1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PS3 - technisches Problem

Dieses Thema im Forum "Spiele und Konsolen" wurde erstellt von Schanarri, 18. August 2014.

  1. Schanarri

    Schanarri Gold Member

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Optoma HD 67n, Pace Sky HD 4 320 GB, Samsung AVR, Teufel in 7.2
    Anzeige
    Moin zusammen.

    Hab nach Monaten mal wieder die PS3 (erste Generation - Klotz) angeschmissen und Fifa 14 gespielt. Ein Spiel gespielt, zurück zum Home-Screen (im Spiel) und den Wochenablauf weiterlaufen lassen. Plötzlich PS aus und die LED blinkt rot.

    Hauptschalter auf aus, gewartet, Hauptschalter ein, und Power. Nach wenigen Sekunden wieder aus.
    Hauptschalter wieder aus, wieder gewartet, wieder ein und auf den Laufwerk"knopf" gedrückt, um die Disc rauszuholen. Laufwerk "will" die Disc hörbar auswerfen, kommt aber gar nicht so weit. Vorher wieder shutdown und die LED blinkt rot.

    Was kann das sein?

    Danke für jegliche Hinweise!!
     
  2. Fränki

    Fränki Junior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  3. Schanarri

    Schanarri Gold Member

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Optoma HD 67n, Pace Sky HD 4 320 GB, Samsung AVR, Teufel in 7.2
    AW: PS3 - technisches Problem

    Danke Frank.
    Die Seite hat mir (leider) weitergeholfen. Es war das LED-Sprung-Problem grün-gelb-rot und sie ist wohl hin. Die Disc hab ich noch mit einem Tipp von der Seite raus bekommen.

    Findet sich hier jemand, der sich an einer Reparatur versuchen möchte? Biete 75€ im Erfolgsfall. Hin- und Rückversand trage ich natürlich.
    Ansonsten suche ich ab sofort eine neue/gebrauchte PS3, in die ich meine 320 GB Festplatte einbauen kann.
     
  4. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: PS3 - technisches Problem

    Definiere mal "Erfolgsfall". Habe selber schon einige PS3s wiederbelebt, aber die echte Haltbarkeit erreicht man nur mit einem Reballing, hier wird die GPU aus gelötet und mit neuen Lötkugeln neu verlötet. Dieses Verfahren ist aber sehr aufwändig und daher teuer. War es eine 60GB Version mit Cardreader und PS2 Funktionalität?
     
  5. Satsehen

    Satsehen Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: PS3 - technisches Problem

    Hallo,
    Zum Reballing mal eine Frage.

    Ich hab meine PS3 damals auch eingeschickt für etwa 70 Euro vermute aber dass kein Reballing gemacht wurde.
    Die PS3 lief danach nochmal etwa 4 Monate und dann kam der Fehler erneut.

    Kam man das irgendwie optisch erkennen, also wenn ich die PS3 öffne?
    Leider ist auch noch das Spiel Burnout Paradise im LW... "Burnout" passt ja zum Hitzeproblem^^

    Wieso hat Sony eigentlich keine komplette Neuentwicklung des Boards gemacht, also dass man das komplett tauschen könnte? Wahrscheinlich zu teuer?

    Hab auch die erste 60er PS3 mit SACD und Abwärtskompatiblität.
     
  6. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: PS3 - technisches Problem

    Sony hat ja sehr wohl das Mainboard weiter entwickelt, leider aus Kundensicht aber in die falsche Richtung. D. h. das Board wurde immer weiter abgespeckt, damit es in der Produktion billiger wurde. Die PS2 Chip (s) wurden entfernt, der Flash abgespeckt (enthält nur noch einen Notbootloader, der Rest liegt auf der HDD), zwei USB-Ports gestrichen, etc.
    Aber die neuen Chips, die weniger Strom verbraten, gibt es auch nur für die Nachfolger Mainboards. Gleichzeitig hat Sony aber bei diesen überarbeiteten Modellen das Kühlsystem auch preiswerter Realisiert, so dass es auch wieder zu Problemen kommen kann. Die Ursache ist beim Lot (bleifrei) und bei der Hitzeentwicklung zu suchen, hier brechen im Prinzip die Lötstellen, so dass einzelne Pins keinen richtigen Kontakt mehr haben. Aus diesem Grunde hilft auch nur ein richtiges Erneuern der Lötkugeln und kein erhitzen, um zu hoffen, das die Verbindungen wieder hergestellt werden. Wenn eine Reparatur ordentlich gemacht wird, erkennt man das nicht, da die Lötkugeln ja auf der Unterseite der Chips liegen (BGA) und so natürlich kaum zu sehen sind. Firmen, die ein Reballing unter 150,- anbieten, haben einfach ein Zeitproblem, weil die nötigen Arbeitsschritte eben sehr zeitintensiv sind und neben viel Erfahrung und richtige Ausrüstung auch viel handwerklichen Einsatz erfordern. Habe selber noch einige 60GB Geräte hier und kann jedem nur raten, dieses Modell völlig "frei" zu betreiben, dass eine sehr gute Lüftung gewährleistet ist.
     

Diese Seite empfehlen