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2007
  8. ft225rd

    ft225rd Neuling

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Hallo,

    ich habe das gleiche problem, daß ich mit dem Nullmodem nicht auf den Receiver komme. Habe alle Tips und Tricks aus den vorherigen Threads alle
    ausprobiert. Keine Erfolg. Komme einfach nicht auf den Humax, um
    das Update einspielen zukönnen.

    Vielleicht hat jemand noch ne Idee

    Besten Dank im Voraus.
     
  9. sardinien

    sardinien Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    1
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    hallo, bei mir hat folgende Einstellung zum Erfolg geführt:
    Eigenschaften von USB to Serial Com-Anschluß: (mein Labtop hat keinen ser.Anschluß) also mit Adapter

    19.200
    7
    keine
    1
    keine

    am PVR 9100
    115200

    (bei mir wars com 3)
     
  10. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: PVR 91000 >Übertragen Film/Datei auf PC/DVD

    Sorry das ist zwar OT,

    aber da lobe ich mir meine digitale TV Karte im PC.

    Das vereinfacht einfach alles.
     

Diese Seite empfehlen