1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Puls TV kommt - ORF 2 bleibt!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von b-zare, 5. Juni 2004.

  1. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Linz-AT
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Anzeige
    Was war denn das für eine 1:1 Propagandaübernahme des lokalen Kabelanbieters???

    Fakt ist, ORF 2 ist in mind. zwei Lokalversionen (Wien + Niederösterreich, tw. auch Burgenland, tägl. 30 min. divergierend), also mehrfach terrestrisch auf Sendung. Ein Kanal, auf den die Wienversion terrestrisch verbreitet wird, geht während der gemeinsamen Sendezeit der ORF-Lokalprogramme an den Privatanbieter Puls-TV. Die Lokalberichterstattung des ORF verbleibt aber auf diesem Sendekanal. Ein weiterer Stützsender bringt sogar noch ORF2+ Wien heute ...

    Also: ORF 2 ist nach wie vor bestens empfangbar, man muß nur ev. den Kanal umstellen (einmalig für die Zweitfrequenz oder halt für die Lokalsendezeit). Das ist in Linz und Salzburg schon länger so, daß eines der Länderversionen mit Privaten geteilt wird/werden muß. Auch wenns dem ORF nicht schmeckt und er dafür unsinnige Texttafeln vor der Übergabe der Frequenz ausstrahlt und Telekabel diese "Einstellung" zu billigen Kundengewinnungszwecken nutzt.

    Im Kabel verändert sich das natürlich nicht, interessant wäre aber die Information gewesen, daß auf Kanal 10 zusätzlich Puls TV senden wird....

    LG Reinhard
    (aus Linz, der die Wiener NIE verstehen wird *FG*)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  2. HiFi

    HiFi Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Wien; Österreich
    Die ORF 2 Burgenlandversion ist in Wien aber nimmer empfangbar!
     
  3. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Linz-AT
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Stimmt, hab ich mit den Radioprogrammen verwechselt, Ö2 Burgenland verstopft auch eine Frequenz.

    Fakt ist aber, daß man ORF 2 leistungsstark/-stärker in der NÖ-Version reinkriegt und zu Wien heute auf den alten Kanal umschalten muß (Sender Kahlenberg), oder man gleich auf die Nebenfrequenz (Himmelhof) umstellen kann.

    Reinhard
     
  4. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Beim ORF Kundendienst sind auch Infos:
    http://kundendienst.orf.at/111111/

    Noch ne Frage zu UKW:
    Warum braucht ein einziger Stadtsender DREI UKW-Frequenzen?
    89,9 Radio Wien Kahlenberg 100kW
    91,3 Radio Wien Neuwaldegg 0,03kW
    95,3 Radio Wien Himmelhof 0,8kW
    Die 89,9 macht sowieso alles dicht, da sind doch die anderen völlig überflüssig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  5. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Linz-AT
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Naja, irgendwo wird auch die 89,9 abgeschattet sein...

    Ausserdem: wenn man das in ganz Ö so macht, bleiben kaum brauchbare Frequenzen für Private - oder beschränkt deren Reichweite.
     
  6. HiFi

    HiFi Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Wien; Österreich
    @DigiAndi

    Das ist eine gute Frage...

    Fakt ist, dass die 89,9 die Hauptfrequenz ist und mit 100 kw vom Kahlenberg ausgestrahlt wird.

    Böse Zungen behaupten, dass die 95,3 nur dazu gebraucht wird, um den terrestrischen Empfang von "Radio Steiermark" in Wien zu verhindern, der sonst in einigen Gebieten möglich sein soll. Da allerdings vom Himmelhof abgestrahlt wird, dient diese Frequenz wohl auch zur Versorgung des Wientals.

    Die 91,3 ist ja nun wirklich eine Funzel, die wirklich ein Gebiet versorgt, wo der Empfang von obigen Frequenzen nicht möglich ist.

    Weitere details siehe hier

    Eine weitere gute Seite mit interessanten Listen (auch für Sat): ADXB Österreich
     
  7. HiFi

    HiFi Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Wien; Österreich
    Zeitungsartikel

    Schaut mal, was gestern im "Kurier" stand:

    "Kurier" vom 05.06.2004
    Ressort: Kultur
    Ausgabe: Wi, Abend, Wi, Morgen Seite: 31

    Die Wiederkehr des Testbildes

    "Es ist eine Ungeheuerlichkeit. Und es ist ein weiterer Beweis dafür, dass der ORF und seine Marktmacht dringend einer Kontrolle bedürfen." Helmut Brandstätter, Chef des Wiener Ballungsraumsenders Puls TV, ist fuchsteufelswild.

    Den Grund dafür liefert ihm der ORF mit seinen Plänen zum Start des Hauptstadtsenders Puls TV am 21. 6.: Ab diesem Tag ist an 23,5 Stunden Puls TV auf der Wien-Frequenz 34 via Hausantenne zu sehen. Zwischen 19 und 19.25 Uhr gibt es ein Fenster für die ORF-Sendung "Bundesland heute Wien". Wer darüberhinaus in Wien ORF 2 sehen will, findet es - wie auch schon bisher - auf der sogenannten Niederösterreich-Frequenz 24. Für die meisten Wiener Haushalte, die ORF 2 via Kabel oder Satellit empfangen, ändert sich gar nichts. Bei UPC erhält Puls einen eigenen Platz.

    Der ORF plant nun eine "Informationskampagne" zur Umstellung für 300.000 betroffenen Seher im Gebiet des Senders Kahlenberg. Ihr Hauptpunkt: Der ORF dreht auf der Wien-Frequenz 34 ORF 2 schon eine Woche vor dem Puls-TV-Start, am 14. 6., ab - nur "Bundesland heute Wien" und Informationen zur Umstellung gibt es weiter.

    UMSCHALT-ZORES Die ORF-Begründung dieser "aktiven Vorkehrung zur Erfüllung des Versorgungsauftrages": Man müsse den betroffenen Sehern einen angemessenen Zeitraum einräumen, "die nötigen Umstellungen am Gerät vorzunehmen, ohne Gefahr zu laufen, Empfangsprobleme bei ORF 2 in Kauf nehmen zu müssen." Ein Gewinnspiel soll zusätzlich motivieren.

    Für Brandstätter ist das hingegen einen Seher-Vertreibungs-Aktion von "seiner" Frequenz. "Ich verstehe eine Umschalt-Kampagne, bei der so nebenbei ein Auto zu gewinnen ist und auch, wenn mit Laufband informiert wird und in der Eigenwerbung ist der ORF ja überhaupt Weltmeister. Aber dass der ORF einfach den eigenen Kanal abschaltet und das Testbild wieder auflebt, hätte ich nicht für möglich gehalten. Der ORF schadet sich selbst, um Puls TV zu schaden", meint Brandstätter, der nun rechtliche Schritte prüft.

    - Christoph Silber

    ORF-Servicenummer 0810 810 410 (zum Ortstarif).


    Also, ich finde das durchaus legitim... Eine Woche vor Start kann man die Zuseher schon auf einen Frequenzwechsel hinweisen.
     

Diese Seite empfehlen